NO 1960: Nur Samstag Nacht

Was für ein grandioser Start! Das 1960 erstmalig am Eurovision Song Contest teilnehmende Norwegen, bis heute Rekordhalter im Sammeln von Roten Laternen, bediente sich bereits von Anfang an des über die Jahre immer mal wieder inhaltlich angepassten, aber stets unter dem gleichen Namen laufenden Vorentscheidungsformates Melodi Grand Prix (MGP). Dem ging ein im Radio ausgetragenes Semi voraus, bei dem lediglich zwei Sänger/innen, nämlich der Schnulzier und Kabarettist Jens Book-Jenssen und Inger Jacobsen (→ NO 1962) sämtliche elf Titel interpretierten. Geplant war, dass fünf Beiträge ins Finale einziehen sollten, aufgrund von Punktegleichheit der drei Viertplatzierten wurden daraus jedoch sechs. Darunter fanden sich so lustige Titel wie ‚Ny smart Hatt‘ (‚Neuer schicker Hut‘), ‚Frøken Alfabet‘ (‚Fräulein Alphabet‘) oder die so schwungvolle wie hübsche Alliteration ‚Lille Lilli-Ann fra Lillesand‘.

Inger Jacobsen besingt die ‚Kleine Lilli-Ann aus Lillesand‘ und den Siegertitel des MGP 1960 (nur Audio).

In dem im Fernsehen ausgestrahlten MGP-Finale bekam jeder übriggebliebene Song einen eigenen, neuen Interpreten verpasst, darunter beispielsweise die „Singende Hausfrau aus Lørenskog“, Elisabeth Granneman, die 1964 und 1969 nochmals am MGP teilnehmen sollte und mit ihrem letzten Auftritt heute Kultstatus bei Grand-Prix-Connaisseuren genießt. Es siegte die Jazz-Interpretin Nora Brockstedt (→ NO 1961) mit dem bemerkenswerten Titel ‚Voi-Voi‘, welcher das Joiken (→ Jodeln) einer Sami beschreibt, die sich damit in den Bergen Lapplands zum Samstagabend-Stelldichein mit ihrem Herzblatt aus dem Nachbarstamm verabreden möchte. Der fröhlich-flotte Schlager mit Minderheitenkulturbonus, mit dem das aufgrund der → Landessprachenpflicht beim europäischen Wettsingen stark benachteiligte Norwegen den ersten in einer langen Reihe lautmalerischer Beiträge einreichte, zählte beim Hauptwettbewerb in London zu den sehr wenigen nicht langweilenden Songs und gilt unter Fans heute ebenfalls als ♥ Kultschatz.

Komödiantisches Talent besaß die 2015 verstorbene Nora ebenfalls: hier singt sie ‚Voi Voi‘ im Verbund mit den Deep River Boys.

Vorentscheid NO 1960

Samstag, 20. Februar 1960, aus den NRK-Fernsehstudios in Oslo. Sechs Teilnehmer/innen. Moderation: Erik Diesen + Odd Gythe.

#Interpret/inTitelPunktePlatz
01Torhild LindahlNy smart Hatt792
02Egil EllingsenLille Lilli-Ann fra Lillesand645
03Siss HartmannEn Drøm er alt792
04Elisabeth GrannemanEt Sommereventyr744
05Per MüllerFrøken Alfabet596
06Nora BrockstedtVoi voi941

> NO 1961: Cha Cha Cha!

Oder was denkst Du?