ES 1962: Und das Telefon sagt Du

16 Lieder hatte der spanische Sender TVE insgesamt für seine zweite nationale Preselección im Jahre 1962 zugelassen. Sechs davon schieden in einem Radio-Halbfinale einen Tag vor dem TV-Finale aus. Erstaunlicherweise gehörte der Canto de un Fracaso, also der ‚Song für einen Misserfolg‘ des Komponisten, Schauspielers und Sängers Tonio Areta (†2012) nicht dazu, obwohl er doch das Scheitern bereits im Titel trug. Mit seinem zweiten Wettbewerbsbeitrag ‚Un viejo Paraguas‘ (‚Ein alter Regenschirm‘) belegte Areta sogar den zweiten Platz. Fast alle Finalisten hatten jeweils zwei Songs im Rennen, so auch der eher an der Vergangenheit orientierte José Guardiola (→ ES 1963), der freilich sowohl mit der simplen, sachlichen ‚Recuerdo‘ (‚Erinnerung‘) als auch der gefühlig verklärten ‚Nostalgia‘ an den zehn regionalen Jurys scheiterte, die offensichtlich eher Gegenwartsbezogenes goutierten. Vielleicht hing ihm auch der Skandal des Festival de la Canción Mediterránea nach, eines anderen der in Spanien sehr zahlreichen Liederwettstreite, den er zwar gewann, dann aber disqualifiziert wurde, weil bei der Auszählung insgesamt mehr Stimmzettel zusammenkamen als vorher ausgegeben wurden. Dessenungeachtet bestimmte TVE im Jahr darauf Guardiola intern zum Repräsentanten der Iberer.

Der rachsüchtige Raphael spielt den Jago.

Aus heutiger Sicht prominentester Teilnehmer war fraglos der erst neunzehnjährige Miguel Rafael Martos Sánchez, besser bekannt als Raphael (→ ES 1966, 1967), der noch im gleichen Sommer beim glamourösen Festival Internacional de la Canción de Benidorm, der iberischen Version des San-Remo-Festivals, die drei ersten Ränge belegen sollte und den Grundstock für eine langanhaltende Karriere im europäischen und lateinamerikanischen Raum pflanzte. Mit seiner Entschuldigung bei der Shakespear’schen Figur des Othello landete er bei der Preselección auf dem vierten Platz. In Sachen Melodramatik und großer Geste konnte es einer mit Raphael aufnehmen: der in Barcelona geborene Víctor Balaguer nämlich, der bereits im Vorjahr mit nur einem Pünktchen Conchita Bautista unterlag. Balaguers nicht gerade bescheiden betiteltes ‚Grandioso‘ errang die Bronzemedaille, sein zweiter Beitrag jedoch, das noch heute von Müttern gebetsmühlenartig wiederholte ‚Llámame‘ (‚Ruf mich an‘), gewann. Die mammophoben Eurovisionsjuroren jedoch straften den Spanier für ihr eigenes schlechtes Gewissen ab und ließen ihn mit → null Punkten im Regen stehen. Víctor starb im Jahre 1984 an Darmkrebs.

Eine der größten Ungerechtigkeiten in der Grand-Prix-Geschichte: null Punkte für diese fantastische Darbietung!

Vorentscheid ES 1962

Dienstag, 6. Februar 1962, im RNE-Fernsehstudio in Barcelona. Sechs Teilnehmer/innen. Moderation: Federico Gallo.
#InterpretTitelPlatz
01Dúo JuventsQue llueva--
02Victor BalaguerGrandioso03
03Tonio AretaUn viejo Paraguas02
04Lita TorellóDespués de aquello--
05José GuardiolaRecuerdo--
06José GuardiolaNostalgia--
07Tonio AretaCanto de un Fracaso--
08RaphaelPerdona Otelo04
09Victor BalaguerLlámame01
10GeluHuella de tí--

Oder was denkst Du?