UK 1963: Der Tag am Meer

Der seinerzeitige Eurovisionsverantwortliche der BBC, der TV-Unterhaltungschef Tom Sloan, nahm sich, wie Gordon Roxburgh in seinem Buch Songs for Europe berichtet, die Zuschauerkritik über das schlechte Niveau der direkt durch die Industrie kommissionierten Beiträge im britischen Vorentscheid von 1962 sehr zu Herzen. In einem Interview mit der Programmzeitschrift Radio Times legte er gleich zwei drängende Probleme offen: „Ich denke, das Wettbewerbselement hält viele Musikverleger davon ab, ihr bestes Material einzureichen, weil die Gefahr besteht, dass es in der nationalen Abstimmung verliert. Außerdem konzentrieren sich die Plattenfirmen natürlich vor allem auf Songs, die auf das kaufkräftige jugendliche Publikum zielen, und weniger auf solche, die den nationalen Jurys in den teilnehmenden Ländern gefallen könnten“. Damit umschrieb er den auch vom BBC-Publikum bemängelten Zustand, dass das Feld im Vorjahr hauptsächlich aus schnelleren, tanzbaren Titeln bestand und die von den konservativen, meist aus älteren Würdenträgern bestehenden → Jurys klar bevorzugten Balladen Mangelware waren. Er erwägte kurz, gar keinen Vorentscheid abzuhalten, sondern intern auszuwählen, entschied sich dann aber doch für einen offenen Wettbewerb. Allerdings bat er diesmal nicht die Labels um Beiträge, sondern bestellte die Lieder direkt bei führenden, handverlesenen Komponisten. Die jedoch erwiesen sich als noch zart besaiteter, wenn es darum ging, sich der Konkurrenz zu stellen: nicht nur, dass Sloan kaum etablierte Interpreten bekam, auch vom Material her kam A Song for Europe (ASFE) 1963 noch schwachbrüstiger daher als bereits im Vorjahr.

Mana mana – dap di de dippi… Ronnie und die Snouts beim Eurovision Song Contest 1963.

Der Vorjahresvertreter Ronnie Carroll, der es hier erneut versuchte, erzählte Roxburgh, dass er per reinem Zufall zu seinem Wettbewerbsbeitrag ‚Say wonderful Things‘ gekommen sei, als er nach einem Aufritt hungrig ein noch spät geöffnetes Restaurant aufgesucht habe und dabei auf den dort an der Bar pichelnden Komponisten des Liedes traf. Wie schon 1962 nahm er hinter den Kulissen der Show Wetten auf den Ausgang an (und verdiente damit ein Zusatzgeld), rechnete sich aber diesmal im Angesicht der schwachen Konkurrenz bessere Chancen aus als im Vorjahr. Er sollte Recht behalten: souverän sammelte er in der Abstimmung der regionalen Jurys die Höchstwertungen für seinen zart schmalzenden Walzer ein, den Ronnie mit dem ihm so eigenen Dauergrinsen zum Vortrage brachte, und gewann mit deutlichem Abstand vor dem ehemaligen Kinderdarsteller Barry Barnett, der mit einer hingebungsvoll intonierten, herzzerreißenden Trennungsschmerzballade so ganz nach dem Herzen der Generation 50plus aufwartete. Ein interessantes Pseudonym hatte sich der Londoner James Anthony Bernand Little zugelegt, der unter dem Marvel-Comic-kompatiblen Namen Jimmy Justice (er singt für die Gerechtigkeit!) auftrat. Einer seiner Erfolgstitel auf der Insel war eine Coverversion von ‚Spanish Harlem‘, und wie ein sehr, sehr blasser Aufguss davon klang auch sein ASFE-Titel ‚Little cracked Bell (of San Raquel)‘. Auch die altgediente singende Truppenbetreuerin Anne Sheldon (→ ASFE 1961) gab noch mal ein letztes Gastspiel. Einen durch und durch britischen Beitrag lieferte schließlich noch Vince Hill ab, der im Vorjahr den zweitplatzierten Song ‚Alone too long‘ geschrieben hatte und heuer den fremdkomponierten Titel ‚A Day at the Seaside‘ interpretierte – eine gesanglich wie lyrisch etwas gewöhnungsbedürftigte Nummer über die Vorzüge der Sommerfrische an den verregneten Stränden Großbritanniens, wo es stets „too damn cold for the deep blue Sea“ ist, wie Hill selbst einräumt, der mit seiner Herzensdame daher höchstens den großen Zeh in Wasser dippt und sich ansonsten an Land bei Fish & Chips und Tea vergnügt. Jedem das Seine!

Ganz ehrlich: dann doch lieber bei 30 Grad im überfüllten Freibad in der Sonne brutzeln!

Vorentscheid UK 1963

A Song for Europe. Samstag, 23. Februar 1963, aus dem TV-Studio der BBC in London. Sieben Teilnehmer/innen. Moderation: David Jacobs.
#Interpret/inTitelPunktePlatz
01Annie SheltonMy continental Love0904
02Ronnie CarrollSay wonderful Things3301
03Barry BarnettIf you ever leave me2002
04Johnny TowersThis Kind of Love0506
05Maureen EvansPick the Petals1703
06Vince HillA Day at the Seaside0805
07Jimmy JusticeThe little cracked Bell of San Raquel0407

Oder was denkst Du?