Iri­scher Vor­ent­scheid 1967: Run­ning up that Hill

Ein Natur­bur­sche: Sean Dun­phy, iri­scher Ver­tre­ter 1967.

Hügel waren ein prä­gen­des The­ma beim drit­ten Euro­vi­si­ons­vor­ent­scheid der Grü­nen Insel im Jah­re 1967. Gleich zwei der neun im RTÉ-Sen­de­stu­dio zu Dub­lin vor­ge­stell­ten Wett­be­werbs­bei­trä­ge tru­gen das ‘Hill’ im Titel. Und im sieg­rei­chen Song ‘If I could choo­se’, einer sehr, sehr klas­si­schen (um nicht zu sagen: hoff­nungs­los ver­staub­ten) Lie­bes­bal­la­de, war gleich vier Mal die Rede von den “Hills of Cla­re”, was sich ent­we­der auf die 14 Kilo­me­ter lan­gen und bis zu 200 Meter hohen Klip­pen von Moher oder die spek­ta­ku­lä­re, rund 250 Qua­drat­ki­lo­me­ter gro­ße Karst­land­schaft in der dor­ti­gen Küs­ten­re­gi­on am Atlan­ti­schen Oze­an bezog, zwei der belieb­tes­ten tou­ris­ti­schen Zie­le des an Natur­at­trak­tio­nen nicht gera­de armen Lan­des. Die­ses von Möwen umschwärm­te Para­dies, so ver­si­cher­te uns der Sän­ger Sean Dun­phy, wol­le er zwar schwe­ren Her­zens, aber doch ohne Zögern ver­las­sen, um, wenn es sein muss, in einer Wüs­te zu leben, wäre es nur gemein­sam mit sei­ner Ange­be­te­ten. Wobei er sie dann doch, kön­ne er wäh­len, auf der “längs­ten Stra­ße” über die sanf­ten Hügel eben die­ser Land­schaft nach Hau­se füh­ren möch­te, wie er uns in den fol­gen­den Stro­phen bedeutete.

Wenn schon kein ‘Hill’, dann muss das ers­te Wort im Lied wenigs­tens ‘Spring’ hei­ßen. Sonst ist es nicht amt­lich irisch: John­ny McEvoy.

Fast 17.000 sei­ner Lands­leu­te erwärm­ten sich in der erst­ma­lig bei der iri­schen Vor­auswahl ange­wand­ten Post­kar­ten­ab­stim­mung für Dun­phys lyrisch apar­tes Gesül­ze, viel­leicht auch, weil der Front­mann der blä­ser­las­ti­gen Tanz­ka­pel­le The Hoe­dow­ners als ein­zi­ger an die­sem Abend nur einen Song anbot und sich die Zuschau­er­stim­men daher nicht auf­split­ten konn­ten. So wie bei­spiels­wei­se beim Folk- und Coun­try­sän­ger John­ny McE­voy, der zum Zeit­punkt sei­ner Vor­ent­schei­dungs­teil­nah­me bereits zwei Num­mer-Eins-Hits in den iri­schen Charts vor­wei­sen konn­te. Sein mund­har­mo­ni­ka­schwan­ge­res ‘Some­bo­dy of my Own’, mit dem der eher öffent­lich­keits­scheue und zu Depres­sio­nen nei­gen­de Künst­ler letzt­lich den drit­ten Rang in der Publi­kums­ab­stim­mung beleg­te, aber auch das fünft­plat­zier­te ‘Over the Hill’ (da waren sie wie­der!) zähl­ten indes nicht zu sei­nen Ver­kaufs­er­fol­gen. Anders als bei Sean Dun­phy, der nach sei­ner Teil­nah­me beim Euro­vi­si­on Song Con­test in Wien mit sei­nem Bei­trag bis auf Platz 2 in den hei­mi­schen Charts vor­drin­gen konn­te. Die Spit­zen­po­si­ti­on mach­te ihm dort die sel­be Frau strei­tig, gegen die er auch schon in Wien unter­lag: die Bri­tin San­die Shaw, die mit ‘Pup­pet on a String’ nicht nur den Con­test mit sehr deut­li­chem Abstand gewann, son­dern auch einen euro­pa­wei­ten Num­mer-Eins-Hit gene­rier­te. Dun­phy blieb mit sei­ner Kapel­le unter­des­sen bis Ende der Sieb­zi­ger­jah­re erfolg­reich und konn­te die hei­mi­schen Charts noch mehr­fach top­pen. Er starb im März 2009, nur 24 Stun­den nach einem letz­ten Wohltätigkeitsaufritt.

Könn­te ich wäh­len, wür­de ich die­se Num­mer skip­pen: Sean mit sei­nem sof­ten Gesäu­sel wie direkt aus den Vierzigern.

Vor­ent­scheid IE 1967

Sonn­tag, 12. Febru­ar 1967, im RTÉ-Fern­seh­stu­dio in Dub­lin. Fünf Teilnehmer:innen. Mode­ra­ti­on: Bren­dan O’Reilly.
#Interpret:inTitelPost­kar­tenPlatz
01Patri­cia CahillBack to the Hills13.95102
02John­ny McEvoyOver the Hill2.92005
03Aedin Ní ChoileainInis­heer45708
04Deird­re O’CallaghanThe World outside1.18207
05Sean Dun­phyIf I could choose16.72301
06Patri­cia CahillCana­vaun3.17204
07Aedin Ní ChoileainNever more be leaving1.67706
08John­ny McEvoySome­bo­dy of my own11.68203
09Deird­re O’CallaghanFara­way30609

Letz­te Aktua­li­sie­rung: 22.10.20

< Iri­scher Vor­ent­scheid 1966

Iri­scher Vor­ent­scheid 1968 >

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.