Arseni­um: It’s a lot like Love

Inter­es­sier­te Doms soll­ten beim Packen der Kof­fer für Athen die Leder­peit­sche nicht ver­ges­sen: wie der bri­ti­sche Inter­net-Klatsch­dienst Pop­bitch in sei­nem heu­ti­gen News­let­ter berich­tet, sol­len bei der ein­schlä­gi­gen schwu­len Sei­te Slave4Master.com Pro­fi­le exis­tie­ren, aus denen her­vor­gin­ge, dass sich Arseni­um, der dies­jäh­ri­ge Ver­tre­ter Mol­da­wi­ens,  im Besitz sei­nes O-Zone-Kol­le­gen Dani­to befin­de. Skla­ve Arseni­um, der übri­gens wie sein Herr­chen mitt­ler­wei­le in Ams­ter­dam lebe, ste­he auf rau­en Sex, Span­king und Bonda­ge, möge aber kei­nen Natur­sekt. “Mit der Erlaub­nis sei­nes Meis­ters” ste­he er auch ande­ren domi­nan­ten Män­nern zur Ver­fü­gung. Also auf­ge­passt, denn sei­nem Pro­fil zufol­ge hält er sich die­se Woche in Deutsch­land auf! Und wer Hem­mun­gen haben soll­te, einen ech­ten Euro­vi­si­ons­star aus­zu­peit­schen, braucht sich nur sei­nen Song ‘Loca’ auf die Ohr­mu­scheln geben – da soll­te es leich­ter fal­len, zuzu­schla­gen! Mir kämen da übri­gens auch noch ein paar sehr schö­ne Ide­en für die Büh­nen­show in Athen – ich befüch­te nur, die drö­ge EBU wür­de die nicht zulas­sen. Da die Mehr­zahl der Euro­vi­si­ons­fans aber eben­falls eher dem sub­mis­si­ven Lager zuzu­rech­nen sein dürf­te: Arseni­ums Meis­ter, der domi­nan­te Dani­to soll immer auf der Suche nach “guten, gehor­sa­men Jung­skla­ven” sein! Das sind doch Aus­sich­ten!


“Give me your Cho­co” – Arseni­um ist schon ein Fer­kel­chen! (MD)

1 Gedanke zu “Arseni­um: It’s a lot like Love

  1. Pingback: ESC Finale 2006: Hard Rock? Hallelujah!

Oder was denkst Du?