Alla Pugat­schowa: Wer hat die Hosen an?

Eine extrem bizar­re Mel­dung hat Oiko­t­i­mes im Ange­bot. Betei­lig­te: die rus­si­sche ‘Pri­ma­don­na’ Alla Pugat­schowa (1997), Est­lands Ruf­fus-Lead­sän­ger Vai­ko Eplik (2003) und eine Damen­ho­se. Wie die für Skan­dal­mel­dun­gen immer gute Sei­te unter Bezug auf Berich­te in est­ni­schen Tages­zei­tun­gen kol­por­tiert, arbei­te­te Eplik angeb­lich vor etli­chen Jah­ren als Wach­mann in einer est­ni­schen Kon­zert­hal­le, in der auch die rus­si­sche Sän­ge­rin auf­trat. Bizar­rer­wei­se sol­len sich bei­de die sel­be Gar­de­ro­be geteilt haben. Wie der spä­te­re Ruf­fus-Front­mann nach Diens­ten­de fest­stell­te, sei mit der Sän­ge­rin auch sei­ne Sei­den­ho­se ver­schwun­den. “Es war die Hose mei­ner Schwes­ter”, habe Eplik der Pres­se anver­traut. Bleibt die Fra­ge, was an die­ser Mel­dung am meis­ten erschreckt: dass Vai­ko Eplik die Hosen sei­ner Schwes­ter trägt? Dass Alla Pugat­schowa es nötig hat, Klei­dungs­stü­cke mit­ge­hen zu las­sen? Oder soll­te das Inter­es­se des rus­si­schen Wracks an den Bein­klei­dern der est­ni­schen Hack­fres­se (Spitz­na­me: Vai­ko Eklig) gar über den rei­nen Mate­ri­al­wert hin­aus gegan­gen sein? Die Vor­stel­lung allei­ne – ent­schul­digt mich bit­te, ich muss bre­chen gehen!


Klaut Hosen. Und ist mit Phi­lip Kir­ko­row ver­hei­ra­tet. Angeb­lich.

Oder was denkst Du?