Norwegen 2008: Maria in the Middle

Nachzuliefern ist auch noch das Ergebnis des norwegischen Melodi Grand Prix vom vergangenen Wochenende. Obschon ich jedes Interesse daran verlor, nachdem die Norweger mit Lene Alexandra schon vor Wochen die einzige auch nur entfernt unterhaltsame Teilnehmerin rauswählten. Maria Haukaas Storeng, die Siegerin, fügt sich nahtlos ein in die Armee der perfekt durchschnittlichen, perfekt langweiligen Castingshowtussen. Ihr Song ‚Hold on, be strong‘ klingt wie etwas, das Mariah Carey in ihren schwächeren Momenten als Füllstoff für ein neues Album verwendet hätte. Bügelmusik eben.


Uuuh (uuuh)! Die Hautkäs-Streng aus Norwegen

Obschon, wenn ich mir im Nachhinein Lene Alexandras MGP-Auftritt anschaue, wundert mich ihr Ausscheiden nicht. Welcher Sadist verbrach denn diese Frisur?


Sie zahlte dem Frisör viel Geld / damit er sie total entstellt

2 Gedanken zu “Norwegen 2008: Maria in the Middle

  1. Carola He, Du machst ja gleich alles nieder. Nicht so nagativ, schätzlein. Was macht eigentlich die Hexe aus Schweden?

Oder was denkst Du?