Öster­reich auch 2009 nicht beim ESC

Zwar sagt man den Deut­schen ger­ne einen Hang zum Jam­mern auf hohem Niveau nach – doch in Punk­to weh­lei­di­ges Wasch­lap­pen­tum kommt wohl nie­mand an den Öster­rei­chern vor­bei. Vor weni­gen Minu­ten bestä­tig­te ORF-Sen­der­chef Edgar Böhm einen Bericht der Klei­nen Zei­tung, wonach das Alpen­länd­le auch 2009 in der Schmoll­ecke sit­zen bleibt. Immer­hin: ein Aus­stieg für immer soll es nicht sein, der Sen­der über­trägt das sams­täg­li­che Fina­le (aller­dings nicht die Vor­run­den, deren Regle­ment Böhm nach wie vor zu erzür­nen scheint). Man wol­le aber erst wie­der mit­ma­chen, wenn beim Wett­be­werb wie­der “das Musi­ka­li­sche im Vor­der­grund ste­he”.


Der ein­zi­ge Erfolgs­ti­tel Öster­reichs

Beson­ders amü­sant liest sich die Ver­tei­di­gungs­re­de Böhms: “Ich möch­te nicht weh­lei­dig sein. Wenn man ver­liert, ver­liert man, aber es muss nach­voll­zieh­bar und trans­pa­rent sein”, so der Unter­hal­tungs­chef gegen­über der Pres­se­agen­tur APA. “Solan­ge die Euro­päi­sche Rund­funk-Uni­on das Regle­ment nicht ändert, wol­len wir kei­ne öster­rei­chi­schen Künst­ler in eine Geschich­te het­zen, die ihnen dann zum Nach­teil gereicht.” Auch die Rück­kehr zur Jury konn­te den bocki­gen Ösi nicht zum Umden­ken bewe­gen, ist es doch die Sor­tier­me­tho­de, nach denen die Teil­neh­mer­län­der einer der bei­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­den zuge­wie­sen wer­den, die der Sen­der­chef bis heu­te nicht kapiert und die ihn zur Obsti­na­ti­on bewegt. Als Bei­spiel für die von ihm beklag­te Unge­rech­tig­keit führt er das Aus­schei­den der Global.Kryner im Semi von 2005 an, das für ihn “nicht nach­voll­zieh­bar” sei. Stimmt – den­noch lässt sich das klein­kind­li­che Trotz­ver­hal­ten Böhms nicht anders als eben “weh­lei­dig” bezeich­nen. Scha­de!

5 Gedanken zu “Öster­reich auch 2009 nicht beim <span class="caps">ESC</span>”

  1. Na fan­tas­tisch Super. Es gibt also tat­säch­lich noch Leu­te in Euro­pa, die den Deut­schen (ins­be­son­de­re der Tilt-Zei­tung) den Platz in der Jam­mer­ecke strei­tig machen? Erin­nert mich an die­sen schö­nen alten Satz: Die Deut­schen wol­len die Welt ver­bes­sern. Die Öster­rei­cher begnü­gen sich damit, sie mies zu fin­den. Nega­ti­ver Gedan­ke: Kein Alf Poier. Posi­tiv: Kein zwei­ter Wil­fried (oh Herr, lass die­sen – stimm­ge­stör­ten – Elch an uns vor­über­ge­hen…). Fin­de ich zwar scha­de, aber viel­leicht hat die EBU jetzt noch mehr Anreiz, mög­lichst schnell den Fern­seh­sen­der aus Liech­ten­stein auf­zu­neh­men. Wir brau­chen mehr Debü­tan­ten! 🙂 Slo­wa­kei, Ita­li­en, Luxem­burg? Auf­ruf an alle Mit­glie­der der EBU: Mit­ma­chen! Es kann doch wohl nicht sein, dass nur Deutsch­land, Öster­reich und Groß­bri­tan­ni­en sich über die ‘Mafia’ auf­re­gen. Mei­net­we­gen auch Marok­ko, Alge­ri­en, Tune­si­en, Liby­en (dann haben wir wenigs­tens noch eine zwei­te Jury von Dik­ta­tors Gna­den, und die Weiß­rus­sen sind nicht so allein), Ägyp­ten, Jor­da­ni­en und der Liba­non! Tja. Viel­leicht ver­gisst Ita­li­en ja auch mal wie­der, sich recht­zei­tig abzu­mel­den, wie anno 1997. Dabei kam einer mei­ner Lieb­lings-ESC-Songs über­haupt raus (go, Jalis­se!). Ich fin­de es ja schon groß­ar­tig von den Län­dern, die seit Ein­füh­rung des Semis stän­dig nur auf die Fres­se bekom­men haben (Est­land, Tsche­chi­en, Andor­ra), über­haupt noch zu kom­men. DAS ist die rich­ti­ge Ein­stel­lung – bei den Weiß­rus­sen hat es auch etwas gedau­ert. Von der Engels­ge­duld der Fin­nen und Por­tu­gie­sen gar nicht zu reden…

  2. …über Leber­würs­te und Co KG Rei­sen­de soll man nicht aufhalten…und mal ehr­lich, bei über 40 Teil­neh­mern glau­be ich kaum, dass jeman­den das Feh­len Öster­reichs über­haupt auf­ge­fal­len ist geschwei­ge denn, dass es son­der­lich gestört hat. Die letz­ten Bei­trä­ge waren eben schlecht oder zumin­dest ESC unge­eig­net. Sich im Jah­re 2009 noch über das Schei­tern des Jah­res 2005 auf­zu­re­gen, ist doch lächer­lich. Wie oft sind ande­re Län­der geschei­tert, etwa Por­tu­gal, ohne auf­zu­ge­ben, sich ein­fach mehr Mühe zu geben und dafür dann auch belohnt zu wer­den !? Wer sich nur in die Schmoll­ecke zurück­zieht, ändert schon­mal gar nichts. Wenn der ORF wirk­lich erst dann über eine Rück­kehr nach­den­ken will,wenn ‘das Musi­ka­li­sche im Vor­der­grund steht’, wird es wohl ein Abschied für immer wer­den. Und wie­der wird es nie­man­den wirk­lich stören.…so schmerz­haft kann die Rea­li­tät sein.

  3. Von Öster­reich ler­nen Ich fin­de es nur kon­se­quent das die Öster­reich auch die­ses Jahr nicht mit­ma­chen. Scha­de das kein ande­res west­li­che Land so eine Zivil­cou­ra­ge wie die Öster­rei­cher. Daher mein Respekt an die Öster­rei­cher. Sie hät­ten ja eh kei­ne Chan­ce gehabt das Fina­le zu errei­chen. Egal was sie geschickt hät­ten. 2007 hat­ten sie einen wirk­lich guten Bei­trag und der ist dank Ost­block­vo­ting total unter­ge­gan­gen. 2005 hat mir auch gut gefal­len und da sind sie auch total unter­be­wer­tet wor­den. Der ORF hat recht, wenn er sich das Geld spart. Die ARD soll­te das glei­che tun. Sol­len doch die­je­ni­gen für den Mist auf­kom­men, die davon stän­dig pro­fi­tie­ren.

  4. Zivil­cou­ra­ge? Äh…das ist jetzt nicht der Aus­druck, der mir dazu spon­tan ein­fie­le. Mag sein, dass eini­ge den­ken, Öster­reich sei 2005 unter­be­wer­tet wor­den (Platz 21 im Semi spricht aller­dings mei­nes Erach­tens eine deut­li­che Spra­che); ich fand das Teil nur grau­sig, und offen­bar haben eine Men­ge Leu­te mei­ne Mei­nung geteilt. 2007 war fast noch schlim­mer (2005 war wenigs­tens eine inter­es­san­te Idee, auch wenn ich dem ORF sei­ne Mani­pu­la­tio­nen, um ein zwei­tes Mal Alf Poier zu ver­hin­dern, immer noch nach­tra­ge), und bei­de haben ent­spre­chen­de Ergeb­nis­se ein­ge­fah­ren. Andor­ra und Tsche­chi­en 2007 haben auch fes­te drauf gekriegt, aber das war für die kein Grund, nicht wie­der­zu­kom­men. (Neben­bei kann sich Öster­reich bei Tsche­chi­en bedan­ken, im Semi 2007 nicht Letz­ter gewor­den zu sein. Vier Punk­te spre­chen eine ziem­lich deut­li­che Spra­che.)

  5. Nach­trag Hey-di-ho! Mein Auf­ruf zeigt Wir­kung! 😉 Oder so ähnlich…die Slo­wa­ken sind 2009 wie­der dabei!

Oder was denkst Du?