Ralph Siegel probt den nächsten Anlauf

Jetzt mal ehrlich: es würde einem doch etwas fehlen ohne den jährlichen, von Anfang an zum Scheitern verurteilten Versuch des ehemaligen Grand-Prix-Großmeisters, noch mal an seine längst vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Wie einst Don Quichotte kämpft auch Ralph Siegel tapfer seinen aussichtslosen Kampf gegen die Windmühlenflügel namens Zeitgeist – für so viel unbeugsamen, alterstarrsinnigen Trotz mischt sich schon fast wieder ein bisschen Bewunderung unter das Mitleid. Wie die Welt heute berichtet, will der Komponist von der traurigen Gestalt 2009 wieder einen Beitrag zur deutschen Vorentscheidung einreichen – und habe auch schon einen Sancho Pansa eine Interpretin gefunden.


Man kann es nicht oft genug betonen!

„Vor dem Grand Prix ist nach dem Grand Prix“, soll Siegel der Welt zufolge geäußert haben – oder andersrum, völlig egal. Jedenfalls seien seiner Feder in den vergangenen Monaten „30 bis 40 Exposés“ entflossen, davon erwählte er jetzt eines zum kommenden Glücksbringer seines Heimatlandes. Und auch eine Sängerin stehe bereits fest, deren Namen er jedoch nicht nennen wollte (doch nicht am Ende Kriemhild?). „Mein Traum ist es, noch mal für Deutschland zu starten, und natürlich will ich auch noch mal gewinnen“, so der Grand-Prix-Grandseigneur. Er wünsche sich, dass der NDR ihm nach vier Jahren (zuletzt scheiterte er 2005 mit dem von der Titelmelodie der Schwarzwaldklinik, ähm, inspirierten ‚Miracle of Love‘ in der Vorentscheidung an der grauenhaften Gracia) nun wieder eine Chance einräume. Auch einen Vorschlag für die Nachfolge Thomas Hermanns‘ gab er ungefragt von sich: Harald Schmidt.„Er hat eine Glaubwürdigkeit, und er nimmt die Künstler ernst.“ Im Gegensatz zu Siegel.

5 Gedanken zu “Ralph Siegel probt den nächsten Anlauf

  1. Har, har, har Na fantastisch. Was muss eigentlich noch passieren, damit der Herr es endlich begreift? Siegel war vor zwanzig Jahren schon nicht wirklich gefragt. Bedenkt man allerdings, was für Gestalten letztes Mal zum Vorentscheid durften, hege ich den bösen Verdacht, dass das sogar funktionieren könnte. Öhm…dagegen?! Ja, wir wissen, dass Siegel das einzige Lied geschrieben hat, mit dem wir jemals gewonnen haben. Das ist sechsundzwanzig Jahre her! Und die doch eher durchwachsene Bilanz Siegels in den letzten Jahren spricht wohl für sich: gut, zwei dritte Plätze 1994 und 1999 – aber dagegen stehen solche Glanzlichter wie Platz 18 (1997), Platz 21 (2002), Platz 11 (2003) und Platz 16 (2006). Dann doch lieber nochmal was von Stefan Raab…

  2. Nicht … … Ralph Siegel, sondern der NDR muss etwas begreifen. Der NDR muss uns in der Vorentscheidung ausschließlich (!) moderne, zeitgenössische und internationale (und nicht nur auf den nationalen Markt oder speziell der Eurovision gezielte) Popsongs und Balladen bieten. Tut der NDR das nicht, dann ist Ralph Siegel genauso gut wie jeder andere auch. Von daher, wenn sich nicht grundlegend etwas ändert, dann von mir aus auch gerne ein Siegelsong. Wir müssen ihn ja nicht wählen wenn er im Vorentscheid auftaucht und uns nicht gefällt. Und was den Zuschauern zu altbacken vorkommt gefällt vielleicht der Jury, die jetzt wieder dabei ist. Hoffentlich denkt der NDR nicht so. Aber wir wissen ja auch noch nicht wie hoch der Einfluss der Jurys sein wird. Könnte man nicht einfach zwei Preise einführen? Einen Televoting- und einen Jury-Preis? Das ändert natürlich nichts an der vorhersagbaren Televoting-Punktevergabe, aber dann zeigt man halt die Punktevergabe der Jury in lang. Oder man schränkt das Voting auf die Finalisten und one phone – one vote ein. Wird nur leider nicht geschehen. Also, es bringt gar nichts auf Ralph Siegel herumzuhacken. Er schreibt halt nun einmal seine Art von Musik. Wenn uns nur Müll im Vorentscheid angeboten wird, dann ist es der NDR in Schuld.

  3. nein nein nein Naja ich denke mal so Siegel war der mit dem wir das einzige und letzte mal gewonnen haben. Und auch nnoch andere gute Plätze machten;) Aber jetz ein song zu dieser zeit ne das ist was ganz anderes;) Vllt singt er ja selber xD Oder er nimmt wieder diese dumme lou die jetz wirklich hässlich geworden ist was sie ja schon war;) Ich bin echt gespannt für wenn der song sein soll.

  4. Er hat seine Verdienste, aber… Der Mann will einfach nicht begreifen, das seine Zeit vorbei ist. Sollte er mit einem Lied an einer VE teilnehmen, dann werde ich garantiert nicht für seinen Künstler voten. Aber mal gespannt ob der NDR ihn überhaupt zulässt. Ich hoffe sie tun es nicht. Denn wie will man junge Leute für den ESC begeistern, wenn man wieder in alte Strickmuster verfällt. Man sollte sich von Mißerfolgen wie jetzt bei den No Angels nicht verrückt machen lassen und zeitgemäße und moderne Musik hinschicken, die auch die Musikindustrie in Deutschland widerspiegelt und das tut Siegel nun mal ganz und gar nicht. Es lag in den letzten Jahren eben nicht an den Künstlern sonderm am unfairen Votingsystem, das man jetzt schlecht abgeschnitten hat.

  5. nicole??? ohhh mein gott ich weiß wenn er nehmen will zumindest glaub ich das xD Er nimmt bestimmt nicole. Nicole ist zwar nicht schblecht aber mit volksmusik kommt man nicht an. Aber was auch wieder dagegen spricht ist das nicole nicht mehr dahingehen will hat sie ja gesagt aber ändern kann sich viel. mfg+ Pasi

Oder was denkst Du?