Finn­land 2009: Dance, dance, dance in the Dis­co

Super­sams­tag, die Zwei­te: im fin­ni­schen Vor­ent­schei­dungs­fi­na­le setz­te sich heu­te Abend das Dan­ce­pro­jekt Waldo’s Peop­le gegen einen gebär­den­den Rap­per (Sign­mark) und die Grand-Prix-Schwup­pe Jari Sillan­pää (2004) durch. Damit voll­zieht das Land nach meh­re­ren Jah­ren Hard­rock in ver­schie­de­nen Vari­an­ten eine Kehrt­wen­de hin zu tanz­bo­den­freund­li­chen Sounds. Neben dem ein­gän­gi­gen Uptem­po­song ‘Lose Con­trol’ über­zeug­te die vor Kur­zem erst wie­der aus der Ver­sen­kung auf­ge­tauch­te Neun­zi­ger­jah­re-Euro­dan­ce­band mit lus­tig jon­glie­ren­den Feu­er­tän­zern auf der Büh­ne. So mögen wir das!


Düs­te­rer Clip, fröh­li­cher Song: Finn­land ver­liert die Kon­trol­le

Dabei kön­nen Wal­do und sei­ne Leu­te auch – natür­lich, sie sind ja Fin­nen – etwas düs­te­rer: im (von der geis­tig völ­lig umnach­te­ten Plat­ten­fir­ma Sony Music zunächst auf allen Kanä­len gesperr­ten) Video­clip zu ‘Lose Con­trol’ liegt Wal­do als Ver­kehrs­un­fall­op­fer auf dem Mit­tel­strei­fen einer stark befah­re­nen, mit­ter­nächt­li­chen Stra­ße. Sieht man im Musik­fern­se­hen auch nicht alle Tage! Den­noch: trotz all die­ser Extra­va­gan­zen fällt der fin­ni­sche Bei­trag in die schlech­tes­te aller mög­li­chen Kate­go­ri­en: er ist nicht wirk­lich mies, aber auch nicht wirk­lich her­aus­ra­gend. Gut gemacht, ein­gän­gig und unter­halt­sam prä­sen­tiert – den­noch hat er nichts, das wirk­lich im Gedächt­nis hän­gen bleibt, so als sei er mit einer Tef­lon­schicht über­zo­gen, an der die Erin­ne­rung abglei­tet. All zu vie­le Punk­te dürf­te Finn­land damit in sei­ner Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de also vor­aus­sicht­lich nicht sam­meln.

3 Gedanken zu “Finn­land 2009: Dance, dance, dance in the Dis­co

  1. hi live hört es sich total anders an als auf der cd live ist es schei­ße!!! Sur­ren­der von denn Pas­si­ons­works war viel bes­ser!!!!

  2. Kann gar nicht sein. Immer­hin war die Sän­ge­rin von Pas­si­onworks am Final­tag krank und hät­te gar nicht sin­gen dür­fen. Das kann sich nicht bes­ser ange­hört haben. Umso erstaun­lich, dass es für Platz 3 noch reich­te und das aus der Second Chan­ce Run­de hin­aus. Zu Wal­dos Peop­le: War nicht mei­ne ers­te Wahl, kann man sich aber schön hören.

  3. Jetzt aber… Erst ist das däni­sche Video weg, jetzt kann das fin­ni­sche nicht mehr embed­ded wer­den. What gives? Die Skan­di­na­vi­er WOL­LEN offen­bar nicht, dass Rest­eu­ro­pa ihre Lie­der hört. Tststs…

Oder was denkst Du?