Mon­te­ne­gro 2009: Es ist ein Sie­gel!

Er hat es wie­der geschafft, der alte Fuchs! Am Frei­tag leg­te sich der exju­go­sla­wi­sche Winz­staat Mon­te­ne­gro, ein Land mit der Ein­woh­ner­zahl Frank­furts, per inter­nem Jury­ent­scheid auf sei­ne Reprä­sen­tan­tin in Mos­kau fest: die 23jährige Andrea Demi­ro­vić mit der Uptem­po­num­mer ‘Just get out of my Life’. Heu­te kam her­aus: das alt­be­kann­te Team Sie­gel / Mei­nun­ger hat sei­ne Hän­de im Spiel. Gemein­sam mit dem spa­ni­schen Kom­po­nis­ten José Juan San­ta­na Rodri­guez schrei­ben sie den Song, den sie in Sie­gels Ton­stu­dio in Mün­chen auf­nah­men. Damit ist der Unver­meid­li­che nach zwei Jah­ren Zwangs­pau­se wie­der im Ren­nen.


Could we just have the Dan­cer, plea­se?

Die Inter­pre­tin Andrea Demi­ro­vić nahm bereits letz­tes Jahr an der mon­te­ne­gri­ni­schen Vor­ent­schei­dung teil, beleg­te da aber nur den zwei­ten Platz. Ihrem Song hört man die Sie­gel­sche Urhe­ber­schaft nicht unmit­tel­bar an (puh!). Viel­mehr erin­nert er vor allem zum Auf­takt ein wenig an Don­na Sum­mers ‘Hot Stuff’, was aber auch dem Bos­ni­er Deen anno 2004 bei sei­nem Besuch ‘In the Dis­co’ nicht scha­de­te. Soll­te es also dies­mal für das Fina­le rei­chen? Nun ja, dar­an hege ich so mei­ne Zwei­fel. Denn trotz flot­ten Tem­pos plät­schert das Stück irgend­wie arg seicht vor sich hin. Zwar möch­te ich die Füße jedes mon­te­ne­gri­ni­schen Juro­ren allei­ne für die Tat­sa­che küs­sen, dass wir nicht schon wie­der so eine grau­sa­me, alt­ba­cke­ne Softrock-Schei­ße ertra­gen müs­sen wie in den letz­ten bei­den Jah­ren. Als Bügel­mu­sik oder für die Tele­fon­war­te­schlei­fe ist ‘Just get out of my Life’ denn auch bes­tens geeig­net. Lei­der erweist sich Andre­as Song­ti­tel aber als pro­phe­tisch – spä­tes­tens, wenn der tür­ki­sche Bei­trag läuft, ver­gisst man die­ses Stück sofort wie­der.


Zum Ver­gleich: Ralphs geschei­ter­ter mal­te­si­scher Vor­ent­schei­dungs­bei­trag (dan­ke, Litt­le Imp!)

14 Gedanken zu “Mon­te­ne­gro 2009: Es ist ein Sie­gel!

  1. Sie­gel… Das über­rascht mich jetzt… gar nicht. Man konn­te es deut­lich her­aus­hö­ren, dass Sie­gel dahin­ter steckt. Die Har­mo­ni­en im Refrain haben näm­lich eine ver­blüf­fen­de Ähn­lich­keit zu Ruth Por­tel­lis ‘Inno­cent heart’, das Sie­gel in Mal­ta im Ren­nen hat­te. Ansons­ten ist es halt ein ganz net­ter klas­si­scher, etwas alt­ba­cke­ner ESC-Pop-Song, den auch jedes ande­re Land hät­te ein­rei­chen kön­nen. Jetzt wis­sen wir ja auch wie­so… 🙄

  2. Inno­cent Heart Da ist Dein Sie­gel-Detek­tor wohl etwas schär­fer ein­ge­stellt als mei­ner. Ich muss aber auch zuge­ben, Frau Por­tel­lis Unschul­di­ges Herz nicht zu ken­nen, da ich die Vor­ent­schei­dun­gen nicht mehr en detail ver­fol­ge – das hält mein unschul­di­ges klei­nes Herz­chen nicht mehr aus…

  3. Wenn ich Inno­cent Heart nicht ken­nen wür­de, dann wäre mir auch nichts wei­ter an dem Song auf­ge­fal­len. Das trös­tet dich viel­leicht. 😉 Aber so hat halt irgend­was in mei­nem Kopf gesagt ‘Das kennst du doch’. Hät­te natür­lich auch eine zufäl­li­ge Ähn­lich­keit sein kön­nen, man kennt ja nicht alle Pseud­ony­me des Herrn Sie­gel und er hat­te ja beim mon­te­ne­gri­ni­schen Bei­trag Unter­stüt­zung von Herrn San­ta­na. Ich hät­te nie die Behaup­tung auf­ge­stellt, das wäre von Sie­gel. Nur über­ra­schen tut es mich jetzt nicht wirk­lich. Und jetzt wo man es weiß hört man es dann sowie­so raus.

  4. naja Ich hpö­re es immer noch nicht raus xdd ich fin­de imge­gan­gen­satz zu 2006 hat der song viel mehr ohr­wurm;)= naja 2006 hat­te denn schon auch denn haben alle aber das ist sein 2 bes­tes werk nach nico­le;) mfg pasi

  5. Ich muss ehr­lich sagen, dass ich über­rascht bin von Herr Sie­gels neus­tem Werk. Ein biss­chen hört man die sie­gel­sche Hand­schrift her­aus, was aber das vol­le Aus­chöp­fen der Stu­dio­tech­nik in der Gesamt­wir­kung ver­schwin­det. Ich muss ehr­lich sagen, das ich zum ers­ten Mal nach Dschin­gis Khan einen Sie­gel­ti­tel mag, und bin eben­falls dank­bar, von Mon­te­ne­gro nicht mit BAP- arti­gem Alt­her­ren­rock gegei­ßelt zu wer­den. Davon abge­se­hen: Sie schrie­ben im Fed­der­sen-Blog Herr Rau, sich mit Ben­zin zu über­gie­ßen und anzu­zün­den, falls Uschi Blum nicht nomi­niert wird… Das kann ich unmög­lich zulas­sen, dann ich lie­be die­sen Blog. Falls sie statt­des­sen das Schauspielhaus/ den NDR in Flam­men set­zen möch­ten, rei­che ich Ihnen ger­ne die Kanis­ter. 😉

  6. und für Deutsch­land singt der Hee­sters Die­ser Sie­gel ist soooo pein­lich und beses­sen, das gibts gar nicht. Wen wun­dert da das Ver­hal­ten sei­ner Toch­ter eigent­lich noch. Mir tun bei­de fürch­ter­lich leid, mein vol­les Mit­ge­fühl für die­se arme Fami­lie! bocki

  7. Ist das die Mög­lich­keit?? Nein!!! Unmög­lich! Haha­ha, das hab ich jetzt über­haupt nicht erwar­tet, ernst­haft! 😯 Und ich woll­te die Mon­te­gri­ner für ihre Song­wahl fast schon loben… naja, das biss­chen Lob gibt’s trotz­dem, und zwar dafür, dass das end­lich der ers­te mon­te­gri­ni­sche Bei­trag ist, der nicht wie ein ver­ges­se­ner jugo­sla­wi­scher ESC-Bei­trag aus den Endach­zi­gern klingt (vgl. ‘Rock Me’, ‘Haj­de Da Ludu­je­mo’). Der Refrain ist zuge­ge­be­ner­ma­ßen auch ganz memo­r­a­bel, das Arran­ge­ment ist aber furcht­bar: fla­che Beats, brei­iges, plum­pes Rum­ge­gei­ge (oder was das für Instru­men­te sein sol­len, die uns hier zu Beginn vor­gau­keln sol­les, es hand­le sich hier um Don­na Sum­mers ‘Hot Stuff’…). Mal ganz unab­hän­gig von Sie­gel der bes­te mon­te­gri­ni­sche Bei­trag bis­her, aber natür­lich immer noch weit vom Fina­le ent­fernt…

  8. BAP-arti­ger Alt­her­ren­rock’! Dan­ke­schön Mela­nie, das war end­lich die pas­sen­de Umschrei­bung, die ich für die bei­den ers­ten Mon­te­ne­gro-Bei­trä­ge so lan­ge gesucht habe! 😀

  9. Just get out of my Inno­cent Heart Okay, jetzt hab ich mir mal Ruth Por­tel­li rein­ge­zo­gen – und jetzt weiß ich, was Du meinst. 😀 Andrea singt da in der Tat die Uptem­po­ver­si­on von Inno­cent Heart! Kann das eigent­lich in Mal­ta noch gewin­nen oder ist das schon drau­ßen? Wäre doch lus­tig, wenn Sie­gel zwei Mal mit dem sel­ben Lied am Start wäre… 😆

  10. Uschi Blum Das ist sehr lieb und sehr auf­merk­sam von Dir, lie­be Mela­nie! Ein dop­pel­tes Dan­ke­schön! 😉

  11. Ich möch­te jetzt nicht das Wort ‘pro­gres­siv’ in den Mund neh­men, denn das wäre heil­los über­trie­ben. Aber das klingt doch wesent­lich moder­ner und sieht bes­ser aus als die ger­ia­tri­schen Dis­co-Titel ‘Let’s get hap­py’ oder ‘I can’t life wit­hout music’, die Sie­gel Deutsch­land ver­passt hat. Fra­ge: Hat er was gegen sein Hei­mat­land??? Ich wür­de ja sowie­so dafür plä­die­ren – auf eine Abspal­tung von einem Land kommt’s ja in Euro­pa eh nicht mehr an – man grün­det Sie­gel-Coun­try, damit sich Ral­phie jedes Jahr aus­to­ben kann, Talen­te ver­hei­zen, D-Jane-Töch­ter protegieren…womit er sich halt so die Zeit gern ver­treibt.

  12. Pri­ma Ralph, du bist der Größ­te 🙂 Ein guter und wür­di­ger Song für die Euro­vi­si­on und dürf­te vor Deutsch­land lan­den, wenn sie das Semi über­run­det. Der ist jeden­falls nicht so pein­lich wie unser GI song der 50er Jah­re!! Good luck, herz­lichst dein Ralph

Oder was denkst Du?