Bela­rus 2009: Kön­nen die­se Augen lügen?

Die­sen Mon­tag leg­te sich Weiß­russ­land auf sei­nen Euro­vi­si­ons­ver­tre­ter für das befreun­de­te Mos­kau fest. Oh Zei­chen und Wun­der: erst­ma­lig seit sei­ner Teil­nah­me am Wett­be­werb durf­ten die Zuschau­er ganz allei­ne und ohne jede staat­li­che Ein­mi­schung per Tel­e­vo­ting ent­schei­den, wen sie auf der Büh­ne sehen wol­len. Und was soll man sagen: nach dem am Sonn­tag schon die Hes­sen bewie­sen, dass Demo­kra­tie nicht immer eine gute Idee sein muss, zeig­ten sich auch die Weiß­rus­sen ihrer unwür­dig. Mit brei­ter Mehr­heit ent­schie­den sie sich für Niko Schwanz Die­ter Tho­mas Kuhn Karin “Krö­nung” Som­mer Peter Elfi­mov, einen sem­mel­blon­den Schrei­hals mit einem schreck­li­chen Nerv­ti­tel namens ‘Eyes that never lie’. Kön­nen die­se Augen lügen? Ich den­ke schon! Hier ist das pla­tin­blon­de Schnitt­lauch­löck­chen mit sei­nem gekrächz­ten Furz, der wohl schwer­lich die Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de über­ste­hen dürf­te…


Elfi Peter – Eier lie­gen nie

5 Gedanken zu “Bela­rus 2009: Kön­nen die­se Augen lügen?

  1. Mei­ne Tipps für das Tes­to­sto­ron­blond­chen damit die ESC-Teil­nah­me ein Erfolg wird. 1. Fri­sör auf­su­chen und den bis­he­ri­gen ver­kla­gen. 2. Eng­lisch­kurs neh­men. 3. Sty­ling­pro­fis zur rate zie­hen 4. Gesichts­ope­ra­ti­on 5. Gesangs­un­ter­richt neh­men Wenn er das alles macht, könn­te es viel­leicht ins Fina­le gehen. Ansons­ten wird er im Halb­fi­na­le unter­ge­hen, dann kann er noch so viel gröh­len. Olli dei­ne wun­der­bar gehäs­si­gen Kom­men­ta­re sind mal wie­der ein Gedicht.

  2. Bes­ser hät­te ich es auch nicht umschrei­ben kön­nen – das ist ein klei­nes, beknack­tes Nichts von einem Song, die sel­be abge­schmack­te Plas­tik-Rock-Num­mer, die die Weiß­rus­sen auch schon im Vor­jahr zum Wett­be­werb geschickt haben. Scha­de, ich hät­te mir ger­ne die ulki­ge Gunesh (optisch auf der Büh­ne eine Mischung zwi­schen Björk und der Zahn­fee) und ihren Flum­mi-Pop ‘Fan­tastic Girl’ gewünscht – die wäre wenigs­tens auf eine posi­ti­ve Wei­se tra­shig rüber­ge­kom­men…

  3. Ich hät­te mir auch lie­ber Gunesh gewünscht. Fan­tastic Girl ist zwar tra­shig, aber auch ver­dammt catchy. Scha­de drum. Dass Elfi­mov dann mein zwei­ter Favo­rit bei den Weiß­rus­sen war sagt dann natür­lich viel über die dis­jäh­ri­ge Qua­li­tät vond eren Vor­ent­schei­dung aus. Aber wenn Finn­land drei Jah­re hin­ter­ein­an­der nur Rock schickt und Grie­chen­land fast nur noch medi­ter­ra­ne Tanz­num­mer, dann darf Weiß­russ­land wohl auch mal zwei Jah­re lang in Fol­ge ver­su­chen Kol­dun zu kopie­ren. Aber immer­hin haben wir dann wohl schon die dies­jäh­ri­ge Dra­ma Queen gefun­den um Jeroni­mas Mili­us zu beer­ben. Das ist doch auch was. 😀 Na, schau­en wir mal. Die Weiß­rus­sen sind ja bekannt dafür bis zum ESC noch an ihren Bei­trä­gen her­um­zu­fei­len, oder zu -pfu­schen. Je nach­dem.

  4. Ich habe gra­de 3:10 herr­lich gelacht… als wür­de er um sein Leben schrei­en 😆 🙄 Ganz im Ernst, wegen solch herr­li­chen, unfrei­wil­lig selbst­iro­ni­schen Bei­trä­gen gucken wir doch alle den ESC… an alle Weiß­rus­sen noch mal ein Vor­schlag zur Ver­bes­se­rung des Titels: ver­schont uns mit Topf­schnitt- Ken, indem ihr durch­ge­hend das bei 1:43 gezeig­te stram­me Pöpöchen filmt… 😉

  5. .…. .…. .….Weiß­russ­land ist ein nicht gera­de wohl­ha­ben­des Land. Und selbst eine Rei­se zum benach­bar­ten gro­ßen Bru­der kos­tet Luka­schen­kos Staats­sen­der (oder gibt es dort noch eine ande­re TV-Sta­ti­on?) Geld. Lie­be Weiß­rus­sen: Spart lie­ber die Koh­le bzw. erstart UNS die­se Kro­ne eurer Musik­in­dus­trie. Denn das wird nix. Gar nix.

Oder was denkst Du?