Tickets für Mos­kau ab Mit­te Febru­ar

Logo Eurovision Song Contest 2009 (Semi 2)
© EBU

Was der ame­ri­ka­ni­sche Früh­stücks­flo­cken­her­stel­ler wohl dazu sagt? Heu­te stell­te das rus­si­sche Fern­se­hen das offi­zi­el­le hei­mi­sche Logo für den Euro­vi­si­on Song Con­test 2009 vor: ein von dem Kellogg’s-Wahrzeichen, wol­len wir mal sagen: deut­lich inspi­rier­ter, wenn­gleich sehr viel far­ben­präch­ti­ge­rer Hahn (wohl zuviel Spe­cial K ein­ge­wor­fen?) mit einem sehr beein­dru­cken­den Schwanz. Lus­tig! Tickets sol­len ab Mit­te Febru­ar in den Ver­kauf gehen – heu­er nicht, wie in den letz­ten Jah­ren, im Paket, son­dern ein­zeln. Dafür erneut zu gesal­ze­nen Prei­sen: das teu­ers­te VIP-Ticket für das Fina­le soll stol­ze 650 € kos­ten. Selbst die in Istan­bul noch kos­ten­lo­sen Tickets für die Gene­ral­pro­ben (zu denen nur eine hand­voll hart gesot­te­ner Fans gehen) schla­gen mit 20 € zu Buche.

Wie viel die Fans nun für ein regu­lä­res Semi- oder Final-Ticket hin­zu­blät­tern haben und ab wann exakt die Kar­ten in den Vor­ver­kauf gehen, dazu hüllt sich die EBU indes in Schwei­gen. ESCk­az berich­tet, dass es für jede Ver­an­stal­tung je nach Sitz­platz zehn Preis­ka­te­go­ri­en gibt und benennt als mitt­le­ren Tarif für die Qua­lif­kat­i­ons­run­den einen Betrag von 95 €. Für die orga­ni­sier­ten Fan­clubs gibt es aber wie­der Son­der­kon­ti­gen­te. Bei all dem Gehirn­schmalz, der in das Abma­len des Kellogg’s-Hahns floß (übri­gens ist der Corn­flakes­kon­zern kein offi­zi­el­ler Spon­sor des Wett­be­werbs, im Gegen­satz zur deut­schen Haar­spray­mar­ke Taft und der öster­rei­chi­schen Raiff­ei­sen­bank), blieb bei den Rus­sen kein Krea­tiv­po­ten­zi­al für die Ersin­nung eines Con­test-Mot­tos (mein Favo­rit wäre ja immer noch ‘Lie­be schmeckt wie Kavi­ar’) mehr übrig. Mit­te März fin­det ein EBU-Dele­gier­ten­tref­fen in Mos­kau statt sowie die Aus­lo­sung der Start­rei­hen­fol­ge.

1 Gedanke zu “Tickets für Mos­kau ab Mit­te Febru­ar

  1. Also… .…das soll kein Hahn, son­dern ein aus der Asche stei­gen­der Phö­nix sein. Da haben sich die Rus­sen schon was bei gedacht.

Oder was denkst Du?