Island 2009: Is she through? Are we over?

Kaum sind die Jurys zurück, sind wir auch schon wieder – schwupps – tief im dunkelsten Jammertal der Neunzigerjahre angelangt, als ausnahmslos alle Länder absolut einheitliche, bis zur Hirnstarre dröge Schlichtballaden schickten, gemünzt auf den vermuteten Durchschnittsgeschmack des durchschnittlich 75jährigen Juroren. Und auch 2009 droht der Super-GAU der Langeweile, zu dem beispielsweise auch das offensichtlich nicht nur finanziell, sondern mittlerweile auch künsterlisch bankrotte Island in nicht unerheblichem Maße beiträgt: mit dem sterbensöden ‚Is it true‘ der bezaubernden Yohanna. Schnarch.


Aus Island will ich Eurodance, klar?

6 Gedanken zu “Island 2009: Is she through? Are we over?

  1. [size=medium][/size][color=black][/color] Boring Ballade…..? Nun, hört sich aber sehr schön an !# Und Europa findet diese Ballade mit am besten bis jetzt. Auf jeden Fall ne tolle Livestimme !

  2. Mann das nervt Man dein en Beitrage nerven echt!!!! Jedesmal wenn ne ballade kommt ist sie langweilig!!! Dann schau es dir halt nicht an!!! Man so ist es nunmal und es ist auch eine sehr schöne Ballade:) einer meiner faves bis jetzt!!! Es kann halt nicht jedes Jahr ein bomben Jahr werden es kommt halt meistens auf denn Vorhjahressieger an und das war eine Ballade;) Also lass deine scheiße Einträge die nerven und kotzen mich wirklich an wenn du nicht auf Balladen stehts musst du nicht denn Song runtermachen obwohl der nicht schlecht ist!!!!! Es gibt zwar schlechte und echt langweilige Balladen aber diese hier zhlt ganz sicher nicht dazu!!!!!! mfg pasi

  3. Falsch, Pasi-Hasi, Nicht jedes Mal, wenn eine Ballade kommt, ist sie für mich automatisch langweilig. Ich mag ja durchaus Balladen, aber dann müssen sie groß und dramatisch und vollgepackt mit großen, dramatischen Gefühlen sein. So wie ‚Aprés toi‘, ‚Lane moje‘ oder ‚Molitva‘, um nur drei zu nennen. Kitsch, Pathos, Übertreibung – das gehört für mich zu einem guten Popsong. Oder wie Bonnie Tyler es einst sang ‚it’s got to be larger than life‘. Und der Song von der Frau Jónsdóttir ist das nicht. Finde ich. Davon mal abgesehen betreibe ich diese Seite hier, um all die Grand-Prix-Songs, die ich nicht mag, runterzumachen und drüber her zu ziehen. 🙂 Das ist kein persönlicher Angriff auf Dich oder Deinen Musikgeschmack, okay? Ich tue das nur, weil es mir persönlich Spaß macht. Wenn Du den Song magst, dann lass Dir das nicht von meinen unqualifizierten Kommentaren verderben. Und mecker ruhig weiter über den Mist, den ich schreibe, mich freut jedes Feedback! 🙂 Lieben Gruß, Aufrechtgehn

  4. hey ich bin kein hasi xddddd Ok die meisetnm Beiträge sind ziemlich ok bis gut Ich finde auch das das lied an Molitva nicht herankommt tordzem ist es für mich dieses Jahr die beste Ballade;) Mein afve auf denn sieg aber jetzt hat sich doch noch wer davor geschlichen nämlich Norwegn klasse mann hammer stimme einfach geil:) mfg pasi

  5. Ach, ich finde das gar nicht so langweilig. Zwar habe ich manche durchaus darin vorkommende nette musikalische Details, die den Song ein bisschen abwechslungsreich machen, erst beim zweiten Hören festgestellt (beim dritten erkenne ich womöglich noch ein paar) – auf CD kein Problem, für einen derart gelagerten Wettbewerb ungeschickt – doch dafür gibt es ein anderes Plus: Die Sängerin (hoffentlich war das live gesungen) holt viel aus dem Lied raus, verkauft es gut. Wenn es genau so im Mai präsentiert wird, für mich ein klarer Finalteilnehmer und da bestimmt nicht auf den hinteren Rängen platziert

Oder was denkst Du?