Wettquoten: Alexander Rybak ist der eindeutige Favorit

Direkt schon ein bisschen langweilig: selten in der Geschichte des Eurovision Song Contest gab es im Vorfeld einen eindeutigeren Favoriten als dieses Jahr. Fans und Buchmacher sind sich absolut einig: der Gewinner des Grand Prix 2009 heißt Alexander Rybak aus Norwegen! Die Wettquoten auf seinen Sieg in Moskau liegen so niedrig wie seit 1976 nicht mehr, als Brotherhood of Men mit dem umsatzstärksten Eurovisionshit aller Zeiten (‚Save your Kisses for me‘) erwartungsgemäß gewannen. Dabei muss ‚Fairytale‘ erst mal durch die Qualifikationsrunde, und auch der Startplatz im Finale steht noch nicht fest. Unbeirrt davon sagen ihm alle Beobachter des Geschehens den eindeutigsten Sieg mit der höchsten Punktezahl aller Zeiten voraus. Ebenso eindeutig fällt das Verdikt übrigens für den deutschen Beitrag aus: mal wieder der letzte Platz!


Klingt vielversprechend!

Das Wetten auf den Ausgang des Eurovision Song Contest stellt gerade in den englischsprachigen Ländern eine Art Volkssport dar, und der Grand Prix ist für die Online-Wettbüros das umsatzstärkste nichtsportliche Event. Die irische Eurovisionsseite All Kinds of Everything unterzog sich der Mühe, die aktuellen Wettquoten der großen Buchmacher in Platzierungen beim eigentlichen Contest umzurechnen. Besonders spannend ist der Vergleich dieser Ergebnisse mit dem Poll von ESC Nation. Dort können sich Fans aus aller Welt registrieren und ihre persönliche Wertung abgeben, gewissermaßen im Vorgriff auf das Televoting. Auch ESC Nation rechnet die erhaltenen Stimmen, gewichtet nach Herkunftsland und unter Beachtung der echten Abstimmungsregeln, in ein finales Scoreboard um. Was ein durchaus aussagekräftiges und gar nicht mal so Grand-Prix-Schwuppen-verzerrtes Stimmungsbild ergibt; denn die Fans stimmen interessanter (oder deprimierender) Weise in weiten Teilen nach den selben (Diaspora- oder Nachbarschafts-) Mustern ab, die uns auch in den Televotingergebnissen am Finalabend seit Jahren begegnen.


Chancenlos: der deutsche Beitrag ist ein Kandidat für die Rote Laterne

Und beide Prognosen sind sich völlig einig: Alexander Rybak gewinnt sowohl das Quali als auch das Finale. Und zwar mit riesigem Abstand zum zweitplatzierten mediterranen Discoheuler (Hadise bzw. Sakis Rouvas, je nach Seite). Auch über das wenig erfreuliche Schicksal unserer ‚Miss Fist Gang Bang‘ herrscht ziemliche Einigkeit: auf Platz 23 sehen die Fans Axel & Oscar, auf Platz 25 die Buchmacher. Keine besonders ermutigende Vorhersage! Und, ermüdender könnte es kaum sein: die Platzierungen dazwischen verteilen sich bei beiden Polls ebenfalls ziemlich gleich – mit Ausnahme der Fan-Favoriten Soraya, Waldo’s People und Patricia Kaas (Plätze 3 bis 5), welche die Wettbüros rundweg zehn Positionen tiefer ansetzen. Auch interessant: beide Prognosen sehen den umstrittenen schwedischen Beitrag ‚La Voix‘ von Malena Ernman im Finale – und sogar in den Top Ten, während die bislang stets erfolgreichen Armenier diesmal scheitern sollen. Eine größere Abweichung gibt es in der Frage der möglichen Finalisten eigentlich nur beim wunderhübsch getantzen ungarischen Schwuppendiscosong ‚Dance with me‘, ein quasi naturgegebener Fan-Favorit, dem die Buchmacher keine Chance geben.


Den Buchmachern zu schwul und deswegen von den Fans geliebt: Zoli

Und auch, wenn sich bis zum Finale im Mai noch einiges ändern kann und Favoritenstürze nichts Neues sind (2007 war DJ Bobo auf den Sieg gesetzt), zeichnet sich so doch ein ziemlich eindeutiges Bild. Das sich im Übrigen auch in weiten Teilen mit meiner persönlichen Vorhersage deckt – außer, das ich nach wie vor fürchte, dass die großartige Malena Ernman die Mehrzahl der Voter (und Jurys) doch eher erschrecken dürfte und im ersten Semi scheitert und ich ziemlich sicher bin, dass die in den meisten europäischen Ländern mehr oder weniger stark vorhandene ethnische Minderheit der Roma für einen überraschenden Durchmarsch der in den Polls ganz weit hinten platzierten tschechischen Gypsy.cz sorgen könnte. Lassen wir uns – soweit das überhaupt noch möglich ist – überraschen!

Prognose erstes Quali 2009

LandTitelaufrechtgehnESCnationAKOE
MEJust get out of my LifeFinale0804
CZAven RomaleFinale1817
BECopycat-1312
BYEyes that never lie-1618
SELa Voix-0303
AMNor Par (Jan Jan)Finale1511
ADLa teva Decisió-1114
CHThe heighest HightsFinale0709
TRDüm Tek TekFinale0201
ILThere must be another Way-1208
BGIllusion-1715
ISIs it true?Finale0406
MKNesto sto ke ostane-1416
ROThe Balkan GirlsFinale0913
FILose ControlFinale0107
PTTodas as Ruas de Amor-0610
MTWhat if weFinale1002
BABistra VodaFinale0505

Prognose zweites Quali 2009

LandTitelaufrechtgehnESCnationAKOE
HRLijepa Tena-1619
IEEt cetera-1110
LVProbka-1817
RSCipelaFinale0909
PLI don't wanna leave-1514
NOFairytaleFinale0101
CYFirefly-1412
SKLet tmouFinale1718
DKBelieve againFinale0505
SILove Symphony-1311
HUDance with me-0716
AZAlwaysFinale0203
GRThis is our NightFinale0402
LTLove-0806
MDHora din MoldovaFinale1008
ABCarry me in your DreamFinale0613
UABe my ValentineFinale1207
EERändajadFinale0304
NLShine-1915

Prognose Finale 2009

LandTitelaufrechtgehnESCnationAKOE
ABCarry me in your Dreams1215-
AZAlways070705
BABistra Voda091210
CHThe highest Heights171322
DEMiss Kiss Kiss Bang242325
DKBelieve again191816
EERändajad050909
ESLa Noche es para mi080312
FILose Control200413
FRS'il fallait le faire030515
GRThis is our Night020602
ISIs it true?101011
LTLove-2517
MDHora din Moldova222119
MEJust get out of my Life152008
MTWhat if we062404
NOFairytale010101
PTTodas as Ruas de Amor-2223
ROThe Balkan Girls2316-
RSCipela131920
RUMamo111714
SELa Voix-0806
TRDüm Tek Tek040203
UABe my Valentine14-18
UKMy Time181107

Zur Vermeidung von Mißverständnissen sei darauf hingewiesen, dass es sich bei den von mir getippten Platzierungen nicht um meinen persönlichen Geschmack handelt, sondern meine Einschätzung dessen, was beim Publikum und den Jurys ankommen könnte.

12 Kommentare zu „Wettquoten: Alexander Rybak ist der eindeutige Favorit

  1. Kommt wieder Spannung auf? Also wenn die Buchmacher Recht behalten sollten, wird es einer der langweiligsten ESCs seit Jahren, jedenfalls der Wertungsblock. Und das trotz – oder gerade wegen? – der Jury. Ich habe zwar nichts gegen den norwegischen Beitrag, halte ihn aber für überbewertet. Gut, er vereint die wichtigsten Elemente des Vorjahressiegers aus Russland, aber ob es sich nicht doch ehr um einen typischen Fan-Favoriten handelt? Die Buchmacher folgen dann, wie das Volk dem Kaiser ohne Kleider….niemand möchte allein dastehen, und jeder springt schnell auf den populären Zug auf. Ich könnte mir auch durchaus einen besseren Sieger vorstellen.

  2. Eines vorweg, ich liebe den Norwegischen Song und ich hasse den deutschen Song. Aber genau das macht mir Angst. Diese Eindeutigkeit in den Wettbüros. Genau das alle erwarten das der Norweger gewinnt, denn wie oft haben den Wettbüros daneben gelegen? Also bis zum ESC kann noch alles passieren. Auch das Rybak seinen Liveauftritt im Halbfinale total versemmelt und rausfliegt. Viele haushohe Favoriten sind schon abgestürzt. Was ich im Falle von Rybak nicht hoffe. Die Finalteilnahme mindestens müsste drinn sein. Was den deutschen Beitrag betrifft, so hoffe ich doch sehr das die Vorraussagen der Wettbüros 100%ig zutreffen. Denn was besseres als den letzten Platz hat der NDR aus vielerlei Gründen dieses Jahr nicht verdient.

  3. -.- Hmmm schon wieder ein letzter platz-.- aber esrt meckert herr alex c über die no angels (roboter tussis) rum und griegt nichtmal soviele punkte wie die;) Wenn es so sein sollte;) Norwegen das freut michwirklich liegt ganz schön weit vone auch bei denn Fans hat der Beitrag einen ziemlich großen vorsprung;) Aber das kann auch zum verhängnis werden;)dadieleute dann dneken ah der gewinnt eh brauch ich nicht anrufen -.-ich rufefür Norwegen an wenn es sein musssogar mehrmals!!!! Aber letzterPlatz für uns-.- naja dafreueich mich schon auf urbans kommi hahaha mfg pasi psMalta liegt aber doch gut da;) Bei denn Buchmachern auf der 4 oder so;) Jury wird fürChiara kämpfen;) aber eher für Norwegen die Punkte geben;) das ist klar;)

  4. Das Scoreboard ist nicht von 2005, wie das Cursor-Popup weismachen will. Dafür ist Deutschland viel zu weit oben. Ich würde sagen: 2003. Wahrscheinlich nur ein Tippfehler von dir.

  5. re: Hier fällt aber auch der kleinste Fehler sofort auf! Du hast natürlich völlig Recht, es war von 2003. Hab’s korrigiert, herzlichen Dank! Was mich aber erstaunt, ist dass Du auf so einem kleinen Bildchen die Position Deutschlands erkennst! Adleraugen? Respekt!

  6. Kann es sein, dass die Osteuropäer (Griechen und Türken zähle ich mal nicht dazu) dieses Jahr extrem schwach bewertet werden? Was ist der Grund? Arroganz bei Russen, Ukrainern etc. nach dem Motto ‚wir kriegen ja sowieso die Punkte, egal was wir auf die Bühne stellen‘? Oder haben die Prognosen den Osteuropa-Effekt nicht mit eingerechnet? Besonders bei ESC-Nation fällt das auf – Aserbaidschan als bester ‚echter‘ Osteuropäer auf der 7. Armenien gar nicht im Finale, nur zwei Ex-Jugoslawen… Andererseits habe ich mir die Lieder angehört und muss dem zustimmen, wenngleich ich die Begeisterung für Norwegen nicht ganz nachvollziehen kann. Aber das kommt von dem Mann, der Riva für tolerabel und Marie N für die unwürdigste Siegerin überhaupt hält, also nehme man das Ganze mit großen Mengen Salz, wie der Engländer sagen würde… 😉

  7. Neue Version Hier eine tolle Version vom deutschen Beitrag: [color=aqua][b]http://www.youtube.com/watch?v=s-ZvFkTdVFE[/b][/color] Vielleicht sollter dieser Mann nach Moskau fahren!?

  8. hi Ja und dieses Tanzer/in auch dazu packen und hinfahren;) und singen;) Ich finde das witzig:) vorallem dies es da ich wieß net ob es mädchen oder junge ist;) mfg pasi

  9. Pingback: It comes as no Surprise (ESC Finale 2009)

Oder was denkst Du?