Est­land 2009: Sie hat ein knall­ro­tes Gum­mi­boot

Ein erneu­tes Jury­de­ba­kel über­schat­te­te die gest­ri­ge est­ni­sche Vor­ent­schei­dung Eesti Laul: die kla­re Publi­kums­fa­vo­ri­tin Lau­ra Pold­ve­re, ange­tre­ten in einer lus­ti­gen Ver­klei­dung als arti­fi­zi­el­le Dis­co-Blu­men­va­se, und ihr (aller­dings schwa­ches) Lied­chen ‘Desti­ny’ erhiel­ten von der Jury ledig­lich mage­re drei Pünkt­chen und ver­pass­ten so um Haa­res­brei­te den Ein­zug ins Super­fi­na­le der zwei best­be­wer­te­ten Titel. Dies gewann schluss­end­lich – mit sat­ter Mehr­heit – die pseu­do­klas­si­sche Band Urban Sym­pho­ny mit der Sän­ge­rin San­dra Nurm­sa­lu, einem mager­süch­ti­gen Püpp­chen mit den am augen­fäl­ligs­ten auf­ge­spritz­ten Lip­pen seit Gol­die Hawn in Club der Teu­fe­lin­nen.


Ris­kiert eine dicke Lip­pe!

Rän­da­jad’ ist, wie zu befürch­ten, eine ster­ben­s­öde Klas­sik­gei­gen-meets-Dis­co­beats-Num­mer, die in schlech­test mög­li­cher Wei­se an die gru­se­li­gen Zei­ten von ‘Noc­turne’ und ähn­lich grau­sa­mer Song­ka­ta­stro­phen aus der fins­ters­ten Euro­vi­si­ons­ära – den frü­hen und mitt­le­ren Neun­zi­gern – erin­nert. Tja, genau das bekommt man, wenn man die Jurys zurück­holt! Ein­zi­ger Plus­punkt: der Song dürf­te den Todes­kuss für den ähn­lich schreck­li­chen slo­we­ni­schen Bei­trag in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de bedeu­ten – wenn alles gut geht, kommt kei­ner der bei­den Ron­do-Vene­zia­no-Epi­go­nen ins Fina­le!


OMG, ich muss die­ses Kleid haben!

6 Gedanken zu “Est­land 2009: Sie hat ein knall­ro­tes Gum­mi­boot

  1. Tja, so ver­schie­den kön­nen Geschmä­cker sein. Ich lie­be die­sen Bei­trag schon seit Wochen seit dem ers­ten Hören. Nicht so camp wie Nor­we­gens Gefie­del, viel stil­vol­ler als Slo­we­ni­ens Gefie­del (und bes­ser gesun­gen), magisch-mys­tisch, ein­fach per­fekt wür­de ich sagen. 😉 Lus­tig nur, dass alle drei Strei­cher­bei­trä­ge in dem­sel­ben Semi sind. Ich bin ja schon auf die Start­rei­hen­fol­ge gespannt. Ich wün­sche Est­land jeden­falls viel Glück (und bedan­ke mich noch­mal bei der est­ni­schen Jury)!

  2. .…..nicht ins Fina­le.…? Irr­tum ! Heis­se Anwär­ter­te­rin nach ganz oben ! Das ein­zi­ge, der Song bleibt nicht hän­gen. Viel­leicht zu avang­ar­tis­tisch.….?

  3. …alle­mal per­sön­li­cher als Slo­we­ni­en, und weni­ger auf­ge­putscht als Norwääsch…ich find’s ganz hübsch. Und est­nisch ist eh toll.

  4. Der ein­zi­ge gute Song vom ESC 2009. Schö­ne zu sehen wie der­ma­ßen dane­ben die Vor­her­sa­ge von hier aus­ge­fal­len ist. 😉

Oder was denkst Du?