Vor­ent­scheid 2010: Ste­fan sucht den Super Grand Prix Star

Nun also doch! Nach dem das Tisch­tuch zwi­schen Pro-Sie­ben-Aus­hän­ge­schild Ste­fan Raab und der ARD bereits zer­schnit­ten schien und der Kom­po­nist solch pro­fun­der Bei­trä­ge wie ‘Wad­de had­de dud­de da’ (DE 2000) öffent­lich­keits­wirk­sam die Flin­te ins Korn warf, konn­te man sich mit zwei­mo­na­ti­ger Ver­spä­tung nun doch noch auf das ursprüng­lich aus­ge­dach­te Kon­zept zur Ret­tung der deut­schen Euro­vi­si­ons­eh­re eini­gen. Wie der NDR heu­te Mit­tag bekannt gab, will man die deut­sche Vor­ent­schei­dung 2010 extrem breit auf­stel­len und sowohl die ARD-Radio­wel­len als auch Ste­fans Hei­mat­sen­der Pro­Sie­ben mit ein­be­zie­hen. Die Suche nach einem eta­blier­ten Künst­ler hat man – wohl nicht zuletzt auf­grund der Bla­ma­gen mit den No Angels (DE 2008) und Alex C. (DE 2009) – auf­ge­ge­ben, nun soll es ein auf­stre­ben­des Nach­wuchs­ta­lent rich­ten. Dabei fun­giert Raabs viel­fach gelob­tes For­mat SSDS­GPS, aus dem 2004 Max Mutz­ke (Platz 8 in Istan­bul) her­vor­ging, als Blau­pau­se – dem­entspre­chend über­nimmt Ste­fan den Jury­vor­sitz, die Ent­schei­dung aber obliegt den Fern­seh­zu­schau­ern. Tho­mas Schrei­ber, ARD-Koor­di­na­tor Unter­hal­tung, zur nicht mehr für mög­lich gehal­te­nen Ret­tung sei­nes For­mat­kin­des aus dem ARD-Gre­mi­en-Brun­nen: “Bin ich froh, dass das klappt: eine gute Idee ist eine gute Idee”. Wohl wahr!


Den Kom­men­tar über­las­sen wir His Raab­ness him­s­elf

Und so funk­tio­niert es: zunächst schi­cken die Pop­wel­len der ARD-Radio­sta­tio­nen ab August in ihren Sen­de­ge­bie­ten Cas­ting-Trucks durch die Gegend, in denen inter­es­sier­te jun­ge Talen­te vor­sin­gen kön­nen. Wie heu­te Mit­tag auf hr3 zu hören war, nimmt man Bewer­bun­gen dort bereits jetzt ger­ne ent­ge­gen. Aus allen Vor­sin­gen­den fil­tern die Radio­sen­der die 20 Bes­ten her­aus, die dann in fünf TV-Vor­run­den (auf Pro­Sie­ben) gegen­ein­an­der antre­ten. Es fol­gen ein Vier­tel­fi­na­le in der ARD, ein Halb­fi­na­le auf Pro­Sie­ben und das gro­ße Fina­le wie­der­um in der ARD. “Anchor­man und Jury­vor­sit­zen­der in allen acht Sen­dun­gen ist Ste­fan Raab”, so der NDR in sei­ner Pres­se­er­klä­rung, “der dabei von nam­haf­ten Mit­ju­ro­ren aus der Musik- und Enter­tain­ment­bran­che unter­stützt wird”. Aller­dings nur in bera­ten­der Funk­ti­on: die Ent­schei­dun­gen dar­über, wer wei­ter­kommt und am Ende Deutsch­land in Oslo ver­tre­ten darf, fällt aus­schließ­lich das Fern­seh­pu­bli­kum.


Die Joy und der Anders sind ganz aus dem Häus­chen!

Genaue­re Ein­zel­hei­ten will man erst im Spät­som­mer bekannt geben. Ver­mu­ten darf man, dass Raab auch den Bei­trag für 2010 schreibt: sei­ne Grand-Prix-Erfolgs­bi­lanz schlägt die des spä­ten Ralph Sie­gel und all der ande­ren seit der Jahr­tau­send­wen­de Ange­tre­te­nen um Län­gen. Oder wie es der hr3-Mode­ra­tor aus­drück­te: “Er ist das Bes­te, was wir zur­zeit haben”. Bahn­bre­chend ist der Umfang der Zusam­men­ar­beit von ARD und Pro­Sie­ben, auch wenn man 2004 mit dem Clip­ka­nal Viva schon mal einen Pri­vat­sen­der mit ein­band. Aber eine der­ar­tig umfang­rei­che Arbeits­tei­lung gab es bis­lang noch nicht. Bleibt die span­nen­de Fra­ge, ob es Raab gelingt, die jun­gen Zuschau­er von Pro­Sie­ben zur ARD her­über zu zie­hen. Für hohe media­le Auf­merk­sam­keit dürf­te das For­mat auf jeden Fall sor­gen. Kei­ne Fra­ge hin­ge­gen, dass es Raab gelin­gen wird, im Cas­ting ein ech­tes Gesangs­ta­lent zu fin­den – denn im Gegen­satz zu DSDS, wo es aus­schließ­lich um Ziel­grup­pen­kom­pa­ti­bi­li­tät und ums Ver­hei­zen für den schnel­len Euro geht, legt das Musik­ta­lent Raab Wert auf ent­spre­chen­de Fähig­kei­ten und sucht so gewis­ser­ma­ßen den nach­hal­ti­gen Cas­ting-Star.

12 Gedanken zu “Vor­ent­scheid 2010: Ste­fan sucht den Super Grand Prix Star”

  1. Da kann man doch wohl nur sagen:‘Unsere Gebe­te wur­den erhöhrt!’ Ich bin echt gespannt wie das ablau­fen wird. Ob die Künst­ler auch eige­nes Mate­ri­al vor­stel­len kön­nen, denn Raab ist im Gegen­satz zu Boh­len auch bereit das zu ver­wen­den. Für den zählt musi­ka­li­sche Qua­li­tät. Des­halb waren sei­ne bei­den Cas­ting­shows musi­ka­lisch gese­hen, den ande­ren Cas­tings­show weit über­le­gen. Ich hof­fe auf einen guten Bei­trag. Man muß aber auch sagen, auch die­ses For­mat mit Raab ist auch kei­ne Erfolgs­ga­ran­tie. Ist aber eine Ver­bes­se­rung von tau­send Pro­zent gegen­über der öden Direkt­no­mi­nie­rung, und man hat ja gese­hen, die wirk­lich nam­haf­ten und aktu­ell erfolg­rei­chen Künst­ler wol­len nich am ESC teil­neh­men. Das es in Deutsch­land durch­aus talen­tier­te Leu­te gibt hat Raab schon mehr­mals bewie­sen. Max Mutz­ke hat den 8. Platz belegt, ein Ergeb­nis von dem man in den letz­ten Jah­ren mei­len­weit weg war. Und das auch ein Big4-Land gut abschnei­den kann, haben UK und Frank­reich die­ses Jahr bewie­sen. Ich freue mich drauf. Hof­fe nun das sich auch genü­gend jun­ge Talen­te auch bewer­ben. Und hof­fe auch, das es bezüg­lich Musik­stil kei­ne Begren­zung gibt. Denn der ESC ist ja wirk­lich für jede Musik­rich­tung offen.

  2. End­lich Es gibt einen Gott, wie schön. Egal was dabei raus­kommt, haupt­sa­che es liegt nicht mehr in der allei­ni­gen Herr­schaft des NDR’s. Klar ist damit der Erfolg nicht gewähr­leis­tet, aber es wird bes­ser sein als in den kom­men­den Jah­ren, zumin­dest schon allei­ne im Vor­feld. Freu.… 😛

  3. Sor­ry fürs Löschen! Bis eben stand hier noch ein drit­ter Kom­men­tar – der ist mir lei­der bei einer Spamein­trä­ge-Lösch­ak­ti­on dazwi­schen­ge­rutscht und ver­se­hent­lich mit gelöscht wor­den. Tut mir sehr, sehr leid! 😳 War natür­lich kei­ne Absicht, ich kann nur um Ver­zei­hung bit­ten!

  4. … Ich glau­be das war mei­ner-.- xD^^ Ist nicht schlimm xDDDDD war ja nur mein Bei­trag xD^^ Man ich hat­te noch nie so einestar­ke Vor­freu­de auf den Deut­schen Vor­ent­scheid wie zurzeit:D ein­fach der Hammer:D Natür­lich sol­len vie­le Jun­ge kom­men aber die sol­len auch was kön­nen und nicht nur bla bla machen xD^^ Ich fin­de es gut das Raab also so wie ich es Ver­ste­he gibt es ja eben die 4 Vor­run­den ala 20Personen? Oder sind in den Gesam­ten 4 Run­den 20 Per­so­nen gemeint? Also ich gehd avon aus das 20 ala Vor­run­de sind und somit wür­den dann den­ke ich 5 jeweils wei­ter kom­men ins Vier­tel­fi­na­le wo ich dann 10 Raus­wer­fen wür­de xD (klingt echt hard^^) dann im halb­fi­na­le wür­de ich 5 Raus­wer­fen und im Fina­le ste­hen dann 5 zur Aus­wahl. Und man hofft ein­fach das auch sein fave gewinnt:) Naja Stil­wür­de ich sagen ist nicht so egal^^ ich wür­de auf­kei­nen­fall Rock wol­len:( nichts gegen Rock­fans aber ich den­ke Rock hat beim esc nichts mehr zu suchen-.- ein­mal bzw zwei drei­mal hat es schon gereicht^^ jetzt brauch ich das nicht mehr^^ Lor­di war zwar eine gute Erfah­rung aber wenn ich mir vor­stel­le wenn wie­der so ein Rock­lied gewinnt das dann fast alle ein Rock­lied hinschci­ne ahh da wer­de ich ganz Verückt-.- Naja also wei­ter zu Raab^^ Ich den­ke schon das wir mit Raab gute Chan­cen haben:) wenn er eben wie­der so ein tol­les Lied schrie­ebn wür­de wie 2004 udn eben auch so ein gut Sin­gen­der Sän­ger das Lied sin­gen wür­de. Und ich den­ke wenn sowas käme, hät­ten wir auch sehr gute Chan­cen in der Jury­wer­tung und eben auch in der Zuschau­er­wer­tung. Wenn wir schon mit Miss kiss fick peng so ‘gut’ abge­schnit­ten hat­ten Platz 14 in der Jury wer­tung’!!! Ach ich hof­fe aber auch wie­der drauf das wie­der fast alle hin­ter dem Bei­trag ste­hen wie 2006:D und 2004:D das war dmals ein­fach toll:) auch wenn ich 2004 nicht mit­be­kom­men hat­te^^ aber eben von Erzäh­lun­gen und so^^ 2006habe ich mit­be­kom­men:) war echt geil:D wie alle daas Lied kannten:D Naja wie heißt es so schön? Abwar­ten und Tee drin­ken^^ mfg pasi ps hof­fent­lich wird der Bei­trag nicht noch­mal gelöscht xD

  5. Gut, dass Ste­fan nun doch sei­ne Plä­ne umset­zen kann – die Chan­cen auf einen wei­te­ren qua­li­ta­ti­ven Bei­trag beim nächs­ten ESC stei­gen… Nichts­des­to­trotz wer­de ich natür­lich auch in 2010 wie­der dem Bei­trag die Dau­men drü­cken, der mir per­sön­lich am bes­ten gefällt – egal aus wel­chem Land er kommt…

  6. Das berühm­te ‘Ja, aber…’ Hm, mal sehen, wie das genau auf­ge­zo­gen wird, noch kennt man die Kri­te­ri­en nicht. Im Grun­de geht es ja ums Lied, dass der Inter­pret gut sin­gen kann, davon geht man eigent­lich aus. Daher wäre ein Cas­ting, wer denn nun für Deutsch­land sin­gen soll, eher wenig ziel­füh­rend. Gut, bei SSDS­GPS hat das mit Max Mutz­ke sogar recht ordent­lich geklappt, aber ob man wie­der jeman­den der­art Spe­zi­el­len fin­det, der auch bei einem grö­ße­ren Publi­kum ankommt, sei mal dahin­ge­stellt. Rich­ti­ger wäre also, von Anfang an Sän­ger und Lied zu haben, nicht Cas­ting­teil­neh­mer, die was von Madon­na, Ich & Ich oder Green Day sin­gen, von denen dann bei­spiels­wei­se drei in einem Fina­le plötz­lich drei neu kom­po­nier­te Stü­cke bringen.…die dem größ­ten Teil des Publi­kums alle nicht gefal­len. Gene­rell ist es natür­lich gut, dass man jetzt rich­tig was auf­zieht, womit sich der Zuschau­er iden­ti­fi­zie­ren kann, wor­über mona­te­lang gespro­chen wird. Wenn alle Stri­cke rei­ßen, hat­ten wir eben einen viel gei­le­ren Vor­ent­scheid als den eigent­li­chen ESC, soll­ten wir aber­mals ablu­schen.

  7. Sen­der-Wech­sel ‘Bleibt die span­nen­de Fra­ge, ob es Raab gelingt, die jun­gen Zuschau­er von Pro­Sie­ben zur ARD her­über zu zie­hen.’ Span­nend wird aber auch, ob die älte­ren ESC-Fans Pro­Sie­ben ein­schal­ten. Vie­le haben kein Bock auf die stän­di­gen Wer­be­un­ter­bre­chun­gen und emp­fin­den es als extrem stö­rend. Die sind halt anders auf­ge­wach­sen. Von Raab kann man hal­ten, was man will, aber Mono­pol-Stel­lun­gen sind nie gut, wie­der mal soll alles von einer Per­son abhän­gen, dabei sind wir doch 80 Mil­lio­nen. Klas­se fin­de ich aber, daß sich end­lich jeder bewer­ben darf, der es sich zutraut. Dar­auf habe ich schon ewig gewar­tet. Lei­der gilt es aber nur für Inter­pre­ten, nicht für eige­ne Songs.

  8. re: Sen­der-Wech­sel [quote=Thomas]Klasse fin­de ich aber, daß sich end­lich jeder bewer­ben darf, der es sich zutraut. Dar­auf habe ich schon ewig gewar­tet. Lei­der gilt es aber nur für Inter­pre­ten, nicht für eige­ne Songs.[/quote] Auf der heu­ti­gen PK war zu hören, dass man auch für von den Kan­di­da­ten selbst geschrie­be­nen Songs ‘offen’ sei – aller­dings eine ‘Qua­li­täts­prü­fung’ vor­neh­me.

  9. Unser Star für Oslo’ ‘Kin­der­kla­ge­lied’ ist das ‘Oslo’ ‘Sie­ges­lied’ Super Musik­ta­lent Roman Ama­de­us ist Mega! Phä­no­me­na­les Lied, der Super­la­ti­ve. Ein­zig­ar­tig Wahr­haf­ti­ger Text Mar­kan­te Stim­me Klas­se Melo­die. Ist ein Self-made man. So auch, Love Anger Dance for me my Sunshi­ne, Part 1+2 Gre­at Dance­floor Love Song Super Dance­floor Beat and Sound. ‘Excel­lent’ Voice. Ultra Feed­back, das Bun­des­land Saar­land stimmt mit über 80% Pro­zent Ja Roman for Oslo. Ste­fan Raab hat sei­nen Gre­at Joker. Das Saar­land will Ste­fan Raab und Roman Ama­de­us zum Grand Prix Euro­vi­si­on 2010! Roman Ama­de­us is for ‘Oslo’ the Geni­us! Das ‘Kin­der­kla­ge­lied’ ist das ‘Oslo’ Sie­ges­lied’ Musik Jour­na­lis­ten Schü­ler http://www.sol.dehttp://www.myspace.com/romanamadeus

  10. Mega Musik­ta­lent Roman Ama­de­us ‘Kin­der Kla­ge­lied Deutsch­land will Roman Ama­de­us ‘Kin­der Kla­ge­lied’ für ‘Oslo’ Ste­fan Raab hat ein Pik-Ass mit Roman Ama­de­us. Mega Musik­ta­lent Ham­mer Lied, der bringt uns den Sieg. Das wird der Bes­te Grand Prix. Mehr als 81% Stim­men für Roman Ama­de­us und das ‘Kin­der­kla­ge­lied’ das gab es noch Nie! Der Euro­vi­si­on Song Con­test 2010 bekommt einen neu­en Super­star aus dem Saar­land Deutsch­land. http://www.sol.de Soll er das Saar­land in Oslo ver­tre­ten 81% JA, for Roman Ama­de­us http://www.myspace.com/romanamadeus Peop­le News

Oder was denkst Du?