ESC 2010: ARD zeigt alle drei Shows live

Gute Nach­rich­ten sei­tens der ARD: erst­mals seit Ein­füh­rung der zwei Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­den über­trägt das öffent­lich-recht­li­che Fern­se­hen bei­de Aus­wahl­sen­dun­gen live. Der Wer­muts­trop­fen: dies­mal wan­dert das zwei­te Semi, in dem Deutsch­land nicht mit­stim­men darf, auf einen noch obsku­re­ren Spar­ten­sen­der als das letzt­jäh­ri­ge Phoe­nix, näm­lich auf den von unge­fähr zwei­hun­dert Men­schen deutsch­land­weit auch tat­säch­lich emp­fang­ba­ren Digi­tal­ka­nal Eins­fes­ti­val. Na, herz­li­chen Dank! So bleibt den meis­ten Fans, wie auch mir, wie­der nur der Onlin­estream (beglei­tet von Stoß­ge­be­ten, dass der nicht wie­der an den inter­es­san­tes­ten Stel­len abreißt) und die spät­nächt­li­che Wie­der­ho­lung auf N3. Von einem akzep­ta­blen Umgang mit die­sem auch von mei­nen Fern­seh­ge­büh­ren finan­zier­tem Ereig­nis ist die ARD damit immer noch Gala­xi­en ent­fernt, nähert sich aber immer­hin mit win­zi­gen Trip­pel­schritt­chen an. Hape Ker­ke­ling mode­riert den Count­down am Sams­tag und ver­liest auch die deut­schen Punk­te.


Die ARD scheint die “Auf­ga­be von natio­na­ler Trag­wei­te” ernst zu neh­men

Und hier zur Über­sicht alle Aus­strah­lungs­ter­mi­ne: die ers­te Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de am Diens­tag, dem 25. Mai 2010, wird ab 21:00 Uhr live auf Nord 3 über­tra­gen und ab 23:00 Uhr auf Eins­fes­ti­val wie­der­holt. In die­sem Semi ist Deutsch­land stimm­be­rech­tigt, die Tele­fon­lei­tun­gen sind offen, sobald Olia Tira zu Ende gesun­gen hat. Die zwei­te Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de am Don­ners­tag, dem 27. Mai 2010, gibt es ab 21:00 Uhr live auf Eins­fes­ti­val, die Wie­der­ho­lung läuft ab 0:55 Uhr auf Nord 3 (oder, wie es sich offi­zi­ell nennt: im NDR Fern­se­hen). Das Fina­le am Sams­tag, dem 29. Mai 2010, in dem Lena Mey­er-Land­rut antritt, wird ab 21:00 Uhr live im Ers­ten über­tra­gen, eine Wie­der­ho­lung läuft ab 1:05 Uhr auf Eins­fes­ti­val. Wie üblich gibt es ab 20:15 Uhr im Ers­ten eine Count­down­show zur Ein­stim­mung, live von der Ham­bur­ger Ree­per­bahn, und nach dem Fina­le gegen 0:15 Uhr eine “Grand Prix Par­ty” mit ers­ten Reak­tio­nen und Ana­ly­sen, wie­so es trotz Platz 1 bei den bri­ti­schen Buch­ma­chern doch wie­der nicht zum Sieg gereicht hat. Hape Ker­ke­ling (den ich als Uschi Blum mit ‘Skla­vin der Lie­be’ ger­ne letz­tes Jahr als deut­schen Ver­tre­ter in Mos­kau gese­hen hät­te) mode­riert und ver­liest die deut­schen Punk­te.


DAS hät­te Punk­te gege­ben! Hape als Uschi Blum

Und ich kann nur mein Lamen­to aus dem Vor­jahr wie­der­ho­len. Der Euro­vi­si­on Song Con­test ist die wich­tigs­te pan­eu­ro­päi­sche Unter­hal­tungs­sen­dung des Jah­res und leis­tet mehr zur euro­päi­schen Eini­gung als das Euro­pa­par­la­ment und sämt­li­che Ver­trä­ge zusam­men. Er wird von mei­nen Gebüh­ren­gel­der finan­ziert. Der ein­zi­ge ver­tret­ba­re Umgang mit die­ser Show­per­le besteht in einer Live­über­tra­gung aller drei Shows auf Sen­dern, die lücken­los bun­des­weit von allen Gebüh­ren­zah­lern tat­säch­lich auch zu emp­fan­gen sind. Sprich: ent­we­der im Ers­ten oder aber gleich­zei­tig in allen Drit­ten Pro­gram­men der ARD. Das Abschie­ben auf irgend­wel­che digi­ta­len Spar­ten­sen­der, die nur von einem win­zi­gen Bruch­teil der Men­schen tat­säch­lich auch gese­hen wer­den kön­nen (ja, Sie haben rich­tig gera­ten: ich emp­fan­ge Eins­fes­ti­val nicht, für mich heißt das: Kein­fes­ti­val) ist inak­zep­ta­bel. Und unsin­nig ist es auch: obwohl die ARD die Exis­tenz der bei­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­den vor der brei­ten Öffent­lich­keit ja fast voll­stän­dig geheim hält, erreich­ten die ein­zel­nen Live­über­tra­gun­gen der Semis auf Nord 3 bzw. Phoe­nix in den letz­ten Jah­ren Quo­ten, die kei­nes­falls signi­fi­kant unter dem dort übli­chen Sen­der­schnitt lagen. War­um also nicht bei­de Semis live wenigs­tens in den Drit­ten über­tra­gen wer­den kön­nen, ist mir schlei­er­haft, zumal sich die Ein­schalt­zah­len ja beträcht­lich stei­gern lie­ßen, wenn die ARD nur ein Mini­mum an Öffent­lich­keits­ar­beit betrie­be. Viel­leicht soll­te man die Show doch voll­stän­dig an Pro­Sie­ben geben, die gin­gen da sicher ver­ant­wor­tungs­vol­ler mit um.

12 Gedanken zu “ESC 2010: ARD zeigt alle drei Shows live

  1. Eins­fes­ti­val ist mit dem Zat­too-Play­er emp­fäng­lich: http://zattoo.com/ Die Soft­ware ist kos­ten­los, der Emp­fang auch, es sei denn, man will ‘HD’-Auflösung, dann kos­tet sie zwei Euro im Monat. Man soll­te eine gute Inter­net­an­bin­dung haben, aber die braucht man ja auch für den Live­stream.

  2. Dan­ke für den Tipp, aber das ist ja auch wie­der Inter­net! Ich hab eine gute Band­brei­te, aber Zat­too hängt sich bei mir genau so ger­ne zwi­schen­durch mal auf wie der Octo­s­hape-Stream auf eurovision.tv. Und 10″ Note­book-Bild­schirm ist kein Ersatz für den gro­ßen Fern­seh­bild­schirm. Ich will die Shows LIVE im Fern­se­hen sehen, und zwar ALLE, dafür zahl ich schließ­lich mei­ne Gebüh­ren!

  3. Cool, ich wuss­te noch gar nicht zu was für einer Éli­te ich zäh­le, nur weil ich eins­fes­ti­val emp­fan­gen kann. 8)

  4. Kommt halt drauf an, wo man wohnt, und auf wel­che Wei­se man emp­fängt. Die SAT-Leu­te dürf­ten wohl kei­ner­lei Pro­ble­me haben. Aber dass ich es im Kabel habe, liegt natür­lich dar­an, dass ich in BaWue woh­ne.

  5. Auch wenn ich zu den Pri­vi­le­gier­ten(?) gehö­re, die eins­fes­ti­val emp­fan­gen kön­nen und daher im Ver­gleich zum letz­ten Jahr eine kla­re Ver­bes­se­rung sehen, fin­de ich natür­lich auch, dass man die Semis zumin­dest in den drit­ten Pro­gram­men über­tra­gen soll­te. PS: Uschi Blum ist wesent­lich bes­ser als Hera Björk

  6. re: Ich ver­ste­he nicht, wo da die Ver­bes­se­rung liegt. Wer eins­fes­ti­val sehen kann, soll­te doch erst recht Phoe­nix emp­fan­gen. Bei mir gehö­ren jeden­falls sowohl eins­fes­ti­val wie Pro7 zum erwei­ter­ten Pro­gramm­pa­ket, das ich extra bezah­len müß­te. Lohnt sich aber nicht, sehe ja kaum TV. Soll­te jedoch die Show kom­plett an Pro7 gehen, wäre der ESC bald Geschich­te. da geht es noch mehr als bei der ARD nur ums Geld. Und ich wäre nicht bereit, mit mei­nen Gebüh­ren jetzt auch noch Unter­schich­ten-TV zu finan­zie­ren. Es reicht schon, daß wir Lena finan­ziert haben und Pro7 behan­delt den Song wie Pri­vat­ei­gen­tum. Alle drei Shows gehö­ren ins Ers­te, bei Adels­hoch­zei­ten klappt es ja auch.

  7. Die Ver­bes­se­rung liegt in der LIVE-Über­tra­gung. Dies war letz­tes Jahr nur in einem Semi­fi­na­le der Fall.

  8. In Frank­furt bekommst du Eins­Fes­ti­val über die ganz nor­ma­le Anten­ne. Ein­zi­ge Inves­ti­ti­on wäre ein DVB-T Recei­ver.

  9. Mein Fern­se­her hat ‘ne ein­ge­bau­te DVB-T Anten­ne und ich bekom­me KEIN eins­fes­ti­val. Ich krieg damit RTL und bibeltv kris­tall­klar, das Ers­te und das ZDF als knat­tern­den Pixel­sa­lat, aber KEIN eins­fes­ti­val.

  10. re: [quote=Aufrechtgehn]Mein Fern­se­her hat ‘ne ein­ge­bau­te DVB-T Anten­ne und ich bekom­me KEIN eins­fes­ti­val. Ich krieg damit RTL und bibeltv kris­tall­klar, das Ers­te und das ZDF als knat­tern­den Pixel­sa­lat, aber KEIN einsfestival.[/quote] Habe gera­de noch mal nach­ge­schaut. Selbst mit einer 1a Anten­ne, wür­dest du’s nicht bekom­men. Die haben Eins­Fes­ti­val aus dem DVB-T Paket Rhein-Main geschmis­sen. Sor­ry. Da bleibt wirk­lich nur Satel­lit oder das Digi­tal­pa­ket von Unity­me­dia. (Was für eine ein­zi­ge Sen­dung natür­lich ein Wahn­sinn wäre.) Doof, dass das mit Zat­too und dem Octo­s­hape Plug-In bei dir nicht funk­tio­niert. Ich war näm­lich letz­tes Jahr von der guten Qua­li­tät über­rascht.

  11. http://www.tummiweb.com/escnation/poll10/ Es gibt sie wie­der:) als ich eine Mail hin­schrieb und bat das sie die­ses Jahr die­se Poll wie­der machen sol­len, schrie­ben sie mir nur zurück das sie es sich über­le­gen aber es zur­zeit nicht so Aus­sieht als wür­de es die­ses Jahr eine geben… aber jetzt gibt es eine:) Naja wer will kann sich Regi und sei­ne Top Ten abge­ben;) dabei kann er sich das Voting mal anschau­en;) Ich sags euch:P es lohnt sich^^ Nur mal als Hinweiß:P die letz­ten jah­re lag D land immer so auf Platz 20–30;)

  12. Und die­ses Mal liegt es auf Platz eins, weil 224 Leu­te aus Deutsch­land für Deutsch­land gestimmt haben – womit man das dann in die Ton­ne klop­pen kann.

Oder was denkst Du?