We all sleep alone (NL 2011)

Für das sich seit rund einer Dekade auf einem eurovisionären Selbstmordkurs befindliche Holland geht eine Band namens 3Js (= Jaap, Jaap & Jan) an den Start, wie der Sender TROS (das dortige Äquivalent zum MDR) bereits Mitte Juli 2010 entschied. Ende Januar 2011 wählten die Käsköppe auch den dazugehörigen Titel, eine grauenhafte Formatradio-Poprocksülze namens ‚Je vecht nooit alleen‘. Das wurde nun zu ‚Never alone‘ anglifiziert, was es noch ein Stück egaler macht.

httpv://www.youtube.com/watch?v=igR4g6JFDJo
Komm zurück, Sienecke – alles ist vergeben!

Es ist wohl dem unheilvollen Einfluss des benachbarten belgischen Balladenbübchens Tom Dice und dem unseligen Erfolg seiner Schnarchballade ‚Me and my Guitar‘ zuzuschreiben, dass sich die Niederländer nach einem – wenigstens unter Trashgesichtspunkten noch unterhaltsamen – Ausflug in die Niederungen des Drehorgelschlagers nun wieder der dudelfunktauglichen Poprockgrütze zuwenden. Mit der Ernennung der drei im Heimatland bereits erfolgreichen Jotte aus der Kategorie „Kneipensänger, die man nur im Alkoholkoma ertragen kann“ gab die zuständige Sendeanstalt bereits im Sommer die Richtung vor. Bei der im Januar ausgestrahlten Vorentscheidung durften sich die Zuschauer und die obligate Jury unter fünf Titeln entscheiden, deren Geschmacksrichtung man – wäre sie Käsesorten – so beschreiben könnte: Gouda, Gouda, Gouda, Gouda und… Gouda. Unter jenen fünf Titeln entschieden sich die Zuschauer mit 64% der Anrufe für ‚Je vecht nooit alleen‘. Die Jury stimmte dem einmütig zu. Kein Wunder, ist der Song doch so flach wie die holländische Landschaft, ästhetisch so ansprechend wie ein Paar Holzclogs und insgesamt so steril wie eine, man vergebe mir den erneuten Rückgriff, luftdicht in Plastik eingeschweißte Goudascheiblette. Manche wollen wohl mit Gewalt scheitern…

httpv://www.youtube.com/watch?v=ZE9cFHcKaVg
Die holländische Fassung: Je vecht nooit allen

 

 

 

8 Gedanken zu “We all sleep alone (NL 2011)

  1. Na, besser als Sieneke sind die schon. Aber ob das Lied tatsächlich das Finale erreicht bleibt abzuwarten. Allerdings brauch ein Land wie die Niederlande ein Song der auffällt. Dieser Song fällt nicht auf. Ob es hilft das sie den Song in Düsseldorf in Englisch singen werden, ist zu bezweifeln. Aber Tom Dice hat ja auch jeden überrascht.

  2. Naja, von allen bisher feststehenden Songs ist das mit Abstand der Beste. Was allerdings überhaupt nichts zu bedeuten hat 😉

  3. Die können sich alle zu den Rumänen in deren gewonnen BMW setzen und zusammen im Mai ’ne Afrika-Rundfahrt machen. Oder durch Südamerika touren. Hauptsache weit weg von Düsseldorf! Der Gitarrist links darf bleiben. Für den gilt: Auszieh’n, Auszieh’n *gröl*

  4. Erinnert doch sehr stark an De Toppers oder wie die Kasper von 2009 noch mal hießen .. schlimm, schlimm. Sieneke ist aber auch nicht viel besser.

  5. na also geht doch… Wird durch den neuen Text tatsächlich erträglich und gefällt mir immer besser. Auch wenn mich jetzt die geballte Wut der Puristen trifft, aber vorher wars einfach grottig… :confused:

  6. Besser als die Lovebugs…. ..ist doch kein schlechter Song. Finde ihn in englisch auch sehr viel besser. Würde mich nicht wundern, wenn sie es dieses Jahr ins Finale schaffen sollten.

  7. Eine Bereicherung des Teilnehmerfeldes. Jeder Jahrgang sollte so eine ‚langweilige‘ zeitlose Gitarrenpop-Nummer im Finale haben. Wird wohl dennoch schwer werden für unsere Nachbarn.

Oder was denkst Du?