Zeljko Joksimovic: gehört er zur Familie?

Das serbische Klatschblatt Svet veröffentlichte vor wenigen Tagen eine Story, nach der Zeljko Joksimovic (‚Lane moje‘, RS 2004) von seiner langjährigen Lebensgefährtin Jovana verlassen worden sei. Als Grund spekulierte das Blatt über Gerüchte, wonach der Künstler sich ihr gegenüber als schwul geoutet habe und nun angeblich mit einem Deutschen (!) zusammen lebe. Zwischenzeitlich wurde die Geschichte jedoch von der Internetseite des Klatschblattes entfernt – vermutlich gab es da juristische Gegenwehr… Schade: jemanden, der solcherart gefühlvolle Songs komponiert wie ‚Lane moje‘ oder das nicht minder tränentreibende ‚Lejla‘, den hätte ich gerne im eigenen Lager begrüßt!

2 Gedanken zu “Zeljko Joksimovic: gehört er zur Familie?

  1. Naja, Gerüchte sind nur Gerüchte. Und selbst wenn es so wäre: ich glaube nicht, dass Zejko sich öffentlich outen würde – der Druck wäre in der leider immer noch sehr homophob eingestellten serbischen Gesellschaft wohl zu groß. 🙁

  2. Zeljko braucht sich doch garnicht outen … man(n) sieht auf den ersten Blick, dass er zur Family gehört! 😆 Allerdings finde ich ihn extrem unsymapthisch; diese selbstverliebte Klemmschwester kann mir gestohlen bleiben. 🙄 Auch wenn seine ESC-Titel sehr schön waren … insbesondere ‚Oro‘. 😉

Oder was denkst Du?