Dana: then she’s gone, dam da dam

Unge­fähr so beliebt wie hier­zu­lan­de Gui­do Wes­ter­wel­le scheint in ihrem Hei­mat­land die eins­ti­ge Euro­vi­si­ons­sie­ge­rin Dana (1970, ‘All kinds of every­thing’) zu sein. Erwar­tungs­ge­mäß lan­de­te die bür­ger­lich auf den Namen Rose­ma­ry Scal­lon hören­de Sän­ge­rin, die sich als eine von sie­ben Kandidat/innen um das Prä­si­den­ten­amt der Grü­nen Insel bewarb, bei der Wahl am Wochen­en­de mit knapp 3% abge­schla­gen auf dem vor­letz­ten Platz. Die streng reli­giö­se Dana, die sich bereits schon ein­mal erfolg­los für die­se Funk­ti­on, wie in Deutsch­land ledig­lich eine Art Grüß­au­gust ohne wirk­li­che poli­ti­sche Macht, zur Wahl stell­te und auch eine Zeit­lang im Euro­pa­par­la­ment saß, tritt poli­tisch vor allem für ein strik­tes Abtrei­bungs­ver­bot und gegen glei­che Rech­te für Schwu­le und Les­ben ein. Um so pikan­ter, dass der Homo-Akti­vist David Nor­ris mehr als dop­pelt so vie­le Stim­men wie sie bekam. Es gewann am Ende übri­gens der 70jährige (was für eine hüb­sche nume­ri­sche Koin­zi­denz) Labour-Kan­di­dat Micha­el Higg­ins.

httpv://www.youtube.com/watch?v=kDGFuXAbxnI
Mit der rosa Bril­le eher mehr­heits­fä­hig: Dana Natio­nal

Und wo wir gera­de in Irland wei­len: in einem Inter­view mit dem bri­ti­schen MTV bestä­tig­ten die Pop-Zwil­lin­ge Jed­ward erneut, dass sie dem Bei­spiel Lenas fol­gen wol­len und 2012 erneut zum Euro­vi­si­on Song Con­test anträ­ten. “Seit wir beim Grand Prix waren, kennt man uns in ganz Euro­pa,” so die Gri­mes-Buben. “Nächs­tes Jahr wird noch grö­ßer und bes­ser, denn wir sind in die­sen gan­zen Tee­nie-Zeit­schrif­ten und tou­ren durch ganz Euro­pa”. Der­zeit such­ten sie mit ihrem Mana­ger Lou­is Walsh einen pas­sen­den Song für Baku, und der wer­de “noch bes­ser sein als ‘Lip­s­tick’. Also nimm Dich in Acht, Ver­ei­nig­tes König­reich!”, so Edward. Eine kla­re Kampf­an­sa­ge an den Nach­barn, der 2011 mit Blue dank der Jurys gegen­über Edward den Kür­ze­ren zog. Wor­an das wohl gele­gen haben mag?

httpv://youtu.be/xXcig7IdJi0
Jed­ward zu Besuch in mei­ner Hei­mat­stadt Frank­furt
(Ach­tung: nichts für Men­schen mit See­krank­heit.)

 

2 Gedanken zu “Dana: then she’s gone, dam da dam

  1. Pingback: ESC 1970: Schmetterlinge und Bienen

Oder was denkst Du?