Una Tontería: David Civera will noch mal für Spanien

Wie escxtra heute unter Bezug auf die katalanische Tageszeitung La Vanguardia berichtet, würde David Civera (2001, ‚Dile que la quiero‘) gerne noch mal für Spanien antreten. Er habe da einen Song am Start, verriet er dem Blatt in einem Interview, der das Publikum begeistern, die Jurys becircen und gar die Eurovisionskrone holen könne. Das spanische Fernsehen müsse nur ebenso stark an ihn glauben wie er selbst, dann könne praktisch nichts mehr schief gehen. Das ist doch mal eine Ansage! Und da ich immer noch mit einem gewissen Wohlgefallen an Davids feurige Ricky-Martin-Gedächtnisnummer von 2001, einem meiner liebsten Eurovisionsbeiträge aller Zeiten, zurückdenke – vor allem aber an seine geschmeidig anliegende Lederimitathose und sein nicht weniger geschmeidig kreisendes Becken – kann ich diese schamlose Initiativbewerbung nur aus Kräften unterstützen!

httpv://www.youtube.com/watch?v=tkcyPI_z1x0
Wie so oft um den Sieg betrogen: Spaniens Bester

Davids aktuelles Album besteht übrigens aus Coverversionen bekannter Klassiker, die Singleauskoppelung ist der Umberto-Tozzi-Millionenseller ‚Ti amo‘, hierzulande am ehesten bekannt in der schmalztriefenden Schlagerversion des großen Howard Carpendale. David geht zwar mit etwas mehr Tempo und einer deutlich raspeligeren Stimme dran, kann aber für meinen Geschmack die Meßlatte nicht überspringen. Dann wollen wir mal hoffen, dass sein Eurovisionssong tatsächlich besser ist. Und dass TVÉ sein Flehen erhört. Denn schnucklig aussehen tut er noch immer!

httpv://www.youtube.com/watch?v=loPum7cGm2U
Wie so oft leider nur über Umweg einzusehen: Davids aktuelle Single

 

Oder was denkst Du?