Maya Sar für Bos­ni­en

Maja Sariho­džić ali­as Maya Sar ist die Ver­tre­te­rin Bos­ni­ens in Baku. Die Sin­ger-Song­wri­te­rin stand bereits zwei Mal als Chor­sän­ge­rin auf der Euro­vi­si­ons­büh­ne: 2004 betei­lig­te sie sich am simul­ta­nen Simu­la­ti­ons­vö­geln mit Dis­co-Dar­ling Deen, 2011 war sie eine der “Sito!”-Rufe­rin­nen hin­ter Dino Mer­lin. Sie tritt mit einem (noch nicht genann­ten) selbst kom­po­nier­ten Titel an, ver­mut­lich von ihrem ers­ten, gera­de auf­ge­nom­me­nem Album. Maya hat­te 2010 ihren ers­ten gro­ßen Hit auf dem Bal­kan mit der Bal­la­de ‘Nespret­no’. Bekannt ist auch der von ihr zuguns­ten ihrer eige­nen Krebs­stif­tung ver­fass­te Bene­fiz-Song ‘Moj je život moja pjes­ma’, auf­ge­nom­men unter ande­rem mit der maze­do­ni­schen Euro­vi­si­ons­kol­le­gin Karo­li­na Goche­va (2002, 2007). Damit sind die bis­he­ri­gen Gerüch­te um eine erneu­te Nomi­nie­rung von Hari Mata Hari (2006, ‘Lei­j­la’) hin­fäl­lig.

httpv://www.youtube.com/watch?v=lqlorU4hKo8
Maya Sar (mit Karo­li­na Goche­va und Ande­ren)

Oder was denkst Du?