Sidos Wurst­shit­taz: Spek­ta­ku­lä­res in Öster­reich

Heu­te früh gab der ORF neun der zehn Teil­neh­mer an der öster­rei­chi­schen Vor­ent­schei­dung bekannt. Dar­un­ter die bär­ti­ge Tran­se Con­chi­ta Wurst, die Bau­ern­dis­co­bur­schen Tracks­hit­taz und Sidos Stra­ßen­kin­der, Ver­zei­hung, “Block­stars”.  Drei spek­ta­ku­lä­re, umstrit­te­ne und auf ihre Wei­se ein­zig­ar­ti­ge Acts, die jeweils für eine her­aus­ra­gen­de Wahr­neh­mung beim Grand Prix sor­gen wür­den. Was natür­lich nur bedeu­ten kann, dass sich die pie­fi­gen Ösis ver­mut­lich wie­der für irgend­wel­chen Seicht­mist einer der übri­gen Lang­wei­ler­kan­di­da­ten ent­schei­den wer­den, wie sie es ja letz­tes Jahr schon taten…


Con­chi­ta Wurst: Unbrea­ka­ble (aktu­el­le Sin­gle)

Die Vor­ent­schei­dung fin­det am 24. Febru­ar statt. Der zehn­te Start­platz ist der­zeit noch frei, Ö3 sam­melt hier­für ab sofort Bewer­bun­gen von Nach­wuchs­künst­lern. Am 9. Janu­ar stellt der Radio­sen­der die Songs der Kan­di­da­ten vor. Schil­lernds­te Figur im Star­ter­feld ist natür­lich Con­chi­ta Wurst. Dahin­ter steckt der 2007 durch die Cas­ting­show Star­ma­nia (Sie­ge­rin damals: Nadi­ne Bei­ler) bekannt gewor­de­ne Tho­mas Neu­wirth, der unter dem genia­len Künst­ler­na­men Wurst als Tra­ves­tie-Act antritt: im Abend­kleid, mit vol­lem Make-up – und mit Voll­bart! Con­chi­ta gewann das ers­te Semi der aktu­el­len Cas­ting­show Die gro­ße Chan­ce, lan­de­te trotz Favo­ri­ten­sta­tus und hoher media­ler Auf­merk­sam­keit im Fina­le mit der auf­grund ihrer Per­sön­lich­keit und Inter­pre­ta­ti­on berüh­ren­den Bal­la­de ‘Unbrea­ka­ble’ (die ich als ster­ben­s­öde emp­fän­de, sän­ge sie jemand wie z.B. Nadi­ne Bei­ler) aber ledig­lich auf den Rän­gen. Ich fin­de die Wurst sen­sa­tio­nell und wür­de sie für mein Leben ger­ne in Baku sehen. Was natür­lich bedeu­tet, dass sie ver­lo­ren ist.


Quetsch die Luft­quetschn: die Tracks­hit­taz mit ‘Oida Taunz’

Denn genau so wie mit La Wurst ging es mir letz­tes Jahr mit den Trak­tor-Rap­pern Tracks­hit­taz, deren groß­ar­ti­ge Atzen­mu­sik-Bol­ler­he­ten-Bau­ern­dis­co-Hym­ne ‘Oida Taunz!’ bei der öster­rei­chi­schen Vor­ent­schei­dung 2011 zu mei­ner bis heu­te anhal­ten­den Ver­bit­te­rung nur auf dem zwei­ten Platz lan­de­te (Sie­ge­rin damals: Nadi­ne Bei­ler). Kos­mi­sche Wie­der­gut­ma­chung ist indes nicht zu erwar­ten: der Witz ist inzwi­schen alt, und ich kann mir kaum vor­stel­len, dass es den bei­den Buam noch­mals gelingt, so ein Brett hin­zu­le­gen wie ‘Oida Taunz!’. Span­nen­der ist da ein wei­te­res Cas­ting­show­pro­jekt des deut­schen Rap­pers Sido. Der scheint erstaun­li­cher­wei­se zwi­schen­zeit­lich  im Nach­bar­land zu einer TV-Per­so­na­li­ty avan­ciert zu sein und will ab dem 15. Dezem­ber im Rah­men einer täg­li­chen Rea­li­ty­show auf ORF1 aus neun Kan­di­da­ten aus pre­kä­ren Ver­hält­nis­sen eine sechs­köp­fi­ge Band namens Block­stars for­men. Nach Anga­ben von Euro­vi­si­on Aus­tria ver­spricht Sido “einen inter­na­tio­na­len Hip-Hop-Act nach Vor­bild der Black Eyed Peas”. Na dann mal schau­en!


In Deutsch­land abge­lehnt: Sidos Cas­ting­show­kon­zept

Die übri­gen sechs Kan­di­da­ten sind: die Urban-Gyp­sy-Sound-Kap­pel­le Del­adap, das James-Blunt-Imi­tat James Cott­ri­all, die Mund­art­ro­cker Kraut­schädl, die stein­al­ten Seichtro­cker Paper­moon, der Blues­gi­tar­rist Nor­bert Schnei­der und das Chan­sonstern­chen Vale­rie. Also klas­si­sches Füll­ma­te­ri­al, aus dem die Ösis aber ver­mut­lich wie­der ihren Ver­tre­ter zie­hen, denn für kon­tro­ver­se Acts sind sie ja zu spie­ßig. Oder?

Wer soll 2012 Öster­reich ver­tre­ten?

  • Con­chi­ta Wurst (38%, 24 Votes)
  • Ich will erst mal die Lie­der hören! (20%, 13 Votes)
  • Tracks­hit­taz (16%, 10 Votes)
  • Der zehn­te Kan­di­dat, wer immer es auch sein mag (8%, 5 Votes)
  • Paper­moon (6%, 4 Votes)
  • James Cott­ri­all (5%, 3 Votes)
  • Vale­rie (3%, 2 Votes)
  • Kraut­schädl (3%, 2 Votes)
  • Nor­bert Schnei­der (2%, 1 Votes)
  • Block­stars (0%, 0 Votes)
  • Del­aDap (0%, 0 Votes)

Total Voters: 64

Loading ... Loa­ding …

Oder was denkst Du?