Can Bonomo für die Türkei

Nach den üblichen endlosen Spekulationen gab der türkische Sender TRT vor wenigen Minuten offiziell seinen Vertreter für Baku bekannt: es ist Can Bonomo, der sich selbst als „Musiker / Zeichner / Schreiber / Betrunkener / Bastard“ bezeichnet und noch am ehesten mit Laka (BA 2008) vergleichbar ist: auf sympathische Weise durchgeknallt, ethno-indie und irgendwie faszinierend. Und dazu sieht er auch noch gut aus! Can macht seit seinem achten Lebensjahr Musik und veröffentlichte 2011 sein erstes Album. Er ist ein Sepharde, also ein Türke jüdischer Abstammung, was die Wahl von TRT insbesondere vor dem Hintergrund des erstmaligen Ausscheidens im Semi 2011 besonders mutig erscheinen lässt. Mal schauen, ob die Diaspora-Punkte dennoch fließen. Und mal schauen, wie der Song wird – sein bisheriges Portfolio klingt viel versprechend! Ich freu mich sehr!


Meczup – der Titeltrack seines Debütalbums


Bana Bir Saz Verin


Und zu Dorothys Freunden scheint er auch zu gehören!

1 Gedanke zu “Can Bonomo für die Türkei

Oder was denkst Du?