Malta: This is so light!

Gerade noch mal eben so gerettet! Nachdem beim gestrigen Semi mit ‚Whoop it up‘ und ‚I want to run away‘ der von mir so sehr geliebte maltesische Spitzentrash ausschied, wählten die Juroren (und, als pseudodemokratisches Feigenblatt, die zu einem Sechstel zählenden Televoter) heute den einzigen im Feld noch verbliebenen halbwegs passablen Titel für Baku aus: ‚This is the Night‘ von Kurt Calleja, ein schwacher Abklatsch von Sakis Rouvas‚ fast gleichnamigen Beitrag von 2009. Aufgepeppt mit den nach Ell&Nikki wohl unvermeidlichen ‚Oh-oh-oh‘s, wenn auch hier notdürftig getarnt als ‚Eh-eh-eh‘. Besagtes aserbaidschanisches Siegerpärchen war übrigens in Malta zu Gast, ebenso wie die französische Vertreterin diesen Jahres, Anggun, die ihren Song für Baku vorstellte – playback. Ich ahne live einen Carcrash auf uns zukommen…

httpv://www.youtube.com/watch?v=ANU0K9oIXhI
Ganz schnucklig: hier kommt Kurt

Kurt lieferte sich bis zum Schluß der über vierstündigen, mit Werbeblöcken bis zum Erbrechen vollgestopften Show (und Sie beklagen sich über Stefan Raabs Sendungen!) ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Claudia Faniello, die es, anders als ihr ebenfalls im Finale vertretener, aber abgeschlagen landender Bruder Fabrizio der Ältere wohl niemals zum Contest schaffen wird. In diesem Fall: Gott sei Dank. Den denkwürdigsten Auftritt des Abends legte indes Düsseldorfdiscobunny Glen Vella hin, der als Pausenact eine Coverversion von Michael Jacksons ‚Heal the World‘ zum Besten gab. Komplett mit Gospelchor und live gesungen – in diesem Fall: leider. Für Kurt hoffe ich dann mal auf einen knackigen Remix und eine etwas ausgefeiltere Tanzchoreografie, dann dürfte das mit einem Platz im hinteren Mittelfeld in Baku schon klappen. Also, in seinem Semi.

Wie stehen die Chancen für Kurt Cajella?

  • Grauenhaft. Bleibt im Semi hängen. (47%, 32 Votes)
  • Geht so. Könnte für hinter Mittelfeld reichen. (37%, 25 Votes)
  • Gut - wenn man ihn schnell noch durch Chiara ersetzt! (9%, 6 Votes)
  • Schöne Nummer, die spielt vorne mit! (7%, 5 Votes)

Total Voters: 68

Loading ... Loading ...

8 Gedanken zu “Malta: This is so light!

  1. Feigenblatt oder nicht: Die Televoter haben ihren Favoriten durchgedrückt. Dir Juroren hatten Kurt nur auf dem zweiten Platz und Claudia auf dem Ersten. Irgendwie war das Ergebnis ja fast schon abzusehen. Wer die richtigen Uptempoknaller schon im Semi rauswählt, darf sich nicht wundern, wenn dann im Finale ein mittelmäßiges Uptempostück unter gefühlt zwei Dutzend weiblichen Balladen hervorsticht.

  2. Ich hab an anderen Songs nicht zum Vergleich. Aber das kann irgendwie garnichts. Weder der Song noch der Sänger. Höchstens optisch kein Totalausfall. Das schafft es niemals über´s Semi hinaus…

  3. Schreibt das Lied niemals ab, Leute!

    Ich glaube zwar auch nicht, dass dieses Lied das Finale erreichen wird, aber ich bekomme schon dieses dumme Gefühl, dass „This is the night“ evtl. sogar den ESC gewinnen könnte. Dass alles möglich ist, haben wir 2011 gesehen.

  4. Obwohl nach dem Sieg von Ell & Nicki eigentlich zu befürchten gewesen wäre, dass nun einige Länder ebenfalls Pärchen ins Rennen schicken, so muss ich nach dem Hören der fünf bisher feststehenden Lieder für Baku (Albanien noch außen vor, da die finale Fassung erst noch kommt) konstatieren, dass der Sieg Aserbaidschan zumindest bei den westlichen oder klassischen ESC-Ländern einen ganz anderen Trend gesetzt hat. Den Trend zum gefälligen Mainstreampop, der keinem weh tut, aber auch nicht wirklich etwas reißt. 

  5. Was Ihr alle vergesst… Das ist ein SONG-Contest. KEIN Performens-Contest.
    Hier werden KOMPONIST und TEXTER bewertet.
    Die Interpreten sind (eigentlich) Nebensache.
    Die haben sich die Komponisten und Texter selbst ausgesucht.
    Da wäre es besser, wenn Ihr Euch die etlichen Casting-Shows, mit den Möchte-gern-Künstlern anseht.

  6. Das ist natürlich Unsinn, Ralph. Kein Mensch ruft für Komponisten und Texter an, und somit werden diese auch nicht bewertet.

    Das Gesamtpaket muss stimmen, und dazu gehören selbstredend die Interpreten und die Performance. In allererste Linie sogar, denn nur dies wird von Zuschauern und Juries wahrgenommen.
    Wer dann diese Punkte als Nebensache vernachlässigt, wird mit Sicherheit bei der Punktevergabe vernachlässigt.

    Und den arroganten letzten Satz kannst Du Dir übrigens auch sparen.

Oder was denkst Du?