Stan­ding still in the Stu­dio (DE 2012)

Nach­dem der deut­sche Bei­trag ‘Stan­ding still’ die­se Woche auf Platz 3 der deut­schen Ver­kaufs­charts ein­stieg, konn­ten sich die Cont­ent­wich­ser bei Bra­in­dead Brain­pool dann auch mal erwei­chen las­sen, das vor über zwei Wochen direkt nach dem Fina­le von Unser Star für Baku in nur weni­gen Minu­ten ein­ge­spiel­te offi­zi­el­le Musik­vi­deo des deut­schen Bei­trags so der Öffent­lich­keit zur Ver­fü­gung zu stel­len, das ich es hier auch zei­gen kann. Na dan­ke! Das ist inso­fern von Inter­es­se, da wir hier die Stu­dio­ver­si­on zu Ohren bekom­men. Und auch wenn ‘Stan­ding still’, wie zu erwar­ten, ohne den brä­si­gen Sound­brei der Hea­vy­to­nes gleich um Län­gen bes­ser klingt, so fehlt dem Song, vor allem im Refrain, noch immer der not­wen­di­ge Ooomph. Roman Lob singt wun­der­bar hei­ser-herz­er­grei­fend, ich wür­de mir jedoch das Arran­ge­ment deut­lich här­ter und rocki­ger wün­schen. Für die Euro­vi­si­ons­büh­ne ist die aktu­el­le Fas­sung mit 3:24 Minu­ten auch immer noch zu lang, was sich wohl aber durch den Weg­fall der Klatsch­fal­le lösen lässt. Das von Ste­fan Raab wäh­rend USFB noch so aus­drück­lich gelob­te fal­sche Ende, nach wel­chem in der hier prä­sen­tier­ten Stu­dio­fas­sung auch nur noch sinn­lo­ses Geplät­scher kommt, liegt näm­lich exakt auf der magi­schen Drei-Minu­ten-Gren­ze.

httpv://youtu.be/MxA6TWLttZo
Da stehst Du wie­der mal, mit dei­nem Hun­de­blick: Roman Lob

Die Live­ver­si­on aus USFB oder die Stu­dio­fas­sung – wel­che klingt bes­ser?

  • Die Stu­dio­fas­sung. (40%, 21 Votes)
  • Bei­des Müll. (40%, 21 Votes)
  • Die Live­ver­si­on. (21%, 11 Votes)

Total Voters: 53

Loading ... Loading …

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.