USFB: A Mil­li­on in 1 – 2 – 3

Logo Unser Star für Baku
Star: die Blitz­ta­bel­le

Sei­nes erlern­ten Berufs wegen nennt man Ste­fan Raab ja ger­ne mal den Metz­ger. Dabei wäre Mel­ker die viel pas­sen­de­re Berufs­be­zeich­nung. Ich kann ihn nur auf­rich­tig dafür bewun­dern, wie er es schafft, selbst die untaug­lichs­ten und aus­ge­lutsch­tes­ten Ide­en gna­den­los aus­zu­mel­ken und damit Geld wie Heu zu schef­feln. Die von ihm in der Slo­wa­kei geklau­te und ins deut­sche Cas­ting­show­un­we­sen ein­ge­führ­te Blitz­ta­bel­le pro­du­ziert die lang­wei­ligs­te und vor­her­seh­bars­te Staf­fel seit Men­schen­ge­den­ken, bei der eigent­lich schon von der ers­ten Sen­dung an, aller­spä­tes­tens aber seit heu­te für jeden klar erkenn­bar fest­steht, wel­che bei­den Kan­di­da­ten ins Fina­le ein­zie­hen wer­den (näm­lich Reh­au­ge Roman  Mei­er-Landlob und Wucht­brum­me Yanafer Ger­ke-Braun) und wel­che ledig­lich als Kano­nen­fut­ter die­nen (näm­lich alle ande­ren)? Egal, füh­ren wir ein­fach noch sechs jeweils ein­mi­nü­ti­ge Extra­vo­tings um die Plät­ze für die nächs­te Vor­run­de ein, um in der hei­ßen Abstimm­pha­se extralan­ge abkas­sie­ren zu kön­nen.

Auch, wenn sich dabei die ursprüng­li­che Rei­hen­fol­ge nur bestä­tigt und ledig­lich beim Kampf um den Arsch­platz mal für 20 Sekun­den so etwas wie gelin­de Span­nung auf­kommt. Was aller­dings auch nicht aus­reicht, um die zwei­ein­halb­stün­di­ge vor­aus­ge­gan­ge­ne Auf­häu­fung von seich­ten Lied­lein, brei­iger Live­mu­sik (kann mal jemand die Hea­vy­to­nes und ihren uner­träg­lich selbst­ver­lieb­ten Band­lea­der erschie­ßen bit­te?) und nicht enden wol­len­der Lob­hu­de­lei ver­ges­sen zu machen. Auch Mode­ra­tor Ste­ven Gät­jen, im Nor­mal­zu­stand schon nicht der Hells­te oder Schnells­te, scheint mitt­ler­wei­le kom­plett vom vali­um­durch­tränk­ten Mehl­tau der Sen­dung infi­ziert zu sein – im Ver­gleich zu ihm gin­ge gar ein Hei­ner Bre­mer als Aus­bund an Jugend­lich­keit und Fri­sche durch. Von der ARD-Frau mit dem Radio­ge­sicht erst gar nicht anzu­fan­gen, gegen deren Green-Room-Small­talk selbst eine Kader Loth noch intel­lek­tu­ell wirk­te. Ganz ehr­lich: gegen die­se Sen­dung heu­te Abend waren ja sogar die sie­gel­ver­seuch­ten Vor­ent­schei­dungs­de­sas­ter der Acht­zi­ger­jah­re noch bes­ser. Da tat man wenigs­tens nicht noch so, als mache mal eine popre­le­van­te Show.

[mys­pa­cetv 63638166]
Ihre Bril­lanz wird San­dra Rieß nie errei­chen: Kader Loth

5 Gedanken zu “USFB: A Mil­li­on in 1 – 2 – 3

  1. Lei­der gefällt mir der Vor­ent­scheid in die­sem Jahr über­haupt nicht. Von der Tabel­le bis zur Jury, alles nur belang­los. Alles wird als neu und toll ange­prie­sen. Ich kann es nicht mehr hören. Kei­ne Kri­tik an den Teil­neh­mern, kei­ne Kri­tik an den Songs, die­se stän­di­ge sicht­ba­re Tabel­le. Ich habe mich ges­tern ent­schie­den nicht anzu­ru­fen. Grau­sam der Auf­tritt von Sebas­ti­an, so viel Lan­ge­wei­le möch­te ich nicht in Baku sehen und auch Umut nicht, der sicher­lich sehr sym­pa­thisch rüber­kommt, aber ein­fach auf einer gro­ßen Büh­ne nicht stand­hal­ten kann mit der Mäu­se­stim­me, die dann auch noch oft schlecht gesun­gen wird. Ich bin auch kein Fan von Kat­ja, hört sich auch alles gleich an. Ornel­la fin­de ich hat die aus­ge­präg­tes­te Stim­me und Büh­nen­prä­sens, Roman gefällt mir auch. Die bei­den ande­ren Mädels sind ok und ich war­te ab, was da am Mon­tag noch k ommen wird. Die Jury, auch Tho­mas D gehen mir tie­risch auf den Sack. Sol­che alber­nen Lob­hu­de­lei­en auf mie­se Dar­bie­tun­gen sind schon har­ter Tobak

  2. Wenn Ste­fan Raab sowas vor zwei Jah­ren abge­lie­fert hät­te, hät­te es kei­ne zwei­te Staf­fel gege­ben. Das Schlimms­te für mich war die­ses ent­sätz­li­che Gela­be­re der “Jury”, da muss­te ich jedes­mal den Ton abschal­ten. Aber trotz Lot­te­rie-Blitz­ta­bel­le hat es wohl die rich­ti­gen zwei getrof­fen.

  3. Groß­ar­tig, dan­ke sehr geehr­ter Herr Blog­ger – genau­so ist es mir ges­tern auch gegan­gen – und zum Schluss ist dann nicht nur die Blitz­ta­bel­le, son­dern auch mein Gesicht ein­ge­fro­ren – ich hat­te mir den San­ges- und Labe­r­a­bend ange­tan und habe mich tat­säch­lich (ja, scha­den­froh) in dop­pel­ter Hin­sicht auf das Ende “gefreut” – wen es wohl die­ses Mal raus­ke­gelt? Und dann… hui… wie span­nend, so ein Geld-Mach-Quatsch – und wenn ich Sebas­ti­an gewe­sen wäre, ich wäre mit mei­nem 6 % direkt von der Büh­ne gegan­gen, als Frau Ja-was-ich-denn-wie-die-heißt in in der letz­ten Frost-Minu­te auch noch als Kon­kur­rent nennt.… puuuh… und dann die­ses Green-horn-Gequas­se­le im Green-room.… 
    Und ja, lie­ber Blog­ger – Lob­hu­de­lei – bekommt durch USFB eine neue Bedeu­tung. 🙂

    Ich will nicht nur den EWG-Wür­fel son­dern auch eine nor­ma­le VE mit einem Mini­mum an ESC-Bezug zurück – etwas, wo ich tat­säch­lich mit­fie­bern kann und mich dann auch dazu hin­reis­se, anzu­ru­fen. 

  4. Was ist denn dir über die Leber gelau­fen, Herr Blog­ger. Letz­tes mal hast du kri­ti­siert, das die Blitz­ta­bel­le der Will­kür tür und tor öff­net. Jetzt hat man geän­dert, in dem man für jede Plat­zie­rung ein Count­down ein­führt. Jetzt ist es auch nicht recht, ja was denn nun? Auch an dei­ner wenig objek­ti­ven Rum­nör­ge­lei kann ich so rein gar nix nach­voll­zie­hen. Die Tabel­le ist span­nend, trans­pa­rent und ich fin­de es eine tol­le Neue­rung. Aber anschei­nend schei­nen es ESC-Fans mit Neue­run­gen immer ihre Schwie­rig­keit zu haben. Was alle nur immer an den Mode­ra­to­ren aus­zu­set­zen haben? Sie machen ihren Job, mehr nicht. Sie ste­hen auch nicht im Vor­der­grund, son­dern die Sän­ger. Das gesang­li­che Niveau ist gut, natür­lich nicht über­ra­gend. Für mich wären Roman und Yana tol­le Kan­di­da­ten für Baku.Und mehr als einen braucht es auch nicht. Die ande­ren ESC-Kon­zep­te zwi­schen 2005 und 2009 haben auch nicht funk­tio­niert. Schon jetzt wün­sche ich dem Kan­di­da­ten für Baku den größt mög­li­chen Erfolg. Schon allein, um den Dau­ernörg­lern das Maul  zu stop­fen.

  5. War­um sitzt da über­haupt eine Jury? Sie hat doch über­haupt kei­ne Funk­ti­on außer rum­zu­la­bern und das Ergeb­nis zu mani­pu­lie­ren (wobei sie glück­li­cher­wei­se mit letz­te­rem im Gro­ßen und Gan­zen auf­ge­hört hat). Und wie oft resp. sel­ten hat sie Kri­tik an einer Sängerin/einem Sän­ger geübt?

    Ich per­sön­lich fin­de Yana am bes­ten und Roman und Ornel­la sind auch nicht schlecht. Die Sen­dung fin­de ich ganz gut, aber man hät­te nach der Ermitt­lung der Start­rei­hen­fol­ge die Tele­fon­lei­tun­gen schlie­ßen und erst nach dem Auf­tritt des letz­ten Kan­di­da­ten öff­nen kön­nen. Und die Sache mit der Blitz­ta­bel­le war zwar viel­leicht ein guter Gedan­ke, doch der prak­ti­sche Ein­satz zeigt, dass man sie sich auch spa­ren kann (auch weil sie zu sper­rig ist).

Oder was denkst Du?