San Mari­no: eine “kost­spie­li­ge” Null­lö­sung (SM 2012)

Vor weni­gen Minu­ten prä­sen­tier­te das san­ma­ri­ne­si­sche Fern­se­hen die umge­schrie­be­ne Fas­sung des von der EBU wegen des Vor­wurfs der Schleich­wer­bung zen­sier­ten Ralph-Sie­gel-Songs ‘Face­book (Uh Oh Oh)’. “Inner­halb von einer Woche muss­ten wir alles neu ein­spie­len: Der gesam­te Chor kam ins Stu­dio, wir haben ein neu­es Video gedreht. Das war eine kost­spie­li­ge Sache,” so weh­klag­te der deut­sche Grand-Prix-Seni­or noch ges­tern in der FAZ. Merk­wür­di­ger­wei­se nur ist nichts zu sehen und zu hören von den gan­zen Mil­lio­nen, die Herr Sie­gel da ver­brannt haben will. Das Video ist – bis auf die ange­pass­ten Schrift­ein­blen­dun­gen – exakt das­sel­be wie zuvor, und Valen­ti­na Monet­ta lässt nun ein­fach den inkri­mi­nier­ten Mar­ken­na­men weg und singt statt­des­sen ein paar “Uh“s und “Oh“s mehr. Gele­gent­lich ist auch mal ein “Beep Beep” zu hören, ver­mut­lich als Anspie­lung auf die gemei­ne EBU-Zen­sur. Also die kom­plet­te Null­lö­sung. Viel­leicht gin­gen Ralphs sau­er ver­dien­te Mil­li­ar­den ja für die auf hal­be Cher ein­ge­stell­ten Auto­tu­ne-Effek­te drauf, mit denen er Valen­ti­nas Stim­me in der Neu­fas­sung nun völ­lig ent­frem­de­te. Es ist schon eine Schan­de: so ein Auf­riss, und dann die gan­ze Arbeit direkt für den Müll­ei­mer!

httpv://youtu.be/PqwBh9hq9PE
Das Such­spiel: fin­de die sie­ben Ver­än­de­run­gen

The Soci­al Net­work Song (Uh oh oh)’ ist…

  • …ein­fach nur völ­li­ger Schrott, ob mit oder ohne Face­book. (68%, 127 Votes)
  • …so schlecht, dass es schon wie­der gut ist. (18%, 34 Votes)
  • …eine gelun­ge­ne, ori­gi­nel­le Sati­re. Gut gemacht, Herr Sie­gel! (8%, 14 Votes)
  • …ohne die Nen­nung von Face­book völ­lig witz­los. (6%, 11 Votes)

Total Voters: 186

Loading ... Loa­ding …

11 Gedanken zu “San Mari­no: eine “kost­spie­li­ge” Null­lö­sung (SM 2012)

  1. So lang­sam glau­be ich, dass das Ein­brin­gen des Wor­tes “Face­book” Absicht war. Man woll­te die Auf­merk­sam­keit haben und man hat sie bekom­men.

  2. Das mit dem kost­spie­li­gen Video­dreh ist ja wirk­lich tota­le Ver­ar­sche. Und der grau­sam über­trie­be­ne Auto­tu­ne-Effekt abso­lut unnö­tig. Das war in der ers­ten Ver­si­on ange­mes­se­ner.
    Die Melo­die fin­de ich nach wie vor anspre­chend, die Aus­füh­rung weit­aus schlech­ter.
    Aber gewer­tet wird ja sowieo spä­ter die Live-Ver­si­on. Und das kann ich mir ehr­lich gesagt über­haupt nicht vor­stel­len. Nicht, dass ich bezweif­le, dass Frau Monet­ta live sin­gen kann, aber das Mach­werk lebt ja gera­de­zu davon, dass alles etwas künst­lich rüber­kommt.

  3. Ich habe mich wenigs­tens in den letz­ten Tagen bei dem Tam­tam um die Titel­zei­le gut unter­hal­ten gefühlt.:-)
    Und in den Gehör­hang ist mir der Song auch schon gekro­chen. Das sind ja Aus­sich­ten für die nächs­ten Wochen  oh oh uh ah ah…

  4. Die­ses hib­be­li­ge Getue der Pfer­de­schwanz-Schnal­le und ihr däm­li­ches Augen-und-Maul-Auf­reis­sen kotzt nur an. Ins­ge­samt auch eine der Nerv-Num­mern 2012 (neben Zypern, Nor­we­gen, Däne­mark, Schweiz). Gefällt mir nicht. Dau­men nach unten.

  5. Ja, die­se Stimm­ver­zer­rung ist ja echt ätzend. Ohne das fän­de ich´s noch nicht mal sooooo schlimm. Die Melo­die ist durch­aus ein­gän­gig.

    Ich hab aber auch ein Pro­blem damit mir vor­zu­stel­len, dass das Live funk­tio­niert.

  6. Ich bin mal gespannt ob Inter­net­bar­bie auch live sin­gen kann. Ich hät­te  ger­ne mal eine Liveper­for­mance sehen. Was an dem Mist sati­risch sein soll, weis ich auch nicht. Das Gan­ze taugt höchs­tens als Real­sa­ti­re.

  7. Liveper­for­mance kommt wohl tat­säch­lich bald. Sie ist bei Euro­vi­si­on in Con­cert ange­mel­det.

  8. duckweg.….nicht hau­en…

    ich schei­ne er Ein­zi­ge zu sein, dem die­se Num­mer gefällt…geht mir nicht aus dem Kopf.…

Oder was denkst Du?