Are you ready for a little Chat?

Um wie vieles ärmer wäre unser Leben ohne Ralph Siegel? Mal ganz abgesehen von den wirklich guten Schlagern, die er in den Siebzigern komponierte und mit denen er sich ins popkulturelle Inventar der Bundesrepublik eingeschrieben hat: was der Mann in seinem so verzweifelt wie zwanghaft wirkenden Bemühen, ums Verrecken noch mal einen Eurovisionssieg hinzubekommen, an großer Unterhaltung liefert, ist unbezahlbar. Ich freue mich jede Saison aufs Neue auf die spannende Frage, welchen obskuren Ländern er diesmal eine seiner Songgurken für die Vorentscheidung andrehen konnte und ob er es mal wieder zum Wettbewerb (gar ins Finale?) schafft. Dass Ralph Siegel nicht nur unfreiwillig lustige Songs über Facebook schreibt, sondern auch selbst auf der Sabbelplattform aktiv ist, hatte nun höchst amüsante Folgen. Dort hinterließ er nämlich eine beleidigte Replik auf einen Verriss des Comedians Manuel Wolff über den ‚Social Network Song‘. Was in einer epischen Dialog-Saga mündete, die Herr Wolff (mit zwei F!) hier sehr hübsch für uns zusammengefasst hat.

httpv://youtu.be/4C5C-e5nsQE
10 Minuten, die sich lohnen! (Jedenfalls, wenn man meinen Humor hat.)

„Was ist denn das für ein armes Menschenkind“? Ach, wat herrlich! Ich kann nur empfehlen, sich den kompletten Dialog – das Video enthält nur die wesentlichsten Textpassagen – auf der Facebook-Seite von uiuiuiuiuiuiui.de durchzulesen (in der Timeline am 23. März 2012 zu finden), um in den vollen Genuss der hochgradig unterhaltsamen Melange aus Ralph Siegels Dünnhäutigkeit gegenüber Kritik, seinen unvermeidlichen Hinweisen auf seine glanzvollen Zeiten und seine zahlreichen Auszeichnungen („Siegerurkunden Bundesjugendspiele 1955/56 mit persönliche Unterschrift von Theodor Heuss“) sowie Manuel Wolffs ausgezeichnete Repliken zu kommen. Und ganz ehrlich: ich bin fast schon ein bisschen beleidigt, dass unser Grand-Prix-Grandseigneur mir noch nicht die Leviten gelesen hat, wo ich doch so gerne und so oft über ihn herziehe! Und ja, dass er mehr erreicht und geleistet hat als ich das jemals tun werde, erkenne ich ausdrücklich und neidlos an. Was es um so unverständlicher macht, dass er mit – berechtigter oder unberechtigter – Kritik so unsouverän umgeht. Aber natürlich wünsche ich Herrn Siegel, der ja, wie er selbst schreibt, schon „die schwersten Krankheiten überlebt“ hat, noch ein langes, schöpferisch fruchtvolles Leben, und dass er uns weiterhin so gut unterhält!

10 Gedanken zu “Are you ready for a little Chat?

  1. also, was an diesem hirnlosen und wahrlich humorlosen Wolf mit 2 F witzig sein soll erschliesst sich mir nicht, kein Wunder, dass diesen „Comedian“ niemand kennt. der ist ja einfach nur peinlich!

  2.  Aber er gewinnt locker diesen Battle – was sagt das in punkto Peinlichkeit über Herrn Siegel aus?

  3.  ich sehe ihn nicht als Sieger. beide stehen in der Peinlichkeitsbewertungsskala auf einer Stufe und Herrn Siegel kann man einen gewissen Altersstarrsinn attestieren 😉

  4. Die 10 Minuten haben sich wirklich gelohnt xD
    Und die drei Minuten mit Valentina Monetta werden sich auch lohnen xD

  5. > 10 Minuten, die sich lohnen ???????

    Wohl kaum. Ich bin wirklich kein Fan des Verhaltens, das Siegel heutzutage zu an den Tag legt, aber dieser „Comedian“ ist ja nun wirklich nicht witzig, sondern langweilig. So ein trauriges Würstchen. da hat Siegel mit dem „armen Menschen(s)kind“ schon recht.

    10 Miniten verlorene Zeit.
    10 Minuten, die sich lohnen!

  6. Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefällt, ich werde mich bemühen, mir irgendwo Hirn zu kaufen, auch wenn ich nicht ganz verstehe, wie Du darauf kommst, ich sei „hirnlos“. Damit ich mit der Kritik besser umgehen kann, wäre es nett, wenn Du Deine Aussagen etwas präzisieren könntest. Wen findest Du denn zum Beispiel lustig? Und was für Musik hörst Du denn gerne? Schlager?

    Muss man Deine Kritik ernst nehmen, bzw. kennst Du Dich aus im Bereich der Comedy oder bist Du einfach nur einer, der seine Meinung für das Nonplusultra hält? Ist Dir bewusst, dass es ein Videoblog und ein Comedy-Auftritt zwei unterschiedliche Dinger sind?

    Ich lade Dich gerne ein, auf meinem Kanal auch ein paar Auftritte von mir anzuschauen, mag sein, dass Dir das immer noch nicht gefällt, aber zumindest solltest Du so respektvoll sein und das Publikum, dass da lacht und klatscht und sich freut nicht ignorieren.

    Du darfst mich gerne nach Strich und Faden beleidigen, aber halte Dich nicht für etwas besseres, als das Publikum, dem die Auftritte gefallen.

  7. Schon. 🙂 Ich bin nur noch unentschieden, wer von den Beiden hier gerade die Rolle des RS innehat… Und, falls das Herr Wolff ist, ob das nicht sogar schon metaironisch gemeint ist. 🙂

  8. Der Herr Wolf mit zwei F soll froh sein, dass nicht Jay und Silent Bob an seiner Tür geklingelt haben…

Oder was denkst Du?