Die toten Augen von Budapest: 1. Probe Ungarn

Tja, dumm gelaufen für Compact Disco. Obwohl der Leadsänger der ungarischen Band, Csaba Walkó, bei der heutigen Probe – im Gegensatz zur seinerzeitigen Vorentscheidung – eine überzeugende stimmliche Leistung darbot, wird das den Magyaren nicht viel nützen. Dürften sich die meisten Zuschauer während ihrer drei Minuten doch noch über diese putzigen russischen Omis unterhalten, die direkt vor ihnen kommen… Da hilft es auch nicht, dass besagter Walkó, der namensaffin als erster Teilnehmer den Catwalk nutzte, mit neuem Haarschnitt direkt sexy aussieht (ein bisschen erinnert er an Bushido, der zwar eine hohle Nuß ist, aber auch leider geil) und die schnickschnackfreie Performance von ‚Sound of our Hearts‘ zum authentischen „Echte Musik“-Vibe des Songs passt. Und selbst die Achtzigerjahre-Laserprojektionsshow im Hintergrund, in der sich Herzen in Europakarten verwandeln, uncheesy und stimmig wirkt. Denn der Song klingt coldplayhaft steril und berührt nicht. Das wird untergehen.

httpv://youtu.be/pr85K0WQ0vo
Der Mann mit den toten Augen: Csaba Walkó (HU)

Oder was denkst Du?