Don’t jugdge a Book by it’s Cover: 1. Probe Zypern

Kommen wir zum heutigen Musterbeispiel einer positiven Erwartungs-Ergebnis-Schere. Sowohl in der zypriotischen Vorentscheidung wie auch bei den bisherigen zahlreichen Gastauftritten mimte Ivi Adamou zum Vollplaypack ihres fluffig leichten, aber heftig stimmsynthetisierten Sommerhits ‚La la love‘. Allgemein erwarteten die Fans live ein Desaster. Das trat aber heute nicht ein: im Gegensatz zur griechischen Kollegin Eleftheria, der Ivi nun brandgefährlich werden könnte, meisterte sie ihren Gesangspart heute recht ordentlich. Wozu – neben den Backings – wohl auch beitrug, dass sie sich des Tanzens weitestgehend enthielt, was ihre vier Begleiterinnen mit einer sehr geschickten Choreografie hervorragend auffingen. Verwunderlich einzigst, was der gigantische Büchertisch symbolisieren sollte, auf den sie die zierliche Zypriotin hievten: den Niedergang der einstigen europäischen Hochkultur, auf dessen geschundenem Altar die sorglose Jugend, wie zum Hohne fröhlich ‚La La Love‘ trällernd, in den Abgrund tanzt?

httpv://youtu.be/VLek5-aKT2o
Den düsteren Bühnenhintergrund aber bitte noch in etwas Fröhliches, Helles ändern! Danke! (CY)

Oder was denkst Du?