Sin­clar gets to Euro­vi­si­on

Klei­nes Quiz für Fach­kun­di­ge zwi­schen­durch: bei wel­chem Grand-Prix-Bei­trag (oder, genau­er gesagt: bei wel­chen zwei Grand-Prix-Bei­trä­gen) bedient sich Fließ­band­hou­se­pro­du­zent Bob Sin­clar auf sei­ner neu­es­ten Sin­gle? Ant­wor­ten bit­te in die Kom­men­ta­re, zu gewin­nen gibt es – nichts! 🙂

13 Gedanken zu “Sin­clar gets to Euro­vi­si­on

  1. Das war jetzt wit­zig, von Fließ­band­hou­se­pro­du­zent Guetta nach Fließ­band­hou­se­pro­du­zent Sin­clar … hihihi. Hm. ich bin ahnungs­los, aber gespannt.

  2.  Der Rap­teil erin­nert mich an Dus­tin the Tur­key.
    Ansons­ten bin ich ziem­lich rat­los. Das ist ins­ge­samt so nichts­sa­gend, das könn­re alles sein.

  3. Ding Ding Ding! Exakt, die gesumm­te Hook­li­ne aus ‘Il pleut de l’Or’, die ja wie­der­um geklaut ist aus ‘It hurts’ von Lena Ph.

  4. Auch nicht schlecht! Dar­an hat­te ich gar nicht gedacht, aber Du hast nicht Unrecht. Auch wenn Mr. Sin­clars Rap­per sich deut­lich bes­ser arti­ku­liert als der iri­sche Trut­hahn.

  5. Pssssst! Gott, ist mir das pein­lich. Aber die Zwei kann man auch schon mal mit­ein­an­der ver­wech­seln.…

  6. Öh, die hab ich jetzt nicht gehört. Aber Anggun und Sophie Ellis Bextor haben ja schon eine ähn­li­che Ran­ge (wenn man die drei Töne Ran­ge nen­nen kann).

  7. Bei dem Nanananana­na muss­te ich sofort an den schwe­di­schen Bei­trag von 2002 den­ken (war­um auch immer).

Oder was denkst Du?