My Baby Baby, bal­la bal­la: 1. Pro­be Alba­ni­en

Rona! Oh mein Gott! Was hat die­se Trau­be aus bun­ten Tisch­ten­nis­bäl­len da auf Dei­nem Kopf ver­lo­ren? Bit­te mach das weg, sofort! Hörst Du, auf der Stel­le! Ja, das mag ein wenig ober­fläch­lich klin­gen, aber wenn Du möch­test, dass sich die Men­schen auf die ergrei­fen­de Schön­heit Dei­nes bewe­gen­den Kla­ge­ge­sangs ein­las­sen, dann ent­fer­ne bit­te das opti­sche Stör­feu­er, das von die­sem alber­nen Kugel­la­ger aus­geht. Ich ver­las­se mich außer­dem dar­auf, dass Du im Semi in etwas Fest­li­che­rem erscheinst als in die­ser umge­ar­bei­te­ten Abend­mahl­tisch­de­cke – und die Bera­tung eines Visa­gis­ten in Anspruch nimmst. Der Con­test wird in HD über­tra­gen, und wenn schon im Inter­net-Pro­ben­vi­deo die Mond­kra­ter­land­schaft Dei­nes Gesich­tes so irri­tie­rend zur Gel­tung kommt, wie soll das dann erst auf dem Groß­bild­schirm wir­ken? So, und nach all die­sen Äußer­lich­kei­ten sei abschlie­ßend fest­ge­hal­ten, dass Du stimm­lich natür­lich die mit Abstand bes­te Sän­ge­rin des gesam­ten Jahr­gan­ges bist und mich Dein Song nach wie vor umhaut. Ich drü­cke Dir ganz fest die Dau­men!

httpv://youtu.be/oKjIGJxmhms
Nah­auf­nah­men kön­nen Segen und Fluch zugleich sein…

4 Gedanken zu “My Baby Baby, bal­la bal­la: 1. Pro­be Alba­ni­en”

  1. Die Insze­nie­rung stimmt, das Lied stimmt, die Stim­me stimmt, aber ich muss Oli­ver Recht geben. In die­ser Auf­ma­chung wird das nichts. Es ist ohne­hin schon frag­lich, ob die Tele­vo­ter über­haupt Zugang zu dem Lied fin­den wer­den und so wird es lei­der zusätz­lich erschwert. Das häß­li­che Ent­lein mag zwar stim­mig sein, aber hier braucht es doch einen Schwan, um die Grö­ße des Songs aus­rei­chend zu trans­por­tie­ren.

  2. Ich gehe mal davon aus, dass Rona mas­ken­bild­ne­risch noch etwas auf­ge­pimpt wird. Aber ob das nach ein­ma­li­gem Hören sich brei­te­ren Zuschau­er­men­gen erschließt, da bin ich nach wie vor skep­tisch. Selbst ich, der Alba­ni­en sehr wohl­ge­son­nen ist, wo sie doch in den letz­ten Jah­ren fast immer mei­nen Lieb­lings­ti­tel gestellt hat­ten, hat­te so mei­ne Start­schwie­rig­kei­ten mit dem Lied.
    Die Sän­ge­rin ist aller­dings unbe­strit­ten ein­fach super.

  3. ja, make-up ist heut­zu­ta­ge ja wohl kein pro­blem mehr – und viel­leicht ein wenig ent­spann­te­re beleuch­tung (wie hieß es doch immer in unse­ren ver­trags­be­din­gun­gen für die büh­ne: kein gelb!!!) .  und bestimmt ein, nen­nen wir es: mas­sen­taug­li­che­res out­fit. aber, ach: alles nich­tig­kei­ten. da sit­ze ich wie­der und bin trä­nen­nass vor ergrif­fen­heit. das ist defi­ni­tiv mein her­zens­fa­vo­rit!

  4.  Das Kleid wird sie wohl kaum tau­schen. In einem Inter­view hat sie glaub’ich erzählt, dass das extra geschnei­der­te Gar­de­ro­be sei.

Oder was denkst Du?