My Baby Baby, balla balla: 1. Probe Albanien

Rona! Oh mein Gott! Was hat diese Traube aus bunten Tischtennisbällen da auf Deinem Kopf verloren? Bitte mach das weg, sofort! Hörst Du, auf der Stelle! Ja, das mag ein wenig oberflächlich klingen, aber wenn Du möchtest, dass sich die Menschen auf die ergreifende Schönheit Deines bewegenden Klagegesangs einlassen, dann entferne bitte das optische Störfeuer, das von diesem albernen Kugellager ausgeht. Ich verlasse mich außerdem darauf, dass Du im Semi in etwas Festlicherem erscheinst als in dieser umgearbeiteten Abendmahltischdecke – und die Beratung eines Visagisten in Anspruch nimmst. Der Contest wird in HD übertragen, und wenn schon im Internet-Probenvideo die Mondkraterlandschaft Deines Gesichtes so irritierend zur Geltung kommt, wie soll das dann erst auf dem Großbildschirm wirken? So, und nach all diesen Äußerlichkeiten sei abschließend festgehalten, dass Du stimmlich natürlich die mit Abstand beste Sängerin des gesamten Jahrganges bist und mich Dein Song nach wie vor umhaut. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

httpv://youtu.be/oKjIGJxmhms
Nahaufnahmen können Segen und Fluch zugleich sein…

4 Gedanken zu “My Baby Baby, balla balla: 1. Probe Albanien

  1. Die Inszenierung stimmt, das Lied stimmt, die Stimme stimmt, aber ich muss Oliver Recht geben. In dieser Aufmachung wird das nichts. Es ist ohnehin schon fraglich, ob die Televoter überhaupt Zugang zu dem Lied finden werden und so wird es leider zusätzlich erschwert. Das häßliche Entlein mag zwar stimmig sein, aber hier braucht es doch einen Schwan, um die Größe des Songs ausreichend zu transportieren.

  2. Ich gehe mal davon aus, dass Rona maskenbildnerisch noch etwas aufgepimpt wird. Aber ob das nach einmaligem Hören sich breiteren Zuschauermengen erschließt, da bin ich nach wie vor skeptisch. Selbst ich, der Albanien sehr wohlgesonnen ist, wo sie doch in den letzten Jahren fast immer meinen Lieblingstitel gestellt hatten, hatte so meine Startschwierigkeiten mit dem Lied.
    Die Sängerin ist allerdings unbestritten einfach super.

  3. ja, make-up ist heutzutage ja wohl kein problem mehr – und vielleicht ein wenig entspanntere beleuchtung (wie hieß es doch immer in unseren vertragsbedingungen für die bühne: kein gelb!!!) .  und bestimmt ein, nennen wir es: massentauglicheres outfit. aber, ach: alles nichtigkeiten. da sitze ich wieder und bin tränennass vor ergriffenheit. das ist definitiv mein herzensfavorit!

  4.  Das Kleid wird sie wohl kaum tauschen. In einem Interview hat sie glaub’ich erzählt, dass das extra geschneiderte Garderobe sei.

Oder was denkst Du?