Nina hat den ESC im Sack (1. Pro­be Ita­li­en)

Rom 2013. Da führt wohl kein Weg mehr dran vor­bei. Zu ihrer ers­ten Pro­be erschien die ita­lie­ni­sche Ver­tre­te­rin Nina Zil­li heu­te mit fet­tig glän­zen­dem Gesicht, acht­los zusam­men­ge­bun­de­nem Haar und in einer Art gegür­te­tem Lei­nen­sack. Und auch ihre drei Backings, die Zil­let­tis, kamen äußerst casu­al. So, als woll­ten sie demons­trie­ren: “Pfff, uns doch egal”. Den­noch strahl­te ihre motow­nes­ke, von einem schwarz-wei­ßen LED-Büh­nen­hin­ter­grund aufs Vor­treff­lichs­te unter­stütz­te Dar­bie­tung von ‘Out of Love’ der­ma­ßen viel Gra­zie und musi­ka­li­sche Klas­se aus, dass das Ergeb­nis mit den rich­ti­gen Out­fits umwer­fend sein muss. Der Sieg im Jury­vo­ting ist sicher, und auch die Zuschau­er dürf­ten sich der ita­lie­ni­schen Ama­zo­ne wil­lig unter­wer­fen. Die RAI soll­te in den Cin­ecittà-Stu­di­os schon mal mit dem Auf­räu­men anfan­gen…


Lei­der geil: Nina Zil­li (IT)

Rom 2013?

  • Nein. Nina wird gut abschnei­den, aber nicht sie­gen. (43%, 49 Votes)
  • Auf jeden Fall. Der Sieg Nina Zil­lis ist nicht mehr auf­zu­hal­ten. (27%, 31 Votes)
  • Klar wird Nina sie­gen, aber ob die RAI den Con­test auch will? (23%, 26 Votes)
  • Die­ser Jury­wank? Da sind die Zuschau­er vor. (8%, 9 Votes)

Total Voters: 115

Loading ... Loa­ding …

14 Gedanken zu “Nina hat den ESC im Sack (1. Pro­be Ita­li­en)

  1. Alter – das lässt sich aber jetzt echt nicht leug­nen…

    Kommt mit irgend­wel­chen Kla­mot­ten und abso­lut nicht zurecht­ge­macht auf die Büh­ne und dann so eine Wahn­sinns-Aus­strah­lung? Das grenzt ja schon an Frech­heit, ist gera­de­zu beängs­ti­gend.

    Bis eben war ich mir in mei­ner per­sön­li­chen Wer­tung noch ganz sicher: 12 Punk­te für Schwe­den und 10 für Ita­li­en. Aber jetzt komm’ ich ins Grü­beln…

  2. war­um soll ein Land gewin­nen das null Inter­es­se am ESC und sei­ner Aus­rich­tung hat?

  3. Weil die Zuschau­er nicht über Län­der und ihr Inter­es­se am ESC abstim­men, son­dern über Songs und ihre Dar­bie­tung. Und da stimmt bei Nina ein­fach alles. Und die Jurys sind eh italo­phil, das hat man ja letz­tes Jahr schon gese­hen.

  4.  Ob bei Nina ein­fach alles stimmt ist wohl eine rein sub­jek­ti­ve Ein­schät­zung, ich kann die­se nicht tei­len. Über Ralph Sie­gel zie­hen alle her, weil er ja soooo rück­schritt­lich ist, aber die­ses Lied wird hoch­ge­lobt. Ich habe sel­ten was rück­wärts­ge­wan­te­res gese­hen als in die­sem Jahr von Nina Zil­li. Und das ist mei­ne ganz eige­ne Mei­nung 🙂

  5. Rück­schritt­lich? Letz­tes Jahr war rück­schritt­lich. Das hier ist eher retro und daher schon wie­der cool. Qua­si das Lomo unter den dies­jäh­ri­gen Bei­trä­gen.

  6. Von Anfang an mein per­sön­li­cher Favo­rit. Bei den Juries sehe ich auch kei­ne Pro­ble­me mehr. Bei den Tele­vo­tern bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  7. Weil ich ihr immer noch ein biss­chen gram bin, dass sie auf Eng­lisch singt. Und weil ich die Lie­der aus Lett­land, Island und Alba­ni­ens noch ein biss­chen mehr im Her­zen tra­ge.#
    Aber natür­lich geht Ninas Sieg voll in Ord­nung. Ver­dammt, hat’s die Frau drauf!

  8. Oh Mann, ich hab’ mir das Video jetzt bestimmt schon acht­mal rein­ge­tan 🙂

    Ich glaub’ tat­säch­lich, ich swit­che mei­ne 12 süd­wärts 🙂

  9. GOOOOOOOOOOOOOO ITA­LI­AAAAAAAAA! Ich hab es gesagt! Hab ich es gesagt? Ich hab es gesagt! Kanns­te nach­gu­cken! Nina holt den Pott!

  10. Wie geil ist das denn ???? Und ganz offen­sicht­lich hat sie auch ‘ne Men­ge Spaß auf der Büh­ne. Ich glau­be die schwe­di­sche Dul­ci­nea muß sich mit Platz 2 zufrie­den geben.

  11. Also eher­lich, ich ver­ste­he die­se plötz­li­che Eupho­rie für Nina nicht. Was ist da denn außer der Fri­sur jetzt anders? Der Song ist ja sowie­so ganz pri­ma (obwohl ich ‘Per semp­re’ lie­ber moch­te) und der Sieg gin­ge auch in Ord­nung. Aber was jetzt an der hin­ge­schlu­der­ten Mikro­phon­pro­be so super sein soll, ist mir schlei­er­haft…

  12. Mir ehr­lich gesagt auch. Oder ist es der papa­riz­o­u­haf­te Charme? Die­ses Diven- oder Köni­gin­nen­haf­te, das selbst hin­ge­schlu­dert schon auf­blitzt? Oder wer­den die Leu­te erst jetzt mit dem Song rich­tig warm? Was mich an der Per­for­mance stört ist die­ses Ani­mie­ren zum Mit­klat­schen. Das ist mei­ner Erin­ne­rung nach noch bei kei­nem Act wirk­lich gut aus­ge­gan­gen. Wenn ihr etwas das Genick bricht, dann das. Aber sie darf mich ger­ne eines Bes­se­ren beleh­ren.

  13. Genau das: das diven­haf­te. Die Vicky-Lean­dros-Atti­tü­de. Die ebsteines­ke Distanz­haf­tig­keit. Das aus den Augen blit­zen­de “Ich weiß selbst ganz genau, dass ich im klei­nen Fin­ger mehr Talent habe als alle mei­ne Kon­kur­ren­ten zusam­men, und wenn ich erst mal aus­pa­cke, wird Euch allen der Atem sto­cken”. Das Über­zeugt­sein von sich selbst, das nur dann unan­ge­nehm arro­gant wirkt, wenn es vor­ge­täuscht wird. Und das bei Nina um so authen­ti­scher wirkt, weil sie die Pro­be so non­cha­lant hin­ge­schlu­dert hat. Denn nur eine ech­te Köni­gin ver­liert ihre Wür­de auch nicht als Aschen­put­tel.

Oder was denkst Du?