So schmeckt der Sommer: 1. Probe Rumänien

So, endlich liefert eurovision.tv wieder Probenvideonachschub (stand da jemand in Baku auf der Leitung?) und es kann weitergehen mit den ersten Eindrücken. ‚Zaleilah‘ ist vom musikalischen Aufbau ohnehin der klassische Sommerhit, und die für Baku augenscheinlich bis zum Abwinken einstudierte, simple Sychrontanzchoreografie passt hierzu wie die Faust aufs Auge. Schau her, Griechenland, so funktioniert das! Erstaunlicherweise klingt die Nummer, obwohl hauptsächlich von einer einzigen Leadsängerin getragen, auch live stimmlich voll und rund. Da die Verantwortlichen im Sendezentrum meist Heteromänner sind, dürfte selbige Leadsängerin aller Voraussicht nach auch während der drei rumänischen Minuten zu wenigstens 80% im Bild sein, obwohl ich ja viel lieber die fünf Jungs von Mandinga und ihre Instrumente (nein: damit meine ich Trommel, Dudelsack, Akkordeon und natürlich die Trompete!) sähe. So oder so: definitiv im Finale – und ab dem 27. Mai täglich in der Strandbar Ihres Vertrauens!

httpv://youtu.be/h6f5rnKGFZA
Mit denen würde ich mir sofort eine Strandumkleide teilen: Mandinga

2 Gedanken zu “So schmeckt der Sommer: 1. Probe Rumänien

  1. Ich muss gestehen: Mich das nervt das Lied mittlerweile eher und ich hoffe auf ein Haba-Haba-Ergebnis. Ob die Juries mich erhören?

  2. Mich hat das schon vom ersten Hören an genervt. Ich kann einfach diese Gute-Laune-Ballermann-Klatsch-mit-Titel nicht ab.

Oder was denkst Du?