Eurovision Shopping Contest: Emporia-Mall eröffnet in Malmö

Das Emporia-Shoppingcenter in Malmö, SchwedenAuf die wenigen Glücklichen, denen es vergönnt ist, eines der raren Tickets für den kommenden Eurovision Song Contest in Malmö zu ergattern, kommen vermutlich zusätzliche Ausgaben zu: direkt gegenüber der Malmö Arena, in welcher die drei Shows und die Proben stattfinden und auch das Pressezentrum stationiert ist, eröffnet am morgigen Donnerstag Skandinaviens größtes und modernstes Einkaufszentrum unter dem doch recht deutlich an den aktuellen Siegertitel angelehnten Namen Emporia. Die 93.000 Quadratmeter große Mall, die mit ihrer organisch anmutenden Glasfront ein wenig an das Frankfurter MyZeil erinnert, bietet auf drei Etagen alles, was das Shoppingherz begehrt: neben bekannten Modeketten wie dem unvermeidlichen H&M sowie einem Hollister-Store zur Lösung kurzfristiger Kleidungskrisen sorgen Restaurants, Kaffeehäuser und ein großer ICA-Supermarkt für die leibliche Versorgung der angereistens Fans und Schwurnalisten, falls diese das Pressezentrum mal kurz verlassen möchten. Interessant vielleicht für alle, die keine Presseakkreditierung ergattern können: im gesamten Shoppingcenter gibt es kostenloses WiFi und im obersten Stockwerk lädt eine Lounge zum Verweilen ohne Konsumzwang ein. Angesichts der zu erwartenden musikalischen Schrecknisse des kommenden Contests noch ein abschließender Tipp: Alkohol erhält man in Schweden nur gegen Vorlage des Ausweises im staatlichen Monopolladen Systembolaget – der im Emporia glücklicherweise auch eine Filiale offeriert. Skål!


Auch Schweizer Männerchöre wissen um das schwedische Alkoholmonopol

Oder was denkst Du?