Neues Eurovisionslogo vorgestellt

Während Portugal und Polen wegen der aktuellen Finanzkrise bereits ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest 2013 absagten und weitere Länder wie Zypern aus dem gleichen Grund wackeln, scheint bei der EBU noch genügend Geld für ein neues animiertes Logo, die sogenannte Eurovisionsvignette, vorhanden zu sein. Klar, die letzte ist ja auch schon von 2009, hat also gewissermaßen nur noch antiquarischen Wert. Da muss natürlich dringend eine neue her. Damit kann man dann auch spielend das schwache Bild vergessen lassen, welches die EBU im Zusammenhang mit Baku abgegeben hat und illustriert ein bisschen auch den Neuaufbruch beim Song Contest, den die Schweden ja derzeit mit dem Umkrempeln der Veranstaltung in Richtung „Hauptsache fernsehgerecht“ inszenieren. Auch wenn die Vignette vor sämtlichen Eurovisionssendungen, ob Sportübertragung, Show oder anderen Gemeinschaftsproduktionen gezeigt wird und nicht mit dem ESC-Logo mit dem stilisierten Herzen zu verwechseln ist. Erstmalig kommt das neue Intro, dessen visuelles Kernelement, das auseinanderdriftende „O“, auch als Allegorie auf den auseinanderbröckelnden Euro gelesen werden kann, beim Junior Eurovision Song Contest zum Einsatz. Immerhin: das Te Deum als Erkennungsmelodie bleibt erhalten. Wenn auch vermutlich nur aus dem Grund, damit die GEMA die Vignette nicht zur Ausstrahlung in Deutschland sperren lässt…


Das neue Eurovisionslogo von 2012


Und zum Vergleich die Plexiglasvignette von 2009

Ein neues Eurovisionslogo. Und, schön?

View Results

Loading ... Loading ...

3 Gedanken zu “Neues Eurovisionslogo vorgestellt

  1. Wegen der Finanzkrise – wer das glaubt!!! Polen hat sich doch 2012 schon so doof aus der Affaire gezogen – wegen Fußball – wie lachhaft – und Portugal? Das sind in meinen Augen heftige Ausreden – die haben noch für so viel Müll dort Geld über, daran wird es nicht liegen.
    Das Logo gefällt mir nicht – kurz und knapp!!!

  2. Der gute alte goldene Strahlenkranz auf blauem Grund ist das einzig wahre Eurovisionslogo. Das neue Logo hat noch weniger mit Europa zu tun als diese bunten Glasscherben vorher. Aber hier wird der Minimalismus-Trend fortgesetzt, den Microsoft und ebay gesetzt haben. Irgendwann werden alle Logos dieser Welt gleich aussehen…

Oder was denkst Du?