Gesucht: ein neuer Name für die Heilsarmee

Nach dem Debakel hinsichtlich der Teilnahme der Schweizer Heilsarmee am Grand Prix unter eben diesem Namen sucht die Organisation gemeinsam mit dem Schweizer Fernsehen nun nach einer „kreativen Lösung“ des Problems. Die EBU hatte entschieden, dass die sechs singenden Vertreter der christlichen Freikirche zwar gerne mit ihrem Rockschlager ‚You and me‘ in Malmö auftreten dürfen – jedoch nicht unter dem Namen und in den Uniformen der Evangelikalen. Eine eigentlich für heute angekündigte Entscheidung über einen möglichen Rückzug der Band wurde indes vertagt. Die singenden Missionare zeigten sich angesäuert über das EBU-Diktum: „Die Darbietung ist ein Gesamtpaket mit Song, Kleidung und Show. Sie wurde als solches geplant und zum Sieger erkoren. Der Song hat in dieser Form auch in Malmö berechtigte Chancen. Dass zentrale Elemente ihres Auftritts plötzlich nicht mehr zugelassen sein sollen, erstaunt die Heilsarmee.“ Offensichtlich sieht man aber noch Chancen, nachzuverhandeln, denn es heißt weiter: „Müsste die Heilsarmee den heute bekannten Auflagen vollumfänglich entsprechen, würde sie von einem Auftritt in Malmö absehen“. Dabei geht es den Gottessoldaten vor allem um ihr auf der ganzen Welt bekanntes, optisches Markenzeichen: „Insbesondere die Auflagen in Bezug auf die Uniform sieht sie als fragwürdig. Alle anderen Bands können ihre Outfits selbst bestimmen,“ so das Statement der Kirche.


Auch hier gibt es eine Verbindung zur Heilsarmee. Welche? Weiterlesen!

Es läuft also wohl darauf hinaus, dass man bereit ist, den Namen zu ändern, aber nicht das Outfit. Die EBU hatte gestern als Prüftermin Ende Januar anberaumt, bis dahin gibt es wohl nun ein Hauen und Stechen hinter den Kulissen um die Frage: uniform oder zivil? Die Zeitung 20 Minuten lässt ihre Leser bereits über einen möglichen neuen Namen für das christliche Sextett abstimmen. Im Angebot sind Vorschläge wie Guardian Angels, The Boots, Forbidden Name, Zero Pointers, Swiss Streetworkers, Band ohne Namen (ahem), Glückssoldaten, Hope For All Nations oder, besonders kreativ: Heilsi. Ich wäre ja für Love Shine A Light, denn der gleichnamige Siegersong von 1997 wurde ursprünglich als Jingle für die britische Salvation Army komponiert, von dieser aber abgelehnt und erst danach von Katrina & the Waves zum Eurovision Song Contest eingereicht.


Auch die Band ohne Namen brauchte keine Uniformen!

Kreativere Vorschläge? Ab damit in die Kommentare!

2 Gedanken zu “Gesucht: ein neuer Name für die Heilsarmee

  1. Vorschlag 1:  „The Uniforms“ …. dann hätten sie die zumindest im Namen, falls die auf der Bühne nicht erlaubt sind.

    Vorschlag 2:  (in Anlehnung an den geehrten Herrn Blogger) „David, Harry and the others“

    und dann noch

    Vorschlag 3: „Sechs Armisten mit dem Kontrabass“

Oder was denkst Du?