Halb­zeit bei Unser Song für Mal­mö

Sie­ben der zwölf Bei­trä­ge zur deut­schen Vor­ent­schei­dung 2013 sind mitt­ler­wei­le ver­öf­fent­licht – Zeit für eine ers­te Zwi­schen­bi­lanz! Lesen und kom­men­tie­ren Sie den aufrechtgehn.de-Schnellcheck des ers­ten hal­ben Dut­zends und ihrer ver­mut­li­chen Chan­cen beim Vor­ent­scheid (jeden­falls, bis der Song der Säus­ler Mann­heims end­lich bekannt wird).


Ben Ivory: The righ­te­ous Ones

Kraft­vol­ler, leicht düs­te­rer Elek­tro­pop mit inhalt­li­cher Bot­schaft: das fin­det nur eine begrenz­te Ziel­grup­pe. Lei­der, denn der Grand-Prix-Song des Ber­li­ner Fashions­tas ist ein ech­tes Brett. Mag ich! Sehr!


Blitz­kids mvt.: Heart on the Line

Etwas mehr­heits­fä­hi­ger, den­noch nicht platt: ‘Heart on the Line’ geht ins Ohr, ver­schreckt nicht, lang­weilt aber auch nicht. Das Ber­li­ner Elek­tro­pro­jekt, das mit Sän­ge­rin Nomi und ihrer Lust am schril­len Out­fit auch einen opti­schen Hin­gu­cker bie­tet, ist mein Außen­sei­ter­tipp für einen Über­ra­schungs­sieg beim Song für Mal­mö.


Cas­ca­da: Glo­rious

Glo­rio­ses Mit­tel­maß, so könn­te man den von mir mit Span­nung erwar­te­ten Vor­ent­schei­dungs­bei­trag der Dan­ce­gi­gan­ten beschrei­ben. Das Bon­ner Pro­jekt, das sich im Hin­blick auf den inter­na­tio­na­len kom­mer­zi­el­len Erfolg im Vor­feld der mög­li­chen Euro­vi­si­ons­teil­nah­me in eine Rei­he mit Sil­ver Con­ven­ti­on (1977) und Scoo­ter (2004) stellt, ent­täuscht lei­der mit einem zwar gefäl­li­gen, aber auch etwas fla­chen Titel, der in wei­ten Tei­len als flau­er Abklatsch von ‘Eupho­ria’ daher­kommt.


Die Pries­ter mit Moj­ca Erd­mann: Ave Maris Stel­la

Die Pfaf­fen ver­ur­sa­chen mir Unbe­ha­gen: gegen sin­gen­de christ­li­che Glau­bens­brü­der hege ich seit jeher eine inne­re Abnei­gung, gegen mit­tel­al­ter­li­che Kir­chen­chö­re erst recht. Zu mei­nem beson­de­ren Ärger ver­fügt der von der Opern­sän­ge­rin Moj­ca Erd­mann unter­stütz­te Titel aber über eine packen­de Instru­men­tie­rung und hin­rei­ßen­de Dra­ma­tik im Song­auf­bau. Lei­der gut.


Finn Mar­tin: Chan­ge

Harm­lo­ser, leicht mit­sing­ba­rer Sin­ger-Song­wri­ter-Pop. Erin­nert ein biss­chen an A Fri­end in Lon­don, ohne aller­dings den­sel­ben ästhe­ti­schen Brech­reiz zu erre­gen.


Mobi­lée: Litt­le Sis­ter

Nicht wei­ter ver­wun­der­lich, dass der NDR so viel Ener­gie dar­auf ver­wen­de­te, den Bei­trag gegen die – auch hier – erho­be­nen Vor­wür­fe des Ver­sto­ßes gegen das Vor­ver­öf­fent­lich­tungs­ver­bot zu ver­tei­di­gen: zum aktu­el­len Halb­zeit­stand dürf­te der som­mer­lich-fröh­li­che Folk­pop­song näm­lich die bes­ten Chan­cen besit­zen, Unser Song für Mal­mö zu wer­den.


Saint Lu: Cra­ving

Schwung­vol­ler Retro­sound im Six­ties-Style: mit geschlos­se­nen Augen könn­te man glau­ben, Duffy habe mal wie­der eine neue Sin­gle ver­öf­fent­licht. Jeden­falls, bis Saint Lu anhebt, zu sin­gen. Denn ihre Stim­me klingt wie eine Kreu­zung aus Macy Gray und einer Gem­se. Scha­de um das schö­ne Lied!

Ins­ge­samt aber, das muss man dem NDR las­sen, ist es bis jetzt schon mal ein abwechs­lungs­rei­ches Vor­ent­schei­dungs­feld mit eini­gen wirk­lich guten Num­mern. Und die zwei­te Hälf­te bie­tet auch noch Span­nen­des! Aber jetzt sind Sie gefragt!

USFM: Wel­ches ist Dein per­sön­li­cher Lieb­lings­ti­tel unter den bis­he­ri­gen Sie­ben?

  • Blitz­kids mvt.: Heart on the Line (28%, 64 Votes)
  • Finn Mar­tin: Chan­ge (16%, 37 Votes)
  • Ben Ivory: The righ­te­ous Ones (16%, 36 Votes)
  • Mobi­lée: Litt­le Sis­ter (15%, 35 Votes)
  • Cas­ca­da: Glo­rious (10%, 22 Votes)
  • Saint Lu: Cra­ving (9%, 20 Votes)
  • Die Pries­ter mit Moj­ca Erd­mann: Ave Maris Stel­la (7%, 17 Votes)

Total Voters: 231

Loading ... Loa­ding …

USFM: Und wel­cher Titel hat die bes­ten Chan­cen?

  • Blitz­kids mvt.: Heart on the Line (39%, 78 Votes)
  • Cas­ca­da: Glo­rious (20%, 40 Votes)
  • Mobi­lée: Litt­le Sis­ter (13%, 26 Votes)
  • Kei­ner von denen. (10%, 20 Votes)
  • Die Pries­ter mit Moj­ca Erd­mann: Ave Maris Stel­la (6%, 12 Votes)
  • Ben Ivory: The righ­te­ous Ones (5%, 10 Votes)
  • Saint Lu: Cra­ving (4%, 8 Votes)
  • Finn Mar­tin: Chan­ge (2%, 4 Votes)

Total Voters: 198

Loading ... Loa­ding …

4 Gedanken zu “Halb­zeit bei Unser Song für Mal­mö

  1. Mei­ne Favo­ri­ten der­zeit: Ben Ivory, Saint Lu, Die Pries­ter. Mal schau­en, was noch so kommt. Aber ich den­ke schon jetzt, dass es ein unter­halt­sa­mer Vor­ent­scheid wird. Sehr schön. 🙂

  2. Stimmt! Cas­ca­das Song ist sehr inspi­red by Eupho­ria. Bit­te nicht nach Mal­mö sen­den! Ben Ivory ist klas­se, aber zu spe­zi­ell. Finn Mar­tins Chan­ge ist super pro­di­ziert, sein Titel läuft als Musik zu irgend­ei­nem Wer­be­spot im TV rauf und run­ter. Die Pries­ter. Je nun! Tre­ten die echt in Sou­ta­ne auf? Ist das regel­kon­form? Na schön, “Coun­ter­part” Lor­di durf­te ja auch…
    Ansons­ten nichts wirk­lich auf­re­gen­des im Moment. Bin gespannt auf die rest­li­chen Sechs. Wird sehr span­nend 2013 aus deut­scher Sicht!

  3. Sou­ta­nen dürf­ten grenz­wer­tig sein. Lor­di kann man vie­les vor­wer­fen, aber dass sie gegen die Regel ver­sto­ßen hät­ten, kei­ne Wer­bung für eine Orga­ni­sa­ti­on zu machen (das ist das Pro­blem der Heils­ar­mee), gehört eher weni­ger dazu. Stellt sich die Fra­ge, ob eine Sou­ta­ne schon als “Wer­bung” für die Kir­che zu ver­ste­hen ist, und wenn ja, für wel­che…

Oder was denkst Du?