Kroatien: Neues aus der Anstalt

Zeichnet sich da eine neue Vorentscheidungstradition ab? Dem georgischen Beispiel folgend, präsentierte auch das kroatische Fernsehen heute erste Spurenelemente seines Eurovisionsbeitrages im programmlich passenden Umfeld: den Nachrichten! 1)Vorläufer war hier übrigens Zypern, das bereits 2011 den kompletten Videoclip zu ‚San Angelos s’agapisa‘ am Ende der einstündigen Abendnachrichten uraufführte. Eine Klapa soll es – wie bereits berichtet – diesmal sein, ein üblicherweise traditionelle Volksweisen singender Männerchor aus Dalmatien. Den hat der Sender nun in monatelanger Arbeit zusammengecastet und ihm den hochgradig originellen Namen Super Klapa verpasst. ‚Mišerja‘ heißt der Titel, und den unvermeidlichen schlechten Witz, welcher Art von Misere sich ein Haufen kroatischer Kerle auf einer Klappe ausgesetzt sehen könnte, fügen Sie jetzt am besten selbst ein. Sonst darf ich mir wieder Beschwerden anhören, ich seie sexistisch. Jedenfalls kann man im TV-Bericht schon mal kurz in den Refrain des Stücks hereinlauschen. Und beruhigt feststellen: jawohl, „Ljubavi“ kommt drin vor – ist gekauft!


Mit dem Glatzkopf tät ich durchaus in der Klappe…

Fußnote(n)   [ + ]

1. Vorläufer war hier übrigens Zypern, das bereits 2011 den kompletten Videoclip zu ‚San Angelos s’agapisa‘ am Ende der einstündigen Abendnachrichten uraufführte.

6 Gedanken zu “Kroatien: Neues aus der Anstalt

  1. Ist zwar nicht unbedingt mein persönlicher Musikgeschmack, aber ich finde es durchaus gut, wenn ein Land sich bemüht, einen typischen, charakteristischen Beitrag zu entsenden. Und ordentlich singen können sie definitiv.

    Ach und übrigens, etwas off topic, aber wo soll ich es sonst hinschreiben: ich finde die Ausschnitte, die Du für die Bilder in der Kopfzeile gewählt hast, richtig genial. Nehme an, dass da viel Arbeit drinsteckt. Chapeau.

  2. Vielen Dank! Viel Arbeit ist es aber eigentlich nicht. Das Schwierigste daran ist es, per Googlesuche Bilder in ausreichend großer Auflösung zu finden. Das Hochladen und Ausschneiden geht mit WordPress wie von selbst. Eigentlich habe ich das eher per Zufall entdeckt, dass man da mit den Bildausschnitten wunderbar spielen kann. Das kann richtig Spaß machen. Freut mich um so mehr, wenn es gefällt! 🙂

  3. Mit Arbeit hatte ich tatsächlich vor allem das Suchen der passenden Bildausschnitte gemeint. Aber dass das auch Spaß macht, kann ich mir durchaus vorstellen.

Oder was denkst Du?