Mal­ta: Wir glau­ben an mor­gen (MT 2013)

Nur kur­ze Zeit nach der nörd­lichs­ten euro­päi­schen Insel fiel heu­te Abend auch auf der zweit­süd­lichs­ten die Ent­schei­dung über den Euro­vi­si­ons­ver­tre­ter. Und zwar, eher unge­wöhn­lich für das für sei­ne Mara­thon­vor­ent­schei­de berüch­tig­te Mal­ta, bereits nur weni­ge Minu­ten nach Mit­ter­nacht. Hier bestimm­ten die zahl­lo­sen Juro­ren den put­zi­gen Dok­tor der Medi­zin, Gian­lu­ca Bez­zi­na, geschlos­sen zum Sie­ger (beim Publi­kum lag er auf Rang 2, das hät­te lie­ber Tee­nie­star Kevin Borg gese­hen). Er erzählt in sei­ner harm­los-nied­li­chen Folk­bal­la­de ‘Tomor­row’ mit ganz vie­len “Oh-oh“s und zu sanf­tem Plin­ki­plonk im Hin­ter­grund die hei­te­re Geschich­te eines Com­pu­ter­nerds, den die Lie­be zu einer Frau aus sei­nen ein­ge­fah­re­nen Pfa­den reißt. Die Big Bang Theo­ry scheint wohl auch in Mal­ta ein Seri­en­hit zu sein. Wenigs­tens tausch­te Gian­lu­ca für sei­nen Final­auf­tritt den von Mama gestrick­ten Weih­nachtspull­over aus sei­nem Vor­stel­lungs­vi­deo noch schnell gegen eine adret­te Hemd-Anzugs­wes­te-Kom­bi­na­ti­on.


Ges­tern noch am Kran­ken­haus­bett, heu­te schon auf der Büh­ne

Hat Mal­ta mit ‘Tomor­row’ Final­chan­cen?

  • Nein. Harm­lo­sig­keit ist lang­wei­lig. Da schläft man ja ein! (53%, 59 Votes)
  • Ja. Harm­lo­sig­keit kommt an, und der Song ist ein­gän­gig. (47%, 52 Votes)

Total Voters: 111

Loading ... Loa­ding …

6 Gedanken zu “Mal­ta: Wir glau­ben an mor­gen (<span class="caps">MT</span> 2013)”

  1. Mal­ta bleibt immer­hin sei­ne LInie treu, nied­li­che, männ­li­che Bun­nies zu sen­den. Inter­es­san­ter­wei­se hat­te ich ihn nach dem Semi schon unter den Top 3 gese­hen. Schein­bar hat mich mei­ne ESC-Intui­ti­on doch noch nicht ganz ver­las­sen. Ein biß­chen wie die abge­speck­te Ver­si­on von Sjon­nis Friends. Womit sich der Kreis schließt.

  2. Was ist das? Eine Mit­klatsch­num­mer spe­zi­ell für Sauf­ge­la­gen. Der Mann muss hof­fen, dass die glei­chen Leu­te anru­fen, die 2001 Est­land gewählt haben. Sonst wird das nichts.

    1. Schweiz 2. Weiß­russ­land (solan­ge, bis es einen neu­en Song gibt) 3. Däne­mark 4. Island 5. Alba­ni­en 6. Ukrai­ne 7. Litau­en 8. Mal­ta 9. Bel­gi­en (die Roman-Lob-Kopie)

  3. Ich sehe gera­de, dass ich nicht nur Gian­lu­ca, son­dern auch Kevin und Davi­nia kor­rekt in den Top 3 gese­hen habe. Ich war ja rich­tig gut. Aber ich wet­te, das war dann mei­ne ein­zi­ge kor­rek­te Vor­her­sa­ge in die­ser Sai­son.^^

  4. Die Pla­gi­ats­vor­wür­fe gegen “Glo­rious” konn­te ich nicht tei­len, aber das Lied hier klingt defi­ni­tiv wie eine schlech­te Kopie von Trains “Hey Soul Sis­ter”! Das dürf­te im Halb­fi­na­le sang- und klang­los aus­schei­den…

  5. Je mehr mis­ti­ge Bei­trä­ge aus den ande­ren Län­dern kom­men – und ich hab grad das Gefühl, es dies mehr­heit­lich der Fall ist – umso mehr steigt Tomor­row in mei­ner Gunst! Mein Gott, was wird das nur für ein grot­ti­ger Jahr­gang…

Oder was denkst Du?