Malta: Wir glauben an morgen (MT 2013)

Nur kurze Zeit nach der nördlichsten europäischen Insel fiel heute Abend auch auf der zweitsüdlichsten die Entscheidung über den Eurovisionsvertreter. Und zwar, eher ungewöhnlich für das für seine Marathonvorentscheide berüchtigte Malta, bereits nur wenige Minuten nach Mitternacht. Hier bestimmten die zahllosen Juroren den putzigen Doktor der Medizin, Gianluca Bezzina, geschlossen zum Sieger (beim Publikum lag er auf Rang 2, das hätte lieber Teeniestar Kevin Borg gesehen). Er erzählt in seiner harmlos-niedlichen Folkballade ‚Tomorrow‘ mit ganz vielen „Oh-oh“s und zu sanftem Plinkiplonk im Hintergrund die heitere Geschichte eines Computernerds, den die Liebe zu einer Frau aus seinen eingefahrenen Pfaden reißt. Die Big Bang Theory scheint wohl auch in Malta ein Serienhit zu sein. Wenigstens tauschte Gianluca für seinen Finalauftritt den von Mama gestrickten Weihnachtspullover aus seinem Vorstellungsvideo noch schnell gegen eine adrette Hemd-Anzugsweste-Kombination.


Gestern noch am Krankenhausbett, heute schon auf der Bühne

Hat Malta mit 'Tomorrow' Finalchancen?

  • Nein. Harmlosigkeit ist langweilig. Da schläft man ja ein! (53%, 59 Votes)
  • Ja. Harmlosigkeit kommt an, und der Song ist eingängig. (47%, 52 Votes)

Total Voters: 111

Loading ... Loading ...

6 Gedanken zu “Malta: Wir glauben an morgen (MT 2013)

  1. Malta bleibt immerhin seine LInie treu, niedliche, männliche Bunnies zu senden. Interessanterweise hatte ich ihn nach dem Semi schon unter den Top 3 gesehen. Scheinbar hat mich meine ESC-Intuition doch noch nicht ganz verlassen. Ein bißchen wie die abgespeckte Version von Sjonnis Friends. Womit sich der Kreis schließt.

  2. Was ist das? Eine Mitklatschnummer speziell für Saufgelagen. Der Mann muss hoffen, dass die gleichen Leute anrufen, die 2001 Estland gewählt haben. Sonst wird das nichts.

    1. Schweiz 2. Weißrussland (solange, bis es einen neuen Song gibt) 3. Dänemark 4. Island 5. Albanien 6. Ukraine 7. Litauen 8. Malta 9. Belgien (die Roman-Lob-Kopie)

  3. Ich sehe gerade, dass ich nicht nur Gianluca, sondern auch Kevin und Davinia korrekt in den Top 3 gesehen habe. Ich war ja richtig gut. Aber ich wette, das war dann meine einzige korrekte Vorhersage in dieser Saison.^^

  4. Die Plagiatsvorwürfe gegen „Glorious“ konnte ich nicht teilen, aber das Lied hier klingt definitiv wie eine schlechte Kopie von Trains „Hey Soul Sister“! Das dürfte im Halbfinale sang- und klanglos ausscheiden…

  5. Je mehr mistige Beiträge aus den anderen Ländern kommen – und ich hab grad das Gefühl, es dies mehrheitlich der Fall ist – umso mehr steigt Tomorrow in meiner Gunst! Mein Gott, was wird das nur für ein grottiger Jahrgang…

Oder was denkst Du?