Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: die Kol­lek­ti­on Bvlga­ri

Das bul­ga­ri­sche Fern­se­hen stell­te heu­te Nach­mit­tag die drei mög­li­chen Titel für Elit­sa Todo­ro­va und Stoyan Yan­koul­ov vor, über die am 3. März in einer 50/50-Abstim­mung ent­schie­den wird. Und ich muss sagen: drei Mal Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen, da gefällt mir eine bes­ser als die ande­re! Es geht los mit ‘Dzu­pai libe boso’, einem sphä­risch floa­ten­den Eth­no-Song mit sanf­ten Reg­gae-Ein­la­gen, per­fekt geeig­ne­te Chill-Out-Musik nach einer durch­tanz­ten Nacht auf einem Goa-Fes­ti­val. Song Num­mer 2, ‘Kis­met’, mixt trei­ben­de Elek­tro­beats mit ori­en­ta­lisch anmu­ten­den, für west­li­che Ohren fast schon schmerz­haft schief wir­ken­den Gesangs­bö­gen und Dudel­sack­klän­gen: der War­mup zu einer wil­den, sub­stanz­ge­stütz­ten, som­mer­li­chen Par­ty­nacht am Bos­po­rus. Kla­rer Sie­ger dürf­te aber der drit­te und letz­te Bei­trag wer­den: bei ‘Samo Sham­pio­ni’ (‘Sahnech­am­pi­gnons’?) ste­hen die aus ‘Voda’ (BG 2007) bekann­ten Trom­meln erneut pro­mi­nent im Vor­der­grund. Macht alles drei Spaß – da kann das Land eigent­lich nicht ver­kehrt wäh­len!


1. Dzu­pai libe boso


2. Kis­met


3. Samo Sham­pio­ni

Was ist Dein Favo­rit unter den bul­ga­ri­schen Vor­schlä­gen?

  • Samo Sham­pio­ni (44%, 34 Votes)
  • Kei­ner davon. (30%, 23 Votes)
  • Kis­met (9%, 7 Votes)
  • Gefal­len mir alle drei. (9%, 7 Votes)
  • Dzu­pai, libe boso (8%, 6 Votes)

Total Voters: 77

Loading ... Loa­ding …

7 Gedanken zu “Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: die Kol­lek­ti­on Bvlga­ri

  1. Ja, gefal­len mir alle ganz gut, aber mein Favo­rit sind auch die Sahnech­am­pi­gnons. 😉
    Fragt sich nur, wie sich das alles in live anhö­ren wird, denn da in den Vide­os wird offen­sicht­lich Play­back gesun­gen.

  2. Stim­me zu, sehr falsch kann die Ent­schei­dung nicht wer­den.
    Vor­ab­punk­te schon­mal für den Mut zur regio­na­len Iden­ti­ät.

  3. Sehr sym­pa­thisch, die Bei­den. 🙂 Ech­te Chan­cen beim ESC würd’ ich aller­dings nur “Samo Sham­pio­ni” ein­räu­men – bei Song Nr.1 fin­de ich die Reg­gae-Ele­men­te pro­ble­ma­tisch, und bei Song Nr.2 ist der Anfang ein biss­chen… na ja, abschre­ckend. 😉

  4. Ob im Nor­den Skan­di­na­vi­ens über­haupt Pil­ze wach­sen (sami­sche Cham­pi­gnons)? Und war­um wer­den die dann von Bul­ga­ri­en impor­tiert? Haben die kei­ne eige­nen? Und ja, das ist das bes­te Lied von den drei­en. Ich werd mit den bei­den und ihrer Musik trotz­dem nicht so recht warm.

  5. Ich freue mich natür­lich wie ein Keks, dass die bei­den die­ses Jahr wie­der dabei sind. Und dass sie einen ganz eige­nen Stil pfle­gen. Aller­dings muss ich sagen, dass ich schon deut­lich bes­se­re Titel von ihnen gehört habe.

    Das mit den Reg­ga­eRap-Ein­la­gen geht über­haupt nicht. Am anspre­chends­ten fin­de ich auch Samo Sham­pio­ni.

Oder was denkst Du?