Russland pullt eine Chiara

Heute stellte das russische Fernsehen nun auch den Song für Malmö vor, nachdem die Teilnehmerin Dina Garipova, ihres Zeichens Siegerin der aktuellen Staffel von The Voice, bereits seit ein paar Tagen feststeht. ‚What if‘ heißt der, und das klingt nicht nur vom Songtitel her maltesisch. Eine klassische, wenn nicht gar all zu klassische Eurovisionsballade mit verhaltenem Anfang, stetigen Steigerungen, vorschriftsmäßiger Rückung und dramatischem Songfinale, dargeboten von einem ernst dreinblickenden, properen jungen Mädchen mit großer Stimme. Und versehen mit einem fußnägelaufrollend weltverbessernden Text. Man könnte gar an einen Siegel / Meinunger denken, aber natürlich stammt auch dieses Elaborat wieder aus schwedischer Feder. Die Jurys werden es lieben, schließlich ist es genau auf ihren Geschmack hin geschrieben worden. Und ein paar Punkte von den Televotern dürfte es sicher auch geben, schließlich singt Dina für Mütterchen Russland. Falls das siegt, kotze ich!


Jede Zelle an jeder Stelle…

Über den Einzug ins Finale brauchen wir bei Russland ja nicht reden. Aber hat das Siegchancen?

  • Nein, das ist zu altbacken. (36%, 49 Votes)
  • Leider ja. Gerade in so einem schwachen Jahrgang wie 2013. (34%, 46 Votes)
  • Ja, und zu Recht. Eine wunderschöne Ballade ganz nach meinem Geschmack! (31%, 42 Votes)

Total Voters: 137

Loading ... Loading ...

9 Gedanken zu “Russland pullt eine Chiara

  1. MALMÖ !!!! 🙂

    Der Song ist nicht schlecht; irgendwo zwischen Radiogedudel und Powerballade anzusiedeln. Die Juroren werden es lieben!

    Und so schwach ist der Jahrgang 2013 auch nicht. Da haben wir z.B. potentielle Sieger aus Dänemark, Deutschland und der Schweiz, ein lettisches Trio, das den Tanel-Padar-Dave-Benton-Moment erleben könnte, dann noch den sehr erfrischenden Beitrag aus Finnland, die Neuveröffentlichung aus Russland und nicht zu vergessen der griechische Song „Alcohol Is Free“, der für mich ein würdiger „Party For Everybody“-Nachfolger ist. Ich kann mich nicht beklagen!

  2. Potentieller Sieger aus der Schweiz? Gott bewahre! Wenn diese schlagerhafte Junge-Christen-Scheiße wirklich gewinnt, dann kotz ich aber echt im Strahl! Dann ja lieber noch die russischwedische Patentballade!
    Und die restlichen erwähnten Beispiele sind ja alle ganz nett, aber einen würdigen Sieger habe ich unter den bislang bekannten Beiträgen noch nicht ausmachen können. Erst recht nicht die unter den Fans schon viel gefeierte norwegische Feederin. Am ehesten noch Koza Mostra, aber daran glaub ich nicht.

  3. Hey, bitte keine unbotmäßigen Vergleiche mit unser aller Lieblingsmalteserin! 🙂 Abgesehen davon, dass Chiara zweimal auf dem Treppchen gelandet ist, als an die Wiederkehr der Jurys noch nicht zu denken war, also muss sie irgendwas anders gemacht haben als die Standardballadensülzer. Vielleicht sowas wie Bühnenpräsenz.

  4. Ob das gewinnen kann? Wenn man bedenkt, dass die Ukraine auch eine stimmgewaltige Sängerin mit einer „safen“ Ballade schickt, würde ich vermuten, dass sich beide Nummern gegenseitig die (ex-Soviet) Stimmen wegnehmen könnten – und das wäre dann wohl eine Steilvorlage für Dänemark, oder vltl. für einen Außenseitersieg. Je größer die Konkurrenz innerhalb eines Genres, desto geringer die Siegchancen.

  5. Ich höre in den Strophen („together… etc.“) für ein paar Takte den Refrain von Lana Del Reys „Video Games“… XD Wohin man schaut, überall Plagiate! 😉

  6. Danke.

    Schon allein bei dem Gedanken daran, dass die Heilsarmee Gewinnen könnte, bekomme ich nen Maggie Blackamoor (Little Britain)- Moment…

Oder was denkst Du?