ESC 2014: frühester Song Contest seit 1998

Wie die EBU gestern bekannt gab, wird das Finale des nächsten Eurovision Song Contest am 10. Mai 2014 stattfinden, eine Woche früher als ursprünglich geplant. Die beiden Qualifikationsrunden sind dementsprechend für den 6. und 8. Mai 2014 terminiert. Die Entscheidung über den Austragungsort ist noch immer nicht gefallen, laut Jan Ola Sand soll die Vorverlegung um eine Woche eine „maximale Flexibilität“ hinsichtlich der möglichen Veranstaltungshallen ermöglichen. Das spricht nach Fan-Spekulationen für die Boxen Arena in Herning, einer der vier sich noch im Rennen befindlichen Bewerber für die Austragung des ESC 2014. Dort tritt am 15. Mai nämlich André Rieu auf, so dass eine durchgehende Buchung für die Eurovisionswoche nicht möglich gewesen wäre. Die 2010 als MCH Arena eröffnete Halle ist mit 15.000 Plätzen die größte Sport- und Veranstaltungslocation Dänemarks, liegt allerdings mitten im jütländischen Niemandsland, ohne ausreichende Hotelkapazitäten – laut Prinz-Blog zählt Hernings Bürgermeister Lars Krarup dann auch „Jugendherberge“ und „Campingplatz“ als Unterbringungsmöglichkeiten der Wahl auf.


Emmelie beim Vorentscheidungsauftritt in der Boxen Arena

Neben der allgemein als chancenlos gesehenen Bewerbung eines früheren Staatsgefängnisses in Horsens und dem Rückzug des Parken-Stadions, des in unguter Erinnerung bleibenden Austragungsortes von 2001, konkurrieren noch zwei Kopenhagener Locations um den Song Contest: die weniger als 10.000 Zuschauer fassende ehemalige Werft B&W Grand Ballroom sowie, als kostengünstige Minimallösung, mobile Zelte am Standort des dänischen Senders DR. Das viel beschworene Downsizing der teuren Unterhaltungsveranstaltung scheint angekommen zu sein. Die terminliche Vorverlegung des Finales (zuletzt fand der Grand Prix 1998 so früh statt) kommt übrigens auch der ARD zupass: am ursprünglich angedachten Sendetermin läuft mal wieder irgendein Fußball-Finalspiel, für das der Sender die Übertragungsrechte hat. Und in der Einschaltquotenkonkurrenz zieht mein Lieblingsevent dann halt doch den Kürzeren gegenüber dem stumpfen Hetengebolze.

Wo sollte der ESC 2014 stattfinden?

  • Boxen Arena, Herning. Wenigstens passen da ein paar Leute rein. (42%, 40 Votes)
  • Aserbaidschan soll übernehmen! (23%, 22 Votes)
  • Fængslet, Horsens. Ein Gefängnis wäre doch angemessen für das Musikverbrechen. (14%, 13 Votes)
  • B&W Ballroom, Kopenhagen. Wenigstens in der Hauptstadt. (10%, 10 Votes)
  • Das ist allesamt Mist. Dann lieber noch mal in Malmö. (9%, 9 Votes)
  • DR Byen, Kopenhagen. Wenigstens praktisch für den Sender. (2%, 2 Votes)

Total Voters: 96

Loading ... Loading ...

1 Gedanke zu “ESC 2014: frühester Song Contest seit 1998

  1. Bestmögliche Entscheidung (Hernings Boxen und das frühe Datum), Respekt an die Dänen. Ich freu mich schon auf meinen ersten Live-ESC in Jütland.

Oder was denkst Du?