Trau­er und Bestür­zung: Ili­as Kozas hat gehei­ra­tet!

Ein Schock erschüt­tert die schwu­le ESC-Fan-Gemein­de: Ili­as Kozas, Lead­sän­ger der grie­chi­schen Ska-Band Koza Mos­tra (GR 2013) und zwei­fels­oh­ne der sexies­te Euro­vi­si­ons­teil­neh­mer aller Zei­ten, ist unter der Hau­be. Wie die Sei­te apospasma.gr berich­tet, ehe­lich­te der 29jährige bereits vor vier Tagen sei­ne Freun­din Cha­ris in der Hagia-Sophia-Kir­che in Thes­sa­lo­ni­ki. Anschlie­ßend habe es eine “Rock-Par­ty” mit 250 gela­de­nen Gäs­ten gege­ben – man kann wohl mit recht gro­ßer Sicher­heit davon aus­ge­hen, dass das Mot­to “Alco­hol is free” lau­te­te.  Und sel­bi­gem wer­de ich mich jetzt erst mal erge­ben, um die­se alle Illu­sio­nen und Hoff­nun­gen zer­stö­ren­de Nach­richt zu ver­dau­en…


Grrrrrr.… iechen­land!

2 Gedanken zu “Trau­er und Bestür­zung: Ili­as Kozas hat gehei­ra­tet!”

  1. Mann ist das cool: In der Kir­che war ich vor 2 Jah­ren. Ob er nun ver­ge­ben ist oder nicht ist mir ziem­lich schnup­pe, aber ich wün­sche den bei­den alles Glück für die Zukunft. OPA!

Oder was denkst Du?