Helena Paparizou beim Melodifestivalen?

Das schwedische Boulevardblatt Aftonbladet legt mit weiteren (natürlich unbestätigten) Teilnehmernamen für das Melodifestivalen 2014 nach. So wolle es der diesjährige klare Televotingsieger Yohio erneut versuchen, in der vagen Hoffnung, dass sich die leider auch beim MF übermäßig einflussreichen, diabolischen Jurys angesichts der von Österreich bereits fix nominierten bärtigen Frau Conchita Wurst diesmal etwas nachsichtiger mit dem auffällig geschminkten und frisierten schwedischen Pokémon zeigen und ihn nicht ein zweites Mal mit einem gezielten Downvoting um den verdienten Sieg bringen. A propos Sieg: auch die griechische Grand-Prix-Gewinnerin von 2005 und Drittplatzierte von 2001, Helena Paparizou, soll laut Aftonbladet am MF teilnehmen, mit einem Song aus der Feder von Contest-Veteran Bobby Ljunggren (u.a. ‚Hero‘ für Charlotte Perrelli, 2008). Fan-Vermutungen zufolge will die in Göteborg geborene und aufgewachsene Sängerin mit hellenischen Wurzeln neben ihrer weiterhin beständig laufenden Karriere in Griechenland damit vor allem ihre Präsenz auf dem finanziell lukrativeren Heimatmarkt stärken. Weiter schreibt das Blatt, dass Jessica Folcker, die schon zu seinen aktiven Hit-Zeiten in den Neunzigern als Backing für Dr. Alban tätig war, den bereits als Teilnehmer vermeldeten singenden Zahnarzt beim MF-Auftritt unterstütze. Als Songwriter sei zudem Vincent Pontare, der Sohn des verkaterten Indianerhäuptlings von 2000, Roger Pontare, beim MF am Start.


Den Hauptdarsteller aus diesem Clip bitte als Backing mitbringen, Helena!

2 Gedanken zu “Helena Paparizou beim Melodifestivalen?

  1. Hm … wenn Helena teilnimmt, sehe ich leider schwarz für einen Sieg Yohios. Wobei es natürlich auch auf die Songs ankommt. Bin mal gespannt, was an den Gerüchten dran ist.

Oder was denkst Du?