Niederlande 2014: Brighter than a twinklin‘ Star

Eurovisionsgerüchte stimmen immer: wie bereits vor Wochen vorhergesagt und heute vom holländischen Sender Avro/Tros bestätigt, vertritt Ilse de Lange unsere goudaproduzierenden Nachbarn in Kopenhagen. Und zwar gemeinsam mit dem Castingshow-Star Willem Bijkerk, der für die Bühne den Vornamen seines musikalischen Vorbildes, dem amerikanischen Countrysänger Waylon Jennings, übernommen hat. Country ist auch genau das, was wir von den Beiden, die sich als Duo The Common Linnets (zu deutsch: die Hänflinge) nennen, erwarten können. Die zwei kennen sich nach Aussage von Ilse de Lange schon seit Teenagertagen und machen neben ihren Solokarrieren auch immer mal wieder gemeinsam Musik. Derzeit arbeiten sie in Nashville, Tennessee, an einem Album. „Den Eurovision Song Contest hatten wir beide, unabhängig voneinander, in Betracht gezogen. Aber dieses Joint Venture ist so großartig, dass wir uns entscheiden haben, als Duo anzutreten. Ich kann es kaum erwarten, zusammen auf der Bühne zu stehen,“ so Ilse. Zum Song ist noch nichts Genaues bekannt. Dann schauen wir mal, ob die Niederlande mit Country mehr Glück haben als wir seinerzeit mit Texas Lightning (DE 2006).


Ilse & Waylon alias The Common Linnets (Repertoirebeispiel)

2 Gedanken zu “Niederlande 2014: Brighter than a twinklin‘ Star

  1. Vielleicht hat man sich bei TROS an das letzte Mal erinnert, als ein gemischtes Country-Doppel auf der Bühne stand, ebenfalls in Kopenhagen. Und wenn der Song der beiden jetzt ein bisschen mehr taugt als dieser unsägliche Bierzeltstampfer von Rollo & King anno 2001, könnte es zumindest das zweite Finale in Serie werden (auch wenn ich mich immer noch frage, wie man der Meinung sein kann, Country sei bei einem Wettbewerb mit so vielen mit abstimmenden osteuropäischen Ländern, die mit dieser Musik in etwa so viel anfangen können wie der Großteil Westeuropas mit kirgisischer Volksmusik, eine gute Idee…).

Oder was denkst Du?