Schweiz: ers­tes Vor­sie­ben in Luga­no

Aus beein­dru­cken­den 23 Ein­sen­dun­gen wähl­te, wie esc­to­day mel­det, heu­te eine drei­köp­fi­ge Fach­ju­ry unter Betei­li­gung von Pao­lo Mene­guz­zi (CH 2008) in den Rete-Tre-Stu­di­os in Luga­no drei Semi­fi­na­lis­ten aus, die bei einem Live-Cas­ting am 30.11. in Zürich um den ein­zi­gen Start­platz der ita­lie­nisch­spra­chi­gen Schweiz bei der Gro­ßen Ent­schei­dungs­show der Hel­ve­tier am 1. Febru­ar 2014 in Kreuz­lin­gen am Boden­see kämp­fen dür­fen (alles ver­stan­den? Ich auch nicht, außer dass es die Schwei­zer nun mal unnö­tig kom­pli­ziert lie­ben. Aber das ist ja nichts Neu­es). Die glück­li­chen Drei sind die Cas­ting­show­teil­neh­me­rin Jas­mi­ne Mos­sier (‘Hig­her Love’), der bis­lang eher als Song­schrei­ber (u.a. für Mina) in Erschei­nung getre­te­ne Valen­ti­no Alfa­no (‘103 Paro­le’) sowie der schmu­cke Bart­trä­ger Sebas­tia­no Pau-Les­si ali­as Sebal­ter, des­sen Titel ‘Hun­ter of Stars’ als Ein­zi­ger der­zeit auf You­tube ver­füg­bar ist. Lei­der. Wie Euro­fes­ti­val-News sekun­diert, besuch­te auch die schwei­ze­ri­sche Zahn­fee von 1997, Bar­ba­ra Ber­ta (‘Den­to di me’) die Aus­wahl – und noch depri­mie­ren­der kann die­se ver­mut­lich über­flüs­sigs­te aufrechtgehn.de-Meldung aller Zei­ten wohl kaum schlie­ßen!


Da zieht’s mir die Schu­he aus: Sebal­ter

1 Gedanke zu “Schweiz: ers­tes Vor­sie­ben in Luga­no”

Oder was denkst Du?