Türk­vi­zyon: neue Län­der und Sän­ger

Wie Euro­voix berich­tet, ist ein wei­te­res Land zum Teil­neh­mer­kreis der Türk­vi­zyon hin­zu gesto­ßen: die nörd­lich von Geor­gi­en gele­ge­ne rus­si­sche Teil­re­pu­blik Kaba­di­no-Bal­ka­ri­en. Die von knapp 900.000 Men­schen bewohn­te Regi­on gilt Wiki­pe­dia zufol­ge als eines der Zen­tren des isla­mis­ti­schen Extre­mis­mus und lei­det unter hoher Arbeits­lo­sig­keit und Armut. Die tür­kisch­stäm­mi­gen Bal­ka­ren machen etwa ein Ach­tel der Bevöl­ke­rung aus. Die bal­ka­ri­sche Vor­ent­schei­dung fin­de nach Anga­ben von Euro­voix mor­gen Nach­mit­tag in einem Restau­rant statt – und zwar in Tscher­kess, der Haupt­stadt der angren­zen­den Repu­blik Karat­schai-Tscher­kes­si­en. Sehr merk­wür­dig, all das! Als gesi­chert darf hin­ge­gen die Teil­nah­me Tatarstans gel­ten. Die Wol­ga­re­pu­blik wird durch die Sän­ge­rin  Ali­ne Şerip­ca­no­va ver­tre­ten. Ihre Inau­gu­ra­ti­on erfolg­te vor lee­ren Zuschau­er­rän­gen: auf­grund eines Flug­zeug­ab­stur­zes mit 50 Toten, dar­un­ter dem Sohn des Regio­nal­fürs­ten, in der Haupt­stadt Kasan letz­te Woche herrscht in Tatar­stan Trau­er, die Vor­ent­schei­dung fand ohne Publi­kum statt. Ein kur­zer Aus­schnitt aus Ali­nes Bal­la­de ist hier bei Minu­te 1:15 zu sehen. Die auto­no­me ukrai­ni­sche Teil­re­pu­blik Krim schickt die Sän­ge­rin Elvi­ra Sari­ha­lil (ande­re Schrei­bung: Sarykha­lil) nach Eskişe­hir. Sie setz­te sich gegen 13 Kon­kur­ren­ten durch. Über ihren Titel war noch nichts in Erfah­rung zu brin­gen.


Elvi­ra Sari­ha­li ver­tritt die Krim bei der Türk­vi­zyon (Reper­toire­bei­spiel)

Oder was denkst Du?